Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
20
Mrz
2018
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

conhIT 2018: Digitalisierung im Gesundheitswesen mit DMS- und ECM-Lösungen von d.velop

d.velop präsentiert auf Europas führender Veranstaltung der Gesundheits-IT sein umfassendes Lösungsportfolio für die Archivierung sowie das Dokumenten- und Prozessmanagement.

(Gescher 13.03.2018) Die d.velop AG zeigt auf der conhIT 2018 in Berlin vom 17. bis zum 19. April in Halle 3.2, Stand C 104, wie sich Prozesse in Klinik und Verwaltung mit Dokumentenmanagementsystemen (DMS) und Lösungen für das Enterprise-Content-Management (ECM) digitalisieren lassen. Von besonderer Bedeutung ist dabei, dass sich die gezeigten Lösungen nahtlos in bestehende ERP-Systeme, Mail-Clients und Microsoft Office integrieren lassen und unabhängig vom Krankenhaus-Informations-System (KIS) sind. Damit ist sichergestellt, dass sie selbst bei einem Wechsel des KIS mit geringstem Aufwand weiter genutzt werden können. Vertreten ist in Berlin auch die d.velop Life Sciences GmbH, eine Tochtergesellschaft von d.velop, die sich auf GxP-konforme Dokumentationslösungen spezialisiert hat. Weitere Informationen zu den Aktivitäten von d.velop auf der conhIT und Vorab-Terminvereinbarung unter: www.d-velop.de/conhit.

Digitalisierung, DMS und ECM im Gesundheitswesen

Die d.velop AG verfügt über langjähriges Digitalisierungs-Know-how in allen Bereichen des Gesundheitswesens, seien es Krankenhäuser, Leistungsträger oder Kassenärztliche Vereinigungen. In all diesen Segmenten sind Dokumentenmanagementsysteme und Lösungen für das Enterprise-Content-Management unverzichtbare Basis der Digitalisierung. Ein Thema, das angesichts eines sich schnell ändernden Umfeldes und neuer gesetzlicher Regelungen in der Gesundheitsbranche von überragender Bedeutung ist. Erwähnt seien hier nur das E-Health-Gesetz oder die elektronische Gesundheitsakte.

d.velop integriert seine Lösungen zur digitalen Prozessgestaltung auf einer zentralen technologischen Basis, dem seit vielen Jahren etablierten d.3ecm-System. Die Software wird so zur einheitlichen Plattform für die ePA inklusive MDK-Akte sowie die revisionssichere Langzeitarchivierung, unterschiedlichste Workflows oder ein IHE-konformes Repository.

Über die d.velop AG

Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.

d.velop stellt digitale Dienste bereit, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten. So hilft der ECM-Spezialist Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten.

Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.

d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.500 Kunden mit über 1,6 Millionen Anwendern im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de

Ihre Redaktionskontakte:

d.velop AG
Stefan Olschewski
Schildarpstr. 6 - 8
D-48712 Gescher
Telefon: +49 2542 9307-0
Telefax: +49 2542 9307-20
stefan.olschewski@d-velop.de
www.d-velop.de

Riba:BusinessTalk GmbH
Julia Griebel
Klostergut Besselich
D-56182 Urbar / Koblenz
Telefon: +49 261-963 757-12
Telefax: +49 261-963 757-11
jgriebel@riba.eu
www.riba.eu

Riba:BusinessTalk GmbH
Harald Engelhardt
Klostergut Besselich
D-56182 Urbar / Koblenz
Telefon: +49 261-963 757-13
Telefax: +49 261-963 757-11
hengelhardt@riba.eu
www.riba.eu

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Stefan Olschewski (Tel.: +49 2542 9307-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 541 Wörter, 4528 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: conhIT 2018: Digitalisierung im Gesundheitswesen mit DMS- und ECM-Lösungen von d.velop, Pressemitteilung d.velop AG

Unternehmensprofil: d.velop AG
Die 1992 gegründete d.velop AG mit Hauptsitz in Gescher entwickelt und vermarktet Software zur durchgängigen Digitalisierung von Geschäftsprozessen und branchenspezifischen Fachverfahren. Mit der Ausweitung des etablierten ECM-Portfolios rund um Dokumentenmanagement, Archivierung und Workflows auf mobile Apps sowie standardisierte und Custom-SaaS-Lösungen bietet der Software-Hersteller auch Managed Services an. Dabei sind auch die Rechtssicherheit und die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben dank eines ausgereiften Compliance Managements gewährleistet.
So hilft d.velop Unternehmen und Organisationen dabei, ihr ganzes Potenzial zu entfalten, indem sie digitale Dienste bereitstellt, die Menschen miteinander verbinden sowie Abläufe und Vorgänge umfassend vereinfachen und neugestalten.
Ein starkes, international agierendes Netzwerk aus rund 150 spezialisierten Partnern macht d.velop Enterprise Content Services weltweit verfügbar.
d.velop-Produkte - on Premises, in der Cloud oder im hybriden Betrieb - sind branchenübergreifend bislang bei mehr als 7.000 Kunden mit über einer Million Anwender im Einsatz; darunter Tupperware Deutschland, eismann Tiefkühl-Heimservice GmbH, Zentis GmbH & Co. KG, Parker Hannifin GmbH, Nobilia, Schmitz Cargobull, FingerHaus GmbH, die Stadt Wuppertal, die Basler Versicherung, DZ Bank AG, das Universitätsklinikum des Saarlands oder das Universitätsklinikum Greifswald.
www.d-velop.de

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von d.velop AG


 
29.08.2018
(Gescher, 27.08.2018) Einen einfachen Tag der offenen Tür mit Vorträgen zu den Karrieremöglichkeiten in einem Unternehmen kann jeder veranstalten, dachte sich die d.velop AG aus Gescher. Darum hat das IT-Unternehmen mit "Bits & Burgers" einen interaktiven Erlebnistag auf die Beine gestellt, der schon lange vor Anmeldeschluss komplett ausgebucht war. Von 9:00 bis 19:00 Uhr ging es... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
13.07.2018
Der Digital Office Index (DOI) zeigt im Rahmen einer repräsentativen Befragung die Digitalisierung von Büro- und Verwaltungsprozessen, deren Fortschritt und Effekte. Demnach hat sich die Schere zwischen kleinen und großen Unternehmen im Vergleich zur ersten Ergebung 2016 weiter geöffnet. (Gescher, 12.07.2018) Bereits zum zweiten Mal unterstützt der ECM-Hersteller d.velop die Ergebung des Dig... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
23.04.2018
Digitales Qualitätsmanagement optimiert die Prozesse im Unternehmen, denn es strukturiert die Erstellung, den Genehmigungsumlauf, die Publizierung und die Verteilung von Dokumenten für das Qualitätsmanagement (QM). (Gescher, 23.04.2018) Auch in diesem Jahr ist die d.velop AG auf der Control, der internationalen Fachmesse für Qualitätssicherung in Stuttgart, vertreten. Im Fokus des Messeauftr... | Vollständige Pressemeldung lesen