Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Arctic Star entdeckt neue Kimberliten beim Projekt Timantti in Finnland: die Anhäufung Vasa

Von Arctic Star Exploration Corp.

Arctic Star entdeckt neue Kimberliten beim Projekt Timantti in Finnland: die Anhäufung Vasa 15. März 2018. Arctic Star Exploration Corp. (Arctic oder das Unternehmen) freut sich bekannt zu geben, dass beim zu 100 Prozent unternehmenseigenen Diamantprojekt Timantti in Finnland (das Projekt) eine weitere neue Kimberlitgruppe entdeckt wurde. Diese Entdeckung wurde gemacht, als die Grubenprobennahmen mittels Bagger in der Basalmoräne im nördlichen Teil der 243 Hektar großen Explorationskonzession entnommen wurden, bei denen etwa 2,2 Kilometer nördlich der Wolf-Kimberliten zwei sich gabelnde Kimberlitgesteinsgänge freigelegt wurden. Die Entdeckung, die als Kimberlit-Gesteinsganganhäufung Vasa bezeichnet wird, wurde in zwei zehn Meter entfernten Gruben gemacht. Die erste Grube ergab einen einzelnen 1,2 Meter mächtigen Kimberlitgesteinsgang, während in der zweiten Grube zwei sich gabelnde Gesteinsgänge von ähnlicher Mächtigkeit freigelegt wurden. Diese Gesteinsgänge, von denen einer in nahezu Ost-West- und der andere in etwa in Nord-Süd-Richtung verläuft, scheinen in der Tiefe zusammenzulaufen. Die Kimberlite sehen so ähnlich aus wie die glimmerreiche und olivinhaltige Art bei den Wolf-Kimberlitentdeckungen 2,2 Kilometer weiter südlich. Der Kimberlit in den Vasa-Gruben ist die intensiv verwitterte Variante, die als gelber Boden bekannt ist und Wolves ähnlich ist. Das Vorkommen zahlreicher kimberlitischer Indikatormineralien, das im Rahmen tiefer Litosphärenprobennahmen nachgewiesen wurde, wurde von der finnischen Geologiebehörde GTK bestätigt, obwohl diese Mineralien noch nicht chemisch analysiert wurden. VP Exploration Buddy Doyle sagte: Dies ist die erste Kimberlitentdeckung abseits des Gebiets Wolf und stellt somit ein vollkommen neues System dar. Es beweist außerdem, dass wir es hier bei Timantti mit einem Kimberlitfeld zu tun haben. Anhand öffentlicher Informationen vermuten wir, dass das Feld eine Größe von zig Quadratkilometern aufweist. Es ist bekannt, dass ein umfassender Kimberlit-Indikatorplume im Geschiebe entlang der Grenze zur Russland, 30 Kilometer weiter östlich vorkommt. Die bis dato in diesem Gebiet entdeckten Kimberlite können die Größe dieses Plumes nicht erklären. Das Bohrgerät wurde zu diesem Gebiet transportiert und schloss dort vier schräge Erkundungsbohrlöcher auf einer 40 Meter langen, von Norden nach Süden verlaufenden Traverse ab (insgesamt 160 Meter an Bohrungen). Die Bohrlöcher wiesen eine Neigung von 45 Grad auf. Im Rahmen der Bohrungen wurden zwei separate Kimberlitgesteinsgänge durchschnitten, deren Mächtigkeit zwischen 0,9 und 1,6 Metern variierte. Auch hier waren im Bohrkern Kimberlit-Indikatormineralien der tiefen Lithosphäre vorhanden. In der nachfolgenden Tabelle sind die grundlegenden Daten der Bohrlöcher für diese Pressemitteilung zusammengefasst: BohrlocÖstlicNördlicRichtungGesamVon Bis MächtBeschreibun hnr. h h /Neigungt (m) (m) igkeig t (m) (m) (Grad) Tiefe (m) VS-002 4472307337440180/45 60,4 31,1 32,00,9 Kimberlit 0 VS-003 4472297337421150/45 41,3 18,9 20,11,2 Kimberlit 8 VS-004 4472297337421165/45 40,1 17,0 18,91,9 Kimberlit 8 Anmerkungen: Koordinaten verwenden das KKJ-System. Kerndurchmesser: 36 mm, max. wahre Mächtigkeiten entsprechen ca. 70 % der gemeldeten Bohrabschnitte, wenn die Gesteinsgänge vertikal sind. Das Landgestein bestand aus Quarzit, Schiefer und Grünstein, die Tillschicht war in jedem Bohrloch 4-5 m dick. Bohrloch VS-001 durchschnitt keinen Kimberlit. Der Abschnitt in Bohrloch VS-002 scheint ein von jenen in den Gruben freigelegten unabhängiger Gesteinsgang zu sein, während die Abschnitte VS-003 und VS-004 als derselbe von Osten nach Westen verlaufende Gesteinsgang interpretiert werden, der auch in den Gruben vorkommt. Angesichts des Zusammenlaufs mit dem Gesteinsgang, der in der zweiten Grube freigelegt wurde, wurden in dieser Anhäufung bis dato drei separate Gesteinsgänge identifiziert. Etwa 32 Kilogramm an Kimberlitmaterial von den Gruben werden zur kaustischen Fusion sowie zur Indikatormineralanalyse eingereicht. Der Kimberlitkern wird ebenfalls geteilt und zur Durchführung derselben Analysen eingereicht. Eine detaillierte Petrologie und eine Altersbestimmung aller relevanten Entdeckungen werden ebenfalls durchgeführt, um ein umfassenderes Verständnis dieser kürzlich identifizierten Kimberlitgruppe zu erlangen. Das Hauptaugenmerk ist zurzeit auf das 243 Hektar große Explorationskonzessionsgebiet gerichtet, doch dies wird erweitert werden, um in naher Zukunft auch das angrenzende und umliegende Explorationsreservat mit einer Größe von 95.700 Hektar zu umfassen. Dort wird das Unternehmen voraussichtlich geophysikalische Flugvermessungen und weitere regionale Geschiebeprobennahmen durchführen, um im größeren Landpaket weitere Kimberlite zu entdecken. Im Anschluss an diese regionalen Arbeiten folgen Bohrtests bei als vorrangig erachteten Anomalien. Das Bohrgerät erprobt nun die Entdeckung Grey Wolf (siehe Pressemitteilung vom 20. Februar 2018 - http://www.arcticstar.ca/arctic-star-announces-new-kimberlite-discovery-finland/) Die Details der Kimberlitabschnitte werden Gegenstand einer zukünftigen Pressemitteilung sein. Nach der Erprobung des Grey-Wolf-Kimberlits wird das Bohrgerät zu White and Black Wolves transportiert, um eine umfassende kaustische Fusionsprobe zu entnehmen, um den Gehalt und die Größe dieser diamanthaltigen Körper besser zu verstehen. Als qualifizierter Sachverständiger zeichnet für diese Pressemeldung Roy Spencer, Fellow AUSIMM, ein Geologe mit mehr als dreißig Jahren Erfahrung in der Diamantexploration, verantwortlich. Über Arctic Star Das Unternehmen hält 100 % des vor kurzem erworbenen Diamantprojekts Timantti in der Nähe der Stadt Kuusamo in Finnland einschließlich einer Explorationsgenehmigung für 243 Hektar sowie einer Exploration-Reservation für 95.700 Hektar. Das Projektgebiet liegt rund 450 km nordwestlich der produzierenden Diamantmine Grib in Russland. Arctic beginnt derzeit mit den Explorationstätigkeiten auf dem Projektgebiet Timantti in Finnland, wo zwei diamanthaltige Kimberlite wahrscheinlich die ersten Funde eines großen Kimberlit-Feldes darstellen. Das Unternehmen kontrolliert außerdem Diamantexplorationsgebiete in Nunavut (Stein), den North-West Territories (Diagras und Redemption) sowie ein Projekt für seltene Metalle in British Columbia (Cap). Arctic Star verfügt über ein erfahrenes Team mit Kenntnissen in der Diamantexploration, das bereits einige Erfolge in der Entdeckung erstklassiger Diamantvorkommen verbuchen kann. FÜR DAS BOARD OF DIRECTORS VON ARCTIC STAR EXPLORATION CORP. Scott Eldridge Scott Eldridge, President & CEO +1 (604) 722-5381 scott@arcticstar.ca Patrick Power, Executive Chairman +1 (604) 218-8772 TSX-V: ADD Frankfurt: 82A1.F OTCQB: ASDZF Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Zukunftsgerichtete Aussagen: Bei bestimmten Aussagen in dieser Pressemeldung handelt es sich um zukunftsgerichtete Aussagen im Sinne der geltenden Wertpapiergesetze. Zukunftsgerichtete Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten auch, dass die Timantti-Projekt-Transaktion eine hervorragende Möglichkeit darstellt. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com , www.sec.gov , www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!
15. Mrz 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Arctic Star Exploration Corp., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1161 Wörter, 8282 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Arctic Star Exploration Corp.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Arctic Star Exploration Corp.


18.12.2018: Arctic Star meldet Rücktritt eines Board-Mitglieds 17. Dezember 2018 - Vancouver, British Columbia - Arctic Star Exploration Corp. (Arctic Star oder das Unternehmen) gibt den Rücktritt von Jared Lazerson aus dem Board of Directors des Unternehmens bekannt. Herr Lazerson wurde vor Kurzem zum CEO von Margaret Lake Diamonds ernannt. Margaret Lake und Arctic Star sind Joint-Venture-Partner (60:40) im Diamantprojekt Diagras. Diagras erstreckt sich über 22.595 Hektar im ertragreichen Diamantenfeld Lac de Gras in der Nähe der Diamantmine Diavik in den Nordwest-Territorien (Kanada). Das Konzess... | Weiterlesen

12.10.2018: Arctic Star Exploration Corp steckt beim Konzessionsgebiet Diagras 8 neue Schürfrechte ab Vancouver, British Columbia / 11. Oktober 2018 / Arctic Star Exploration Corp. (TSX.V: ADD) (das Unternehmen) gibt bekannt, dass das Unternehmen in direkter Nachbarschaft zu seinem Konzessionsgebiet Diagras in den Nordwest-Territorien in Kanada, einem beitragenden Joint Venture zwischen Arctic Star Exploration (40 %) und Margaret Lake (60 %) acht (8) neue Mineralschürfrechte (Claims) abgesteckt hat. Die neuen Schürfrechte erstrecken sich über 3.896 Hektar und erweitern den Grundbesitz des Konzessio... | Weiterlesen

04.10.2018: Arctic Star gibt Diamantergebnisse der Kimberlite Black Wolf und Grey Wolf, Projekt Timantti, Finnland, bekannt Vancouver, British Columbia, Kanada / 4. Oktober 2018 / Arctic Star Exploration Corp (TSX.V: ADD / FSE: 82A1 / OTCQB: ASDZF) (Arctic Star oder das Unternehmen) gibt bekannt, dass es die endgültigen Caustic Fusion-Ergebnisse der Testbohrungen auf den Kimberliten Black Wolf und Grey Wolf, die im Rahmen der Frühlingsbohrungen 2018 durchgeführt wurden, erhalten hat. Die Ergebnisse des Kimberlits Black Wolf von 349,75 kg aus einem geteilten Bohrkern der Größe HQ finden sich in T... | Weiterlesen