Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Cartesis macht BPM-Anwendern ein Migrationsangebot

Von Cartesis

Frankfurt/Main, 27. März 2007 - Mit seinem Migrationsangebot wendet sich Cartesis an Kunden, die nach der Übernahme ihres Lieferanten vor einer ungewissen Zukunft stehen.
„Change is Best" - unter dieses Motto stellt Cartesis, einer der weltweit führenden Spezialisten für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM), sein neues Migrationsangebot. Wer sich nach der Übernahme seines bisherigen Softwarelieferanten um die künftige Unterstützung durch den neuen Eigentümer sorgt oder steigende Wartungskosten befürchtet, kann jetzt die Gelegenheit nutzen und zu Sonderkonditionen auf die BPM-Lösung Cartesis Finance und die Datenbank Microsoft SQL Server 2005 umsteigen. Cartesis Finance enthält leistungsstarke Funktionen für eine schnelle Finanzkonsolidierung und das externe Berichtswesen. Durch eine Datenbank-interne Konsolidierung und spezielle Tuning- und Optimierungsmaßnahmen für Microsoft SQL Server 2005 können Reports sehr rasch erstellt werden. Dies hilft Unternehmen, die ständig steigenden regulatorischen Anforderungen in den immer kürzer werdenden zeitlichen Vorgaben zu erfüllen. „Bekanntlich herrscht bei Kunden nach Firmenübernahmen oft große Unsicherheit über die Zukunftschancen der Produkte beim neuen Eigentümer", erklärt Crispin Read, Chief Marketing Officer bei Cartesis in Norwalk, Connecticut. „Applikationen für Finanz- und Business-Performance-Management sind viel zu wichtig, als dass sie den Querelen als Folge einer Akquisition zum Opfer fallen. Cartesis bietet Anwendern daher eine verlässliche, leistungsstarke und zukunftsfähige Alternative." Das „Change is Best"-Migrationsangebot umfasst einen Proof-of-Concept, einen detaillierten Projektplan mit einer Return-on-Investment-Rechnung sowie einen 50-prozentigen Preisnachlass für die SQL Server 2005 Enterprise Edition, Client-Access- oder Standard-Edition-Lizenzen. Business Performance Management von Cartesis spricht die Sprache der Finanzfachleute im Unternehmen („We Speak Financial"): Die Führungskräfte und der Vorstand verschaffen sich so jederzeit einen klaren Überblick über die gesamte Geschäftssituation, mit der Möglichkeit, alle Aspekte genauer zu beleuchten und die wichtigsten Details einzusehen. Diese 360-Grad-Sicht und die leistungsfähigen Steuerungsfunktionen von BPM ermöglichen es der Geschäftsführung, schnell auf sich ändernde Geschäftssituationen zu reagieren und das Unternehmen konsequent in die richtige Richtung zu lenken. Über Cartesis Cartesis ist der weltweit führende Spezialist für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM). Auf der Basis tief greifender Finanzexpertise bietet Cartesis integrierte Lösungen für strategische Planung, Forecasting, Reporting, Finanzkonsolidierung und Compliance. Die Applikationen vereinheitlichen Informationen und Prozesse in einem einzigen Datenmodell und ermöglichen die transparente Steuerung multinationaler Unternehmen. Air France KLM, Bertelsmann, Danone, Nissan, Roche, TUI oder Standard Life setzen die auf Standards basierenden Technologien von Cartesis ein. Hauptsitz von Cartesis ist Paris, die deutsche Zentrale befindet sich in Frankfurt/Main. In 44 Ländern betreut das Unternehmen mit 600 Mitarbeitern über 1.300 Kunden. Weitere Informationen: www.cartesis.de. Kontakt: Cartesis Deutschland GmbH Louis Slaats Geschäftsführer Lyoner Straße 15, Atricom D-60528 Frankfurt/Main Tel.: +49(0)69/60 60 87-0 Fax : +49(0)69/60 60 87-11 www.cartesis.de PR-COM GmbH Freia Großmann Nußbaumstr. 12 D-80336 München Tel. 089-59997-804 Fax 089-59997-999 Freia.Grossmann@pr-com.de www.pr-com.de
27. Mrz 2007

Bewerten Sie diesen Artikel

2 Bewertungen (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Ulrich Schopf, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 384 Wörter, 3485 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Cartesis


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von Cartesis


06.02.2007: Cartesis, Spezialist für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM), unterstützt nun auch Microsoft Office 2007 und Windows Vista. Bislang arbeitete die Performance Management Suite Cartesis 10 bereits mit dem Microsoft Office Business Scorecard Manager, Microsoft Office 2003 und Microsoft SQL Server 2005 zusammen. Kombiniert nutzen Anwender die Cartesis- und die Microsoft-Produkte für flexible Konsolidierungs-, Report-, Planungs-, Budgetierungs-, Forecasting- und Analyse-Applikationen. Mit den neuen und den grundlegend modernisierten Anwendungen von Microsoft Office 2007 gelingt ... | Weiterlesen

12.12.2006: Cartesis, Spezialist für Finanz- und Business-Performance-Management (BPM), hat es zum zweiten Mal in Folge in den „Visionaries Quadrant" der Gartner Group geschafft. In der neuesten Ausgabe ihres „2006 CPM Suites Magic Quadrant" bezeichnen die Marktforscher von Gartner Unternehmen als „Visionäre", die eine klare Vorstellung von der Entwicklung des Marktes für Corporate Performance Management haben. „Wir sehen die Positionierung von Cartesis im Visionaries Quadrant als Bestätigung für die hohe Produktqualität unserer Performance-Management-Lösungen, die sich nicht zuletzt in eine... | Weiterlesen

08.12.2006: Das Einsatzgebiet der Finanzberichterstattung ist nur der Anfang: XBRL (eXtensible Business Reporting Language) eignet sich hervorragend als technologische Grundlage für Enhanced Business Reporting (EBR). Hier geht es darum, die reinen Finanzdaten um verlässliche und zeitnahe Informationen zu Balanced-Score-Card-Werten und Cash-Flow-Return-On-Investment-Daten zu ergänzen. Zu diesem Ergebnis kommt Cartesis in seinem neuen Report „XBRL: New Format and New Technology Drives Enhanced Business Reporting". XBRL bereitet das Feld für Softwarelösungen, die Vorständen, Controllern, Wirtschaft... | Weiterlesen