Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
27
Mrz
2018
Cape Lambert Resources Limited
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Cape Lambert Resources: Aktueller Stand des Bergeprojekts Kipushi


Cape Lambert Resources: Aktueller Stand des Bergeprojekts Kipushi

- Laugungstests an Bergematerial erzielen hervorragende Gewinnungsraten: 95,8 % für Kupfer und 83,5 % für Kobalt
- Von Axis House hergestellte Konzentratsproben weisen Gehalte von 10 - 12 % Kupfer und 1,8 - 2 % Kobalt auf
- Gespräche mit potenziellen Konzentratabnehmern gehen voran
- Berater mit der Durchführung einer PFS für eine Laugungs-Verarbeitungsanlage beauftragt; 12 Wochen bis zur Fertigstellung

Cape Lambert Resources Limited (ASX: CFE) (Cape Lambert oder das Unternehmen), eine australische Rohstoff- und Investmentgesellschaft, freut sich über den aktuellen Stand der Aktivitäten in Verbindung mit dem Bergeprojekt Kipushi (das Project Kipushi) in der Demokratischen Republik Kongo (DRK) zu berichten.

Das Projekt Kipushi umfasst ein Absetzbecken in Konzession PE 12347 und die Verarbeitungsanlage Kipushi in der benachbarten Abbaukonzession PE481. Soludo Lambert Mining SAS (SLM), ein 50/50-Joint-Venture zwischen dem Unternehmen und Paragon Mining SARL (Paragon) (Einzelheiten der Joint-Venture-Vereinbarung entnehmen Sie bitte der ASX-Meldung vom 3. Mai 2017), ist der Inhaber des Projekts Kipushi.

Wie bereits im Quartalsbericht vom Dezember 2017 gemeldet wurde, hat das Unternehmen in der Laboreinrichtung von Axis House in Südafrika Flotationstests durchgeführt. Axis House produzierte Konzentratproben mit Gehalten von 10 bis 12 Prozent Kupfer sowie 1,8 bis 2 Prozent Kobalt, die zur Prüfung an verschiedene Händler geschickt wurden. Mehrere Händler haben jetzt ihr Interesse an einer Abnahme des produzierten Konzentrats bekundet und werden demnächst erste Bedingungen für eine potenzielle Abnahmevereinbarung vorlegen.

Die von Axis House durchgeführten Untersuchungen ergaben eine Gewinnung im Bereich von 55 bis 65 Prozent Kupfer bzw. 40 bis 50 Prozent Kobalt im Flotationsverfahren. Angesichts dieser Gewinnungsraten hat das Unternehmen eine Probe des Bergematerials an die Laboreinrichtung von ALS Metallurgy Pty Ltd (ALS) geschickt, um Laugungs-/Extraktionstests durchzuführen, die möglicherweise eine bessere Verarbeitungslösung - insbesondere eine höhere Kobaltausbeute - bieten können.

ALS hat das Bergematerial von Kipushi zunächst 3 Laugungstests unterzogen und dabei vielversprechende Ergebnisse erzielt: Gewinnungsrate von 95,8 Prozent Kupfer bzw. 83,5 Prozent Kobalt bei einem Mahlgrad von 75 Mikron nach einer Laugungsdauer von 3 Stunden. Weitere Arbeiten sind im Gange, um das Laugungs-/Extraktionsverfahren zu verbessern und die Betriebskosten zu senken.

Angesichts der hervorragenden Ergebnisse der Laugungstests hat SLM eine Strategie eingeschlagen, die parallel zur Modernisierung der Flotationsanlage auch die Entwicklung einer Laugungsanlage vorsieht, in der möglicherweise ein hochgradiges Kupfer-Kobalt-Hydroxidprodukt hergestellt werden kann. Bei ALS werden weitere Tests durchgeführt, um die mögliche Qualität des Hydroxidprodukts zu ermitteln.

Um die Entwicklung einer potenziellen Laugungsanlage voranzutreiben, hat das Unternehmen Minnovo Pty Ltd (Minnovo) mit der Durchführung einer vorläufigen Machbarkeitsstudie für die Laugungs-/Extraktionsanlage beauftragt. Diese Studie wird etwa 12 Wochen dauern.

