Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
bmcm |

BMC Messsysteme GmbH (bmcm) - Innovative Lösungsansätze in der Messtechnik

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Service vor Ort an Drehmaschinen, Fräsen, Pressen und Reibschweißanlagen


Maisach/München. Mit Kombination aus dem All-In-One Messsystem AMS42/84-LAN16fx, der Erweiterung OI16RS und der Software NextView ermöglicht BMC Messsysteme GmbH (bmcm) eine genau abgestimmte Lösung für die Messung von Temperaturen, Hydraulik-Druck, Drehzahl- und Drehwinkel und Beschleunigung für Service an Drehmaschinen, Fräsen, Pressen und Reibschweißanlagen.

Die zeitsynchrone Erfassung und Darstellung der digitalen Signale des inkrementellen Drehgebers und der analogen Messwerte erlaubt eine schnelle Fehlerdiagnose vor Ort.

 

Beim Einsatz des Messsystems AMS42/84-LAN16fx zusammen mit NextView können sogar durch Frühdiagnose Ausfallzeiten reduziert und damit Kosten gespart werden.

Wichtige Eckdaten des AMS42/84-LAN16fx mit Erweiterung OI16RS:

-       8 bzw. 16 analoge Eingänge mit 250kHz Summenabtastrate; 16Bit Auflösung

-       Je Kanal mit einem Messverstärker zur Signalanpassung ausrüstbar.

-       Individuelle Steckverbinder pro Kanal

-       Galvanische Trennung pro Kanal

-       Sensorversorgung je Kanal ebenfalls galvanisch getrennt

-       4 digitale Eingänge (Optokoppler)

-       3 Inkremental-Eingänge mit RS422 Pegeln

-       16 Digitalausgänge; galvanisch getrennt mit High-Side-Treibern

-       Maße: 42/84 TE / 3 HE

-       Anschluss für Visualisierung und Speicherung zum PC über Netzwerk (TCP/IP)

Das Gerät aus der AMS-Serie kann je nach Bedarf der Messaufgabe entsprechend bestückt werden. Alle digitalen Ein- und Ausgänge sind an der Hinterseite des AMS-Systems an steckbaren Schraubklemmen anschließbar. So ist es möglich analoge und digitale Signale mit einem Gerät aufzunehmen.

 

Mit der Software NextView – ebenfalls aus dem Haus der BMC Messsysteme GmbH ist die Darstellung und Auswertung der Signale sofort nach der Installation möglich.

 

Ohne Programmierung von Schaltdiagrammen kann sofort mit dem Messen verschiedenster physikalischer Größen begonnen werden. Dies ermöglicht die direkte Anpassung bei ständig wechselnden Anforderungen und das schnelle Reagieren auf Störfälle, was im Servicebereich von großem Vorteil ist.

 

Nach dem Motto "Alles aus einer Hand": Die gemeinsame Entwicklung von bmcm Hardware und Software ermöglicht eine optimale Abstimmung aufeinander. Mit NextView werden die Möglichkeiten des Messsystems voll ausgeschöpft.

 

Weitere Informationen befinden sich auf der Website der BMC Messsysteme GmbH (bmcm) unter: http://www.bmcm.de


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Niklas Werner (Tel.: 0049 8141 4041800), verantwortlich.


Keywords: Messtechnik, messsoftware, inkrementelle derbere, erweiterung, software, digitale signale, industrie, drehmaschinen, fräsen, pressen, reibschweißanlagen, früherkennung, fehlerdiagnose, analoge messwerte

Pressemitteilungstext: 315 Wörter, 3345 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von bmcm lesen:

bmcm | 16.08.2017

Industrie 4.0 im Mittelstand – Messtechnik wird immer mehr zum Muss

Maisach/München. Der Begriff Industrie 4.0, vergleichbar mit IoT (Internet of Things) bezeichnet die vierte industrielle Revolution. Zuerst kam die Mechanisierung, die erste industrielle Revolution und nun stecken wir in einer Übergangsphase von E...