info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
A-F-Immobilien |

Große Kette oder kleiner Kenner? In Lüneburg den richtigen Immobilienmakler finden

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


"Buy local - lokal kaufen", fast jeder kennt diesen Spruch. Doch trotz vieler Online-Möglichkeiten und Immobilien-Vergleichsportalen, ist der Makler vor Ort oft die erste Wahl.

Na klar, bei einfachen Produkten wie Kleidung oder einem neuen Smartphone, da kann der Online-Einkauf viel Geld sparen. Doch wie ist das mit Immobilien? Die sind sehr wertvoll, lassen sich eher schwer verschicken und sind in der Regel auch gerade dort schön, wo sie fest stehen.

Und genau an dieser Stelle kann buy local, das lokale Einkaufen, richtig und gut sein.



Nur der Makler vor Ort kann den regionalen Markt wirklich kennen und professionell einschätzen. Schon aus diesem Grund bietet Karsten Aßmann-Funk von A-F-Immobilien in Lüneburg auch fast nur Immobilien an, die sich in der Stadt Lüneburg und einem Umkreis von 30-40 Kilometern befinden.

Für ihn als regionalen Makler ist das keine Beschränkung, sondern vor allem ein Qualitätsmerkmal. Denn in einem überschaubaren Markt kann A-F-Immobilien auch die kleinen Orte kennen und weiß fast immer, wo zum Beispiel der nächste Windrad-Park entstehen soll, oder ob die schöne Aussicht in Kürze durch ein Neubaugebiet nicht mehr gegeben sein könnte.



So kennt Karsten Aßmann-Funk als "alter Lüneburger" denn auch fast jede Straße und jeden Ort in seinem Bereich und kann Interessenten sehr detailiert Infos zur Lage und dem Umfeld geben. Ein echter Vorteil für Käufer und Verkäufer, die so optimale Betreuung beim Kauf und Verkauf von Immobilien erhalten.



Große Ketten, die deutschlandweit agieren, mögen also eindrucksvoll wirken und werben, dennoch sollte man vor der Beauftragung eines Immobilienmaklers auf jeden Fall auch einen Makler vor Ort kennenlernen. Und auch hier gilt, im Zeitalter von Bannerwerbung im Internet und Vergleichsportalen: keiner hat etwas zu verschenken. Wenn also ein Vergleichsportal für Immobilienmakler damit wirbt, für Sie viele Tausend Euro extra rauszuholen, steckt dahinter am Ende vielleicht auch nur ein Immobilienmakler, der den lokalen Markt nicht kennt, den Preis Ihrer Immobilie zu hoch einschätzt und so den Verkauf verzögert.

Darum empfiehlt Karsten Aßmann-Funk von A-F-Immobilien: "buy local", auch den Immobilienmakler!





Die umfassenden Leistungen der A-F-Immobilien sind auf der Homepage a-f-immobilien.de dargestellt. Für Beratung und Information steht Karsten Aßmann-Funk mit seinem Maklerbüro an der Bahnhofstraße 7 in Lüneburg gern bereit.



Lüneburg, 12.09.2017


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Karsten Aßmann-Funk (Tel.: 04131/ 999 30 85), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 348 Wörter, 2472 Zeichen. Als Spam melden

Unternehmensprofil: A-F-Immobilien


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von A-F-Immobilien lesen:

A-F-Immobilien | 13.04.2017

Immobilien verkaufen in Lüneburg: warum die Online-Maklersuche oft gar nicht so toll ist

Geworben wird meistens damit, dass man als Verkäufer auf diesem Wege ganz einfach den "besten" Makler finden könne, der den höchsten Preis für die eigene Immobilie erzielt, und eine kostenlose Immobilienbewertung mit nur wenigen Klicks gibt's au...
A-F-Immobilien | 23.11.2016

Immobilien in Lüneburg und Umgebung: Rückblick 2016 und Ausblick 2017

Eine große Rolle spielt, neben der ungebrochenen Nachfrage, in diesem Jahr die sogenannte Wohnimmobilienkreditrichtliche, kurz auch Wokri genannt. Durch sie wurden den Baufinanzierern deutlich strengere Auflagen gemacht, unter denen sie Kredite an I...
A-F-Immobilien | 27.07.2016

Und welcher Immobilienmakler ist nun der richtige für mich?

Wenn die Kinder aus dem Haus sind, wird das schöne Einfamilienhaus mit dem tollen Grundstück dann doch zu groß und zu arbeitsintensiv. Oder die nette Eigentumswohnung mit zwei Zimmern ist einfach zu klein geworden, weil nun das nächste Kind unter...