Am 6. Februar 2018 teilte das Unternehmen mit, dass es das Beratungsunternehmen GCWH Consulting Pty Ltd (GCWH) mit der Durchführung einer eingehenden technischen Prüfung der Verarbeitungsanlage Kipushi beauftragt hatte. GCWH besichtigte das Projekt im Zeitraum vom 12. bis 15. Februar 2018. GCWH hat den Bedarf für einige Konstruktionsanpassungen in der Flotationsanlage sowie den Ersatz einiger Gerätschaften festgestellt. Das Unternehmen hat GCWH beauftragt, die mit den empfohlenen Änderungen verbundenen Entwurfs- und Konstruktionsarbeiten durchzuführen.

Hochachtungsvoll,
Cape Lambert Resources Limited

Tony Sage
Executive Chairman

Die metallurgischen Informationen in dieser Mitteilung basieren auf Informationen, die von Herrn Chris Larder, einem Mitglied des Institute of Chemical Engineers, erstellt wurden. Herr Larder hat ausreichende Erfahrung, wie sie für die Art der hier dargestellten Mineralisierung bzw. Lagerstätte und auch für die von ihm durchgeführten Tätigkeiten wesentlich ist. Er hat somit die entsprechenden Qualifikationen, die ihn zum Sachverständigen (Competent Person) gemäß den einschlägigen australischen Richtlinien der Berichterstattung (Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves, Ausgabe 2012) befähigen. Herr Larder ist ein Berater von Cape Lambert Resources Limited und stimmt der Aufnahme der Inhalte auf Grundlage der von ihm erstellten Informationen in der erscheinenden Form und dem Zusammenhang in diese Pressemitteilung zu.

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42883/180327 Kipushi Tailings Project Update_DEPRcom.001.jpeg
Lage der Verarbeitungsanlage Kipushi und des Bergeprojekts Kipushi

http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/42883/180327 Kipushi Tailings Project Update_DEPRcom.002.png
Verarbeitungsanlage Kipushi - Flotationszellen und Kugelmühle

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cape Lambert Resources Limited, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 746 Wörter, 6038 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Cape Lambert Resources: Aktueller Stand des Bergeprojekts Kipushi, Pressemitteilung Cape Lambert Resources Limited

Unternehmensprofil: Cape Lambert Resources Limited


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Cape Lambert Resources Limited


 
Cape Lambert Resources Limited
12.07.2019
Wichtigste Eckdaten - Der Standort wurde von Vertretern zweier afrikanischer Banken besichtigt - Aktuell finden Gespräche mit einer chinesischen Bank zur Vergabe eines rollierenden Darlehens über 40 Millionen US-Dollar mit sechsmonatiger Laufzeit statt Das australische Rohstoff- und Investmentunternehmen Cape Lambert Resources Limited (ASX: CFE) (Cape Lambert oder das Unternehmen) freut sich, ... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Cape Lambert Resources Limited
02.05.2019
Marktupdate für Kobalt-Kupfer-Bergeprojekt Kipushi Höhepunkte - Vertragliche Vereinbarungen zwischen Paragon und Patience finalisiert - Beteiligung von Soludo Lambert am Projekt Kipushi auf 75 % gestiegen - Erste Ressource gemäß JORC für Projekt Kipushi mit geschätzter Kupfer-Kobalt-Berge von 2,3 Mio. t mit 0,33 % Co und 1,0 % Cu sowie einer Zink-Kobalt-Berge von 2,1 Mio. t mit 0,14 % Co u... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Cape Lambert Resources Limited
24.12.2018
Cape Lambert Resources - Directors' Dealings: Stefan Müller kauft 1.000.000 CAPE LAMBERT RESOURCES LIMITED Aktien ASX Mitteilung: DIRECTORS' DEALINGS : https://www.asx.com.au/asxpdf/20181224/pdf/441hwh5xl55jml.pdf Vielen Dank für Ihr Interesse in Cape Lambert Resources Ltd. Für weitere Informationen und Ankündigungen besuchen Sie bitte unsere Website. (http://www.capelam.com.au) https://w... | Vollständige Pressemeldung lesen