Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
US Cobalt Inc. |

US Cobalt erweitert Bohrprogramm und wartet auf die Analyseergebnisse

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


US Cobalt erweitert Bohrprogramm und wartet auf die Analyseergebnisse

14. September 2017 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - US Cobalt Inc. (das Unternehmen) (TSXV: USCO) (Frankfurt: 26X) (OTCQB: USCFF) freut sich, über die aktuellen Fortschritte des Explorations- und Bohrprogramms 2017 im unternehmenseigenen 1.800 Acres großen Kobaltkonzessionsgebiet Iron Creek im Idaho Cobalt Belt im US-Bundesstaat Idaho zu berichten. Das Unternehmen hat im Rahmen des aktuellen Programms 20 Bohrlöcher bei Iron Creek absolviert, die zahlreiche Abschnitte mit massiver bis semi-massiver Sulfidmineralisierung innerhalb strukturell begrenzter Zonen in der Nähe der historischen Bohrlöcher durchteuft haben. Berichten zufolge wurden in den historischen Bohrungen hochgradige Kobalt- und Kupfermineralisierungen entdeckt. Die Sanierung von Stollen Nr. 1 ist abgeschlossen und die Probenahmen haben die hochgradige Kobaltmineralisierung in den unterirdischen Aufschlüssen bestätigt, wie zuvor mitgeteilt wurde (siehe Pressemeldung des Unternehmens vom 31. Juli 2017). Die Arbeiten für die Öffnung und die Sanierung von Stollen Nr. 2 laufen. Der Stollenmund wurde freigelegt und die Sanierung des Stollenmundes sollte innerhalb von zwei Wochen erfolgen. Die Bohrkernproben aus 13 Bohrlöchern wurden an das Analyselabor geliefert; die endgültigen geochemischen Analyseergebnisse stehen noch aus.

Brian Kirwin, Sr. Vice President, Exploration des Unternehmens, sagte: Wir haben angesichts der vielversprechenden optischen Indikatoren, die wir in den Bohrkernen beobachtet haben, und der spannenden Ergebnisse aus den unterirdischen Probenahmen aus Stollen Nr. 1 beschlossen, dieses Phase-I-Bohrprogramm zu erweitern. Im Zuge unserer aktuellen Bohrkampagne in der Zone No Name haben wir zahlreiche Zonen mit beachtlicher Sulfidmineralisierung auf bemerkenswerten Mächtigkeiten entdeckt. Innerhalb des strukturellen Korridors der Zone No Name sowie einiger struktureller Zonen im Liegenden scheint die Sulfidmineralisierung durchgehend zu sein. Die unterirdischen Schlitzprobenahmen im Stollen Nr. 1 und die historischen Bohrungen zeigten, dass dieser Typ der strukturell begrenzten Sulfidmineralisierung hochgradige Kobaltmineralisierung aufweist. Wir freuen uns sehr, die schnelle Exploration des Projekts Iron Creek fortzusetzen, und hoffen, die historischen Schätzungen bestätigen und diese Zonen erweitern zu können.

Das Unternehmen erweiterte sein geplantes Diamantbohrprogramm vor Kurzem von 30.000 Fuß auf etwa 40.000 Fuß. Das Ziel der ersten Bohrkampagne ist es, die historischen Schätzungen der Kobalt- und Kupfermineralisierung im Konzessionsgebiet Iron Creek zu bestätigen. Das erweiterte Bohrprogramm beinhaltet auch Bohrlöcher, die der Untersuchung des Tiefenpotenzials der Kobaltmineralisierung unterhalb der historischen Schätzungen dienen sollen. Insgesamt 20 Bohrlöcher wurden über eine Gesamtlänge von 15.376 Fuß absolviert. Die erweiterte Bohrkampagne umfasst 41 Bohrlöcher auf insgesamt 40.000 Fuß. Laut Einschätzung des Unternehmens besteht auf Grundlage der Ergebnisse der unterirdischen Probenahmen, der im aktuellen Bohrprogramm entdeckten vielversprechenden Sulfidmineralisierung und der Interpretation der geologischen Strukturen Potenzial für die Erweiterung der bekannten Zonen.

Garry Clark, P. Geo., von Clark Exploration Consulting, hat als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 die in dieser Pressemeldung enthaltenen Fachinformationen geprüft und genehmigt.

Nähere Informationen erhalten Sie über:

US Cobalt Inc.
Wayne Tisdale, President
T: (604) 639-4457

E: info@uscobaltinc.com
Webseite: www.uscobaltinc.com.

Hinweis für den Leser

Diese Pressemitteilung enthält bestimmte zukunftsgerichtete Informationen im Sinne der einschlägigen Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Informationen erkennt man häufig anhand von Begriffen wie planen", erwarten", prognostizieren, beabsichtigen, glauben, vorhersehen, schätzen und an anderen ähnlichen Wörtern oder Aussagen darüber, dass bestimmte Ereignisse oder Bedingungen eintreten können oder werden. Insbesondere zählen zu den zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemeldung auch Aussagen zum geplanten Explorationsprogramm im Konzessionsgebiet. Wir gehen davon aus, dass die Erwartungen, die in diesen zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind, auf vernünftigen Annahmen beruhen; es kann allerdings keine Gewähr übernommen werden, dass sich diese Erwartungen auch als richtig erweisen. Wir können zukünftige Ergebnisse, Leistungen oder Erfolge nicht garantieren. Es kann daher nicht bestätigt werden, dass die tatsächlichen Ergebnisse zur Gänze oder auch nur zum Teil den Ergebnissen entsprechen, die in den zukunftsgerichteten Informationen enthalten sind.

Zukunftsgerichtete Informationen basieren auf den Meinungen und Schätzungen des Managements zum Zeitpunkt der Äußerung dieser Aussagen und unterliegen einer Reihe von Risiken und Ungewissheiten sowie anderen Faktoren, die dazu führen könnten, dass sich die tatsächlichen Ereignisse oder Ergebnisse erheblich von jenen in den zukunftsgerichteten Informationen unterscheiden. Sie unterliegen einer Vielzahl von Risiken und Unsicherheiten sowie anderen Faktoren, die eine wesentliche Abweichung der eigentlichen Ereignisse oder Ergebnisse von den in zukunftsgerichteten Informationen dargelegten Erwartungen bewirken können. Zu diesen Faktoren gehören unter anderem die allgemeine Wirtschaftslage in Kanada und weltweit; das Branchenumfeld einschließlich Regierungs- und Umweltvorschriften; das Unvermögen, die Zusagen und Genehmigungen von Branchenpartnern und anderen Dritten einzuholen, wenn dies erforderlich ist; die Verfügbarkeit von Finanzmitteln zu akzeptablen Konditionen; die Notwendigkeit zur Einholung erforderlicher Genehmigungen bei den Aufsichtsbehörden; die Volatilität an den Aktienmärkten; typische Risiken des Bergbaubetriebs; Wettbewerb um unter anderem qualifiziertes Personal und Versorgungsgüter; fehlerhafte Beurteilungen des Werts von Akquisitionen; geologische, technische, aufbereitungs- und transportspezifische Schwierigkeiten; Änderungen der Steuergesetze und Förderprogramme; das Unvermögen, die erwarteten Vorteile von Akquisitionen und Veräußerungen zu realisieren, und andere Faktoren. Die Leser werden darauf hingewiesen, dass diese Liste von Risikofaktoren nicht als vollständig gilt.

Diese Warnhinweise gelten ausdrücklich für die zukunftsgerichteten Informationen in dieser Pressemitteilung. Wir sind nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Informationen zu aktualisieren, damit diese den tatsächlichen Ergebnissen bzw. unseren geänderten Erwartungen entsprechen, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert. Die Leser werden davor gewarnt, sich bedenkenlos auf solche zukunftsgerichteten Informationen zu verlassen.

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, US Cobalt Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 934 Wörter, 7811 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von US Cobalt Inc. lesen:

US Cobalt Inc. | 23.05.2018

US Cobalt erweitert Mineralisierung bei Iron Creek erneut


US Cobalt erweitert Mineralisierung bei Iron Creek erneut - 0,47 % CoÄq auf 31,9 Fuß (9,7 Meter) (0,46 % Co + 0,05 % Cu), - einschließlich 0,64 % CoÄq auf 18,1 Fuß (5,5 Meter) (0,64 % Co + 0,07 % Cu), - innerhalb von 183,1 Fuß (55,8 Meter) mit 0,21 % CoÄq (0,18 % Co + 0,26 % Cu) 23. Mai 2018 - VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA - US Cobalt Inc. (das Unternehmen) (TSXV: USCO) (Frankfurt: 26X) (O...
US Cobalt Inc. | 25.04.2018

US Cobalt gibt letzte Kobaltergebnisse der Bohrungen von 2017 bekannt und beginnt mit erster Ressourcenschätzung


US Cobalt gibt letzte Kobaltergebnisse der Bohrungen von 2017 bekannt und beginnt mit erster Ressourcenschätzung - Bohrloch IC17-40 durchteuft 14,5 Fuß (4,4 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,43% CoÄq (0,29%Co+1,53%Cu), - darunter 5,4 Fuß (1,6 Meter) mit einem Erzgehalt von 0,67% CoÄq (0,49%Co+1,96%Cu) - 25. April 2018 - Vancouver, British Columbia, Kanada - US Cobalt Inc. (das "Unternehmen")...
US Cobalt Inc. | 16.04.2018

US Cobalt stößt bei Bohrungen auf weitere hochgradige Kobaltmineralisierung, bestätigt weitere Kontinuität der Lagerstätte und entdeckt Zone mit Liegendem


US Cobalt stößt bei Bohrungen auf weitere hochgradige Kobaltmineralisierung, bestätigt weitere Kontinuität der Lagerstätte und entdeckt Zone mit Liegendem In Loch IC17-39 wurden auf 13,3 Fuß (4,1 Meter) ein Erzgehalt von 0,31 % Co-Äquivalent (0,31 % Co + +0,02 % Cu) und auf 6,4 Fuß (2,0 Meter) ein Erzgehalt von 0,50 % Co-Äquivalent (0,50 % Co + 0,00 % Cu), einschließlich 2,8 Fuß (0,9 ...