Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Oxygen Forensics, Inc. |

Oxygen Forensic Detective 10.0 bietet neue Funktionen zur Extraktion von WhatsApp-Daten

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Oxygen Forensics, ein weltweit tätiger Entwickler und Anbieter forensischer Datenprüfungs-Tools für mobile Geräte, Cloud-Dienste und Drohnen, hat ein Update für sein Flaggschiffprodukt Oxygen Forensic

Erweiterte WhatsApp-Extraktion



Oxygen Forensic Detective 10.0 bietet zwei neue Funktionen zur WhatsApp-Datenextraktion:



WhatsApp-Backup-Entschlüsselung durch Zwei-Faktor-Authentifizierung



Diese Überprüfung ist eine optionale Funktion, die hinzugefügt wurde, um die Sicherheit des Kontos zu erhöhen. Sobald diese Option aktiviert ist, muss jeder Versuch, die Telefonnummer eines WhatsApp-Kontos zu überprüfen, von der vom Benutzer erstellten, sechsstelligen PIN begleitet werden. Der neue Oxygen Forensic Cloud Extractor bietet entweder die Möglichkeit, die PIN einzugeben (falls bekannt), oder mehrere Methoden, um sie zu deaktivieren.



WhatsApp-Daten vom Server



Oxygen Forensics hat einen speziellen WhatsApp-Cloud-Dienst hinzugefügt, mit dem Forensiker nicht zugestellte Nachrichten, unbeantwortete Anrufe und Informationen über Gruppen und Kontakte direkt vom WhatsApp-Server erhalten können. Dieser Dienst ist in bestimmten Fällen nützlich - etwa bei beschädigten oder gesperrten Geräten. Wenn Forensiker den WhatsApp Cloud-Dienst nutzen, können sie dies selbst dann tun, wenn sie nicht im Besitz des Telefons sind.



"Seit Mitte dieses Jahres können wir WhatsApp-Backups von Google Drive ohne den Schlüssel des Gerätes entschlüsseln", erklärt Lee Reiber, COO von Oxygen Forensics. "Für das aktuelle Release von Oxygen Forensic Detective hat unser Team Funktionen, wie die WhatsApp-Extraktion, weiter ausgebaut, um Forensiker in ihren Ermittlungen noch besser zu unterstützen.



Der Cloud Extractor ist ab sofort in der Lage, Geräte in einem Zwei-Faktor-Authentifizierungsverfahren zu entschlüsseln und die Daten vom WhatsApp-Server abzugreifen. Beide Schritte waren dringend nötig, um sich den Gegebenheiten, die mobile Apps von Drittanbietern mit sich bringen, anzupassen."


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Galina Rabotenko (Tel.: +1 877 969-9436), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 234 Wörter, 1898 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Oxygen Forensics, Inc.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Oxygen Forensics, Inc. lesen:

Oxygen Forensics, Inc. | 11.12.2018

Oxygen Forensics veröffentlicht neues Modul für Oxygen Forensic Detective

Das Update 11.1 führt ein neues Modul namens Oxygen Forensic JetEngine ein. Dies macht die forensische Software damit nicht nur zu einer der umfassendsten Analysewerkzeuge für IT-Forensiker, was die Untersuchung mobiler Gerätedaten, IoT-Daten, Clo...
Oxygen Forensics, Inc. | 16.10.2018

Neue Oxygen-Version ermöglicht Polizei Zugriff auf Smart-Home-Geräte und Smartwatches

So konnte die Polizei den mutmaßlichen Täter bei ihren Ermittlungen zu einem Mordfall in Kalifornien vor Kurzem mithilfe von Daten überführen, die auf dem Fitbit-Armband des Opfers gespeichert waren. Der weltweite Anbieter von forensischer Softwa...
Oxygen Forensics, Inc. | 14.08.2018

Oxygen Forensics ermöglicht Daten-Extraktion aus gesperrten Samsung-Geräten

Mit dem Update werden erweiterte Funktionen zur Datenextraktion von gesperrten Samsung-Geräten hinzugefügt. Außerdem erhält Oxygen Forensic Detective eine alternative Methode zur WhatsApp-Backup-Entschlüsselung und Analyse von Geräteprotokollen...