info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Papierfresserchens MTM-Verlag |

Bekannte Künsterlin gibt ihr erstes Buch heraus

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Silvia Lüftenegger ist RosaRot ... und ihre Heldin Federblau

Zuerst die Illustrationen, dann die Geschichte: Diesen ungewöhnlichen Weg wählte die bekannte österreichische Künstlerin Silvia L. Lüftenegger/RosaRot aus Linz für ihr erstes Buch "Federchens Abenteuer - Geschichten vom Fräulein Friedrike Federblau".



Damit beweist sie die ganze Bandbreite ihrer außerordentlichen Kreativität. Die Autorin, die als Malerin, Bildhauerin und Mitorganisatorin des renommierten Waldviertler Hoftheaters tätig ist, malte eine kleinformatige Bilderserie, in der immer wieder ein kleiner blaufedriger Vogel auftauchte. Dieses Vögelchen, das bald den Namen Friederike Federblau erhielt, spukte ihr im Kopf herum, und es entstanden Ideen zunächst für eine Kurzgeschichte. Die sollte die Ausstellungen der Bilder begleiten. Doch aus der Kurzgeschichte wurde ein Buch, das nun erschienen ist. Das Vorwort zum Buch schrieb der Liedermacher Günther Novak.



Friederike Federblau wohnt im Tannen-Eichen-Weg Nummer 7 in einem apfelförmigen Häuschen ganz oben auf einem Ast des Baumes. Ihre Freunde und Nachbarn wohnen in den sechs anderen Häusern der Straße. Da sind zum Beispiel Frau Annemarie mit ihrer Familie, das ständig Vorrat kochende Fräulein Bertha, Herr Clemens und seine Gattin Carola, und die Zwillinge Randy und Rudy, die Modedesigner. Friederike, genannt Federchen, liebt ihr Haus ganz oben auf dem Ast, denn hier herrscht Ruhe und es gibt die beste Aussicht und sauberste Luft. Es ist immer etwas los, aber Friederike sucht trotzdem stets das Abenteuer außerhalb des Baumes. Sie ist neugierig, wissbegierig, möchte immer Neues erleben und liebt außerdem gutes Essen. Da kommt es gerade recht, dass ein Wanderzirkus das kleine Dorf Erlenhausen besucht. Gleich neben dem Dorfbrunnen und der Kirche mit der goldenen Kuppel steht das wunderschöne bunte Zelt. Federchen erlebt eine spannende Zeit, in der sie neue Freunde findet, Gefahren besteht und viel über Vertrauen und Liebe lernt.



Die anerkannte österreichische Künstlerin Silvia L. Lüftenegger/RosaRot, 1960 nahe Salzburg in Österreich geboren und heute in Linz lebend, legt mit "Federchens Abenteuer" ein warmherziges Buch für junge und jung gebliebene Leser vor. Zwar ist es ein Kinderbuch, das schon für kleine Kinder als Vorlesebuch geeignet ist und das ältere Kinder mit Spannung verschlingen werden. Aber auch der Erwachsene Leser, der bereit ist die Sicht des kleinen Vogels auf die Welt einzunehmen, kann sich der Kreativität, der liebevoll erzählten Geschichte und den fröhlichen Illustrationen nicht entziehen. Wie der österreichische Liedermacher Günther Novak im Vorwort zum Buch so treffend sagt: "Eine Aufforderung zur positiven Lebenseinstellung".



Zum Buch:

Silvia Lüftenegger RosaRot

Federchens Abenteuer

ISBN: 978-3-86196-707-1

Taschenbuch, 80 Seiten, farbig illustriert


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Martina Meier (Tel.: 08382 7159086), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 425 Wörter, 3361 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Papierfresserchens MTM-Verlag


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Papierfresserchens MTM-Verlag lesen:

Papierfresserchens MTM-Verlag | 01.09.2018

Darf ich deine Blüte essen?

Man wusste schon immer um den hervorragenden Geschmack oder die heilsame Wirkung so mancher Blume, doch in den letzten Jahrzehnten der immer stärkeren Urbanisierung und des stetig steigenden Stresslevels der Gesellschaft, die oft keine Zeit findet, ...
Papierfresserchens MTM-Verlag | 05.07.2018

Lehrreicher Zoobesuch aus ungewöhnlicher Perspektive

Haussperlinge sind gesellige und soziale Vögel, in lockeren Kolonien besiedeln sie Lebensräume in der Nähe menschlicher Gemeinschaften oder Tierhaltungen wie zum Beispiel Zoos. Denn hier finden sie sowohl ausreichend Nahrung als auch Nistplätze. ...
Papierfresserchens MTM-Verlag | 04.07.2018

Die Geschichte eines Antihelden - Kalt ist die Welt

Sie sind in jeder guten Geschichte unentbehrlich und heben die Tugenden des Protagonisten nur noch deutlicher hervor: die Antihelden, die Schurken, die sogenannten "Bösen". Sie sind zwielichtig, unsympathisch und kennen häufig keine Skrupel. Für d...