info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
American Manganese Inc. |

American Manganese Inc. erweitert sein Portfolio an Immaterialgüterrechten durch die Entwicklung eines neuen Patents für die effizientere Gestaltung des aktuellen Lithiumionenbatterie-Recyclingverfahrens

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


American Manganese Inc. erweitert sein Portfolio an Immaterialgüterrechten durch die Entwicklung eines neuen Patents für die effizientere Gestaltung des aktuellen Lithiumionenbatterie-Recyclingverfahrens

Im Pilotprojekt werden Sekundärrohstoffe aus den USA und Europa verwendet

25. April 2018 - Vancouver, BC

Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Manganese Inc. (American Manganese oder AMI oder das Unternehmen) (TSX.V: AMY; OTC-US: AMYZF; FWB: 2AM), freut sich bekannt zu geben, dass das Unternehmen derzeit große Fortschritte mit seinem Recyclingverfahren für Lithiumionenbatterien erzielt und damit sein Portfolio an Immaterialgüterrechten (IP) weiter ausbaut.

Seit der Einleitung seines IP-Entwicklungsprogramms stehen für das Unternehmen vor allem zwei Bezugsquellen für die Sammlung von sekundären Rohstoffen in handelsüblichen Großmengen im Mittelpunkt. Eine Bezugsquelle sind Kathodenabfälle aus den Vereinigten Staaten, die andere sind zermahlene aktive Sekundärrohstoffe eines Lithiumionenbatterie-Recyclingbetriebs in Europa.

Die Kathodenabfälle verwendet das Unternehmen zur Entwicklung einer innovativen Technologie, mit der Aluminiumfolie von aktivem Kathodenmaterial getrennt werden soll. Diese Technologie beinhaltet auch eine urheberrechtlich geschützte hydrometallurgische Vorbehandlung, bei der das aktive Material zusammen mit dem Polymerbatterie-Abscheider von der Aluminiumfolie getrennt wird. Es wurde ein neuartiges geschütztes hydrodynamisches Verfahren entwickelt, um Aluminiumfolien von aktivem Kathodenmaterial abzuscheiden. Auf diese Weise kann das Aluminium vom Kathodenabfall getrennt und wiederverwertet werden; das aktive Material hingegen wird dem vom Unternehmen entwickelten hydrometallurgischen Kathodenrecyclingverfahren unterzogen, um Kathodenmaterialien wie z.B. Lithium, Nickel, Mangan und Kobalt rückzugewinnen.

Das Unternehmen geht davon aus, dass diese Phase des IP-Entwicklungsprogramms im Juni 2018 abgeschlossen werden kann. Zu diesem Zeitpunkt wird dann eine provisorische Patentanmeldung für diese Technologie eingebracht.

Die neue Patententwicklung zielt darauf ab, weitere Wertstoffkomponenten zu gewinnen. Gleichzeitig soll eine breite Palette von Sekundärrohstoffen, die von unterschiedlichen Lithiumionenbatterie-Recyclingbetrieben bezogen werden, einer Verarbeitung zugeführt werden, erklärt Larry Reaugh, CEO von American Manganese. Bei der Behandlung der aktiven Materialien, die vom europäischen Lithiumionenbatterie-Recyclingbetrieb stammen, durchlief das entsprechende Material früher mehrere Stufen: Zerlegung der Batterien, Wärmebehandlung der Batteriezellen, mechanisches Zermahlen, Sieben und mechanische Abscheidung. So wurde ein Konzentrat aus dem aktiven Material der Lithiumionenbatterien erzeugt. American Manganese hat eine neuartige Methode der Vorbehandlung entwickelt, bei der ein Großteil des in diesem Material enthaltenen Fluorids (aus dem Elektrolyten) abgeschieden wird. Des Weiteren wurde entdeckt, dass bei dieser Vorbehandlung auch rund 80 % des Lithiums als hochreines Produkt rückgewonnen werden kann. Derzeit werden weitere innovative Maßnahmen zur Abscheidung von Graphit aus dem Konzentrat geprüft.

American Manganese hat die Absicht, sein IP-Portfolio weiter auszubauen und zu stärken, um von der boomenden Nachfrage nach Rohstoffen für die Herstellung von Lithiumionen-Akkus zu profitieren. Zu Beginn des neuen IP-Entwicklungsprogramms im März 2018 lag der Kobaltpreis bei 81.000 US-Dollar pro Tonne. Am 20. April 2018 wurden für Kobalt bereits 91.500 US-Dollar pro Tonne bezahlt.

Die hier entwickelten geschützten Verfahren sollen wertvolle Informationen für den Entwurf einer Pilotanlage liefern, in der Abfallstoffe, die derzeit in handelsüblichen Großmengen gesammelt werden, einer Behandlung zugeführt werden können.

Unter dem Link http://koreajoongangdaily.joins.com/news/article/article.aspx?aid=3047257 finden Sie den koreanischen Beitrag mit dem Titel Battery Makers Gear up to Battle over Cobalt, der in der Tageszeitung Korean Joongang Daily veröffentlicht wurde; AMY wird gegen Ende des Beitrags erwähnt.

Über Kemetco Research Inc.

Kemetco Research ist ein Wissenschafts-, Technologie- und Innovationsunternehmen, das im privaten Sektor tätig ist. Sein vertragsgebundener wissenschaftlicher Betrieb bietet Laboranalysen und -tests, Feldarbeiten, Pilotstudien, Untersuchungen von Pilotanlagen, Beratungsdienstleistungen sowie angewandte Forschung und Entwicklung sowohl für die Industrie als auch für Behörden. Sein Kundenstamm reicht von Start-up-Unternehmen, die neue Technologien entwickeln, bis hin zu multinationalen Unternehmen mit erprobten Verfahren.

Kemetco stellt seine wissenschaftliche Expertise in den Bereichen analytische Spezialchemie, chemische Verfahren und Förderungsmetallurgie bereit. Da Kemetco Forschungen in vielen unterschiedlichen Bereichen durchführt, ist es in der Lage, ein umfassenderes Sortiment an Know-how und Expertise bereitzustellen als die meisten anderen Labors.

Über American Manganese Inc.

American Manganese Inc. