Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
TmaxSoft |

Technologie-Partnerschaft von TmaxSoft und Dbvisit vereinfacht Realtime Datentransfer von Oracle zu TmaxSoft Datenbank Tibero

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Dbvisit Replicate 2.9 unterstützt den Echtzeit-Datentransfer beim Wechsel von Oracle zu TmaxSoft, mit dem Unternehmen ihre Datenbank-Lizenzkosten deutlich senken können


München, 09. Oktober 2017 –  TmaxSoft, weltweiter Anbieter innovativer Enterprise System Software, gibt eine Technologie-Partnerschaft mit dem Oracle Gold Partner und Software-Spezialisten Dbvisit bekannt. Die Kooperation der beiden Technologieanbieter ermöglicht es Unternehmen, ihre Daten noch einfacher als bisher von Oracle Datenbanken auf das relationale Datenbankmanagement-System (RDBMS) ‚Tibero‘ von TmaxSoft zu übertragen und so ihre Lizenzgebühren signifikant zu senken.



Dbvisit bietet eine nahtlose Replikation von Oracle Datenbanken in Echtzeit und schließt in diesem Bereich eine Marktlücke. Die Lösung ‚Dbvisit Replicate‘ sorgt für einen einfachen und reibungslosen Datenfluss bei der Migration von Oracle Datenbanken auf zahlreiche andere Plattformen, wie Tibero von TmaxSoft. Durch die Realtime Replikation werden nicht nur die Risiken bei der Datenmigration minimiert, sondern auch die Ausfallzeit für die Nutzung der entsprechenden Applikationen. Die Datenbankmigration ist in wesentlich kürzerer Zeit durchführbar und Geschäftsprozesse können weitgehend unterbrechungsfrei weiterlaufen.

 

Der Kostendruck durch hohe Lizenzgebühren für Datenbanken ist ein Problem, mit dem viele Unternehmen zurzeit kämpfen. Die Lizenzstrategie großer Anbieter blockiert damit zudem häufig Virtualisierungsprojekte. „Es gab in diesem Jahr eine massive Protestwelle gegen diese Lizenzpolitik von Anwendergruppen wie der DOAG. Trotzdem scheuen viele Unternehmen die Migration von Daten aus Oracle Datenbanken aus Angst, Daten oder Funktionen der IT zu verlieren“, erklärt Thomas Hellweg, Vice President und Geschäftsführer für die DACH-Region „Durch die Partnerschaft mit Dbvisit können wir unseren Kunden diese Angst vor einer Datenmigration nehmen. Gerade in kritischen Fällen hilft uns die Leistungsfähigkeit von Dbvisit dabei, einen einfachen und reibungslosen Datenfluss von Oracle auf unsere Tibero RDBMS sicherzustellen. So helfen wir Unternehmen, ihre Datenbank-Lizenzkosten mehr als zu halbieren.“

Die große Expertise und Erfahrung mit Oracle Datenbank-Technologie macht Dbvisit zu einem perfekten Partner, um Unternehmen den Umzug von Oracle Datenbanken auf Tibero mit geringstmöglicher Unterbrechung ihrer Geschäftsprozesse, Downtime und ohne Datenbeschädigung zu ermöglichen. Über die letzten Jahre hinweg sind Daten zur Lebensader des Geschäftslebens geworden, und die Fähigkeit des Datenzugriffs und der Datenanalyse ist heute ein Schlüsselfaktor zur Differenzierung im Wettbewerb. Unternehmen suchen stets nach immer komfortableren Wegen, um dieses Ziel zu erreichen. Die Partnerschaft von Dbvisit und TmaXSoft bietet ihnen durch den sicheren und einfachen Umzug auf eine moderne und offene Datenbank-Alternative dazu eine attraktive Methode.

Mit der höchsten Oracle Kompatibilität im Datenbank-Markt und einem ausschließlich nutzungsbezogenen Lizenzmodell ermöglicht Tibero Anwendern von Oracle signifikante Kosten-Einsparungen. Darüber hinaus schließt Tibero die Lücke zwischen relationalen Legacy-Datenbanken und heutigen Anforderungen, um große Workloads in virtualisierten Data Centres und der Cloud auszuführen. Das führt zu mehr Flexibilität, hilft Big Data-Projekte umzusetzen und bietet gleichzeitig die Stabilität eines traditionellen RDBMS.

„TmaxSoft hat zahlreiche innovative Produkte auf den Markt gebracht, und Tibero ist die perfekte Lösung für Oracle Anwender, die ihre Daten auf eine Datenbank wie Tibero RDBMS umziehen wollen – inklusive Analysefunktionen und um Business Intelligence aufzubauen. Wir freuen uns sehr, mit TmaxSoft zu arbeiten und allen Oracle Kunden, die zu Tibero wechseln wollen, einen noch einfacheren Datentransport zu ermöglichen“, kommentiert Chris Lawless, Vice President Product Management bei Dbvisit, die Partnerschaft zu TmaxSoft.


