Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

CBL Datenrettung Rabattaktionen zum Ende des Jahres

Von CBL Datenrettung

Kostendeckelung und Familienalbum

CBL Datenrettung greift zum Jahresende zwei Rabattaktionen vergangener Jahre wieder auf: Im November 2017 werden die Kosten für eine Notebookfestplattendatenrettung für Privatanwender gedeckelt und im Dezember 2017 bis Januar 2018 gibt der Datenretter einen Rabatt von 15 Prozent auf die Kosten der Wiederherstellung privater Fotoalben von einer defekten Festplatte. Die Diagnose ist, wie immer bei CBL, kostenlos.

Normalerweise sind es Unternehmen und Gewerbetreibende, die Datenrettung beauftragen, doch mit der Digitalisierung aller Lebensbereiche fragen immer häufiger auch Privatpersonen an. Während der Auftrag zur Rettung von Daten mit einem wirtschaftlichen Wert einer klaren Kosten-Nutzen-Rechnung folgt, stehen Privatanwender vor schwierigeren Entscheidungen: Will ich für Daten, die nur einen emotionalen Wert haben, Geld ausgeben? Die beiden kommenden Rabattaktionen von CBL Datenrettung sollen diese Entscheidung etwas leichter machen:

November 2017: Notebookdatenrettung für maximal 999 Euro

„Datenrettung zum Festpreis und Preisangaben ohne Diagnose lehnen wir ab, weil der Aufwand für scheinbar ähnliche Fälle extrem schwankt. Ein Beispiel: Die Wiederherstellung der Daten einer Notebookfestplatte kostet in den meisten Fällen zwischen 350 und 1450 Euro, doch in den ungünstigsten Fällen müssen die strikt aufwandsbezogenen Kosten mit bis zu 2500 Euro angesetzt werden. Bei Festpreisangeboten zahlen alle Kunden für solche Extremfälle mit oder der Datenretter geht nicht mit vollem Einsatz an die Sache“, erläutert Gerlinde Wolf, Channel-Managerin bei CBL Datenrettung. „Der Aktionspreis im November ist kein Festpreis, sondern eine Deckelung. Zur Erklärung: Seit 2010 investieren wir Marketingbudget direkt zum Nutzen der Kunden, indem mit unseren Rabattaktionen einzelne Datenverlustopfer ‚Glück im Unglück‘ haben. Sie müssen dann etwas weniger zahlen, als es nach dem Aufwand nötig wäre.“ Häufig nehmen die Rabattaktionen auch Bezug auf Katastrophen und geben zum Beispiel den Opfern von Überschwemmungen besonderen Konditionen – eine Praxis die mittlerweile auch von anderen Datenrettern gepflegt wird. Das aktuelle CBL-Angebot der Kostendeckelung gilt nur für ungeöffnete Notebook-Festplatten von Privatanwendern (nicht für Geschäftskunden, nicht für SSD)

Dezember 2017 bis Januar 2017: Fotodatenrettung von HDD

Gerade in der „stillen Zeit“ um Weihnachten werden die Fotoalben hervorgeholt – heutzutage zunehmend in Form digitaler Fotos. Stellt sich heraus, dass die Festplatte, auf der diese archiviert waren, defekt ist, greift das nächste Rabattangebot von CBL Datenrettung: 15 Prozent Rabatt auf die Kosten einer Datenrettung privater Fotos von einer Festplatte.

Weitere Details zu den Aktionen findet man unter www.cbltech.de. Betroffene können sich unter der gebührenfreien Rufnummer 0800 55 00 999 informieren und eine Abholung des beschädigten Datenträgers organisieren lassen.

 

26. Okt 2017

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Planckh (Tel.: 0631 3428910), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 340 Wörter, 2881 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

CBL Datenrettung, das deutsche Labor der CBL Data Recovery Technologies, ist ein führender Anbieter von Dienstleistungen der Computerdatenrettung und Computerforensik. Gebührenfreie Rufnummer für Deutschland: 0800 55 00 999, internationale gebührenfreie Rufnummer: 00800 873888 64

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von CBL Datenrettung


CBL Datenrettung: Rückblick 2017

Buchhaltungsdaten und Maschinensteuerungen, Fotos und Kontakte

26.11.2017
26.11.2017: Die Kosten pro GB Speicherplatz auf Solid State Drives sinken stetig. Das hat zur Folge, dass immer größere Mengen kritischer Daten auf ihnen gespeichert werden. Offensichtlich scheinen viele Anwender diese Datenträger für ausfallsicher zu halten – erschreckend oft bekommt CBL SSDs zur kostenlosen Diagnose, auf denen die kompletten Daten eines Unternehmer liegen, ohne dass eine brauchbare Sicherungskopie existiert. Entsprechend zeitkritisch sind daraus folgenden Datenrettungsaufträge, die zum Glück mittlerweise in über 80 Prozent erfolgreich abgeschlossen werden können. CBL Datenrett... | Weiterlesen

CBL Datenrettung: Hilfe und Sonderkonditionen für Flutopfer

Nicht zögern bei Datenverlust durch Überschwemmung

27.07.2017
27.07.2017: Fortschreitende Korrosion verringert schnell die Chancen auf Datenrettung von einer flutgeschädigten Festplatte. Betroffene sollten deshalb die folgenden Hinweise beherzigen:   Ausgeschaltet lassen – Probieren Sie keinesfalls aus, ob ein nasser Rechner oder eine nasse Festplatte noch funktionieren. Sie vergrößern den Schaden durch Kurzschlüsse. Schnell reagieren – Auch wenn man noch mitten in den groben Aufräumarbeiten steckt, je schneller man eine nasse Festplatte einschickt, desto größer sind die Chancen auf Datenrettung. Nicht trocknen, nicht schütteln, nicht reinigen – Im Ge... | Weiterlesen

06.05.2017
06.05.2017:   „Ein Handy wurde jähzornig mehrmals an eine Wand geworfen, ein anderes aus Eifersucht mit einem Kleinbagger überfahren – so manches vollständig zerstörte Gerät erzählt von dramatischen Szenen und was wir dann von den Kunden erfahren, ist der zweite Akt der Tragödie: unersetzliche Daten, die nur auf dem kaputten Smartphone oder Tablet waren“, berichtet Conrad Heinicke, Projektmanager bei CBL Datenrettung. „Wenn wir den nackten Flash-Speicher-Chip aus einem Häufchen Schrott isolieren müssen, dann beginnt ‚Datenrettung extrem‘: Das Chip-Off-Verfahren stammt aus der Compute... | Weiterlesen