Über TmaxSoft, Inc.
TmaxSoft ist ein globaler Software-Innovator mit Fokus auf Cloud-, Infrastruktur- und Legacy-Modernisierung. TmaxSoft entwickelt Lösungen, die CIOs tragfähige Alternativen zur Unterstützung ihrer globalen IT-Infrastruktur bieten und damit Wettbewerbsvorteile für Unternehmen sichern. Tibero ist eine der leistungsstärksten Unternehmens-RDBMS für das Virtual Data Center. Die Legacy-Rehosting-Lösung OpenFrame ermöglicht die Migration aller Anwendungen, Ressourcen und Daten von Mainframe-Systemen auf ein kostengünstigeres, hochleistungsfähiges Open- oder Cloud-System bei minimalem Migrationsrisiko und effektiver TCO-Reduzierung. Als weltweit erster Web Application Server mit J2EE 1.4, JAVA EE 5 und JAVA EE 6 Zertifizierung bietet JEUS verbesserte Sicherheit gegenüber traditionellen Web Application Servern. TmaxSoft wurde 1997 in Südkorea gegründet und beschäftigt heute über 1.000 Mitarbeiter in 20 Strategiezentren weltweit. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Chicago.

Weitere Informationen: www.tmaxsoft.com.

 

Für nähere Informationen zu Dbvisit besuchen Sie bitte www.dbvisit.com.
Bildmaterial zum Download im TmaxSoft Presseraum: http://presse.gcpr.de/tmaxsoft/

 

Pressekontakt
Wibke Sonderkamp / Jürgen Wollenschneider
GlobalCom PR Network
T.: +49 (0)89 360363-40 / -42
E.: TmaxSoft@gcpr.net


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jürgen Wollenschneider (Tel.: 089-360363-42), verantwortlich.


Keywords: Oracle-Datenbanken, Dbvisit, Lizenzkosten, RDBMS, Kooperation, Replikation

Pressemitteilungstext: 607 Wörter, 5221 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: TmaxSoft

Über TmaxSoft, Inc.
TmaxSoft ist ein globaler Software-Innovator mit Fokus auf Cloud-, Infrastruktur- und Legacy-Modernisierung. TmaxSoft entwickelt Lösungen, die CIOs tragfähige Alternativen zur Unterstützung ihrer globalen IT-Infrastruktur bieten und damit Wettbewerbsvorteile für Unternehmen sichern. Tibero ist eine der leistungsstärksten Unternehmens-RDBMS für das Virtual Data Center. Die Legacy-Rehosting-Lösung OpenFrame ermöglicht die Migration aller Anwendungen, Ressourcen und Daten von Mainframe-Systemen auf ein kostengünstigeres, hochleistungsfähiges Open- oder Cloud-System bei minimalem Migrationsrisiko und effektiver TCO-Reduzierung. Als weltweit erster Web Application Server mit J2EE 1.4, JAVA EE 5 und JAVA EE 6 Zertifizierung bietet JEUS verbesserte Sicherheit gegenüber traditionellen Web Application Servern. TmaxSoft wurde 1997 in Südkorea gegründet und beschäftigt heute über 1.000 Mitarbeiter in 20 Strategiezentren weltweit. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Chicago. Weitere Informationen: www.tmaxsoft.com.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von TmaxSoft lesen:

TmaxSoft | 10.01.2018

KnowTrade wird TmaxSoft Distributor in der Schweiz

KnowTrade mit Sitz in Zürich ist seit 12 Jahren im Bereich Oracle Licensing tätig und hilft Kunden, die Rentabilität ihrer Oracle IT-Infrastruktur zu erhöhen. „Die Software-Lösungen von TmaxSoft sind nicht nur hochqualitativ, sondern auch kost...
TmaxSoft | 21.11.2017

EMEA Channel Business von TmaxSoft gewinnt an Fahrt

Im Mittelpunkt der Partnerveranstaltung stehen technische Trainings, Best Practice-Methodik sowie Workshops zur Verkaufsunterstützung. Damit möchte TmaxSoft seinen Partnern den Aufbau von Projektgeschäft in den Bereichen Relationale Datenbank-Mana...
TmaxSoft | 23.10.2017

Finanzunternehmen in der Legacy-Falle – neue Wege in eine offene IT-Welt senken die Kosten und machen Digitalisierung möglich

Die geschäftlichen Rahmenbedingungen, eine eher geringe Ertragslage, EZB-Refinanzierung und Niedrigzinsniveau erhöhen den Budgetdruck auf die Verantwortlichen für  IT und Datacenter, insbesondere bei Banken mit Filialstrukturen. Aufgrund von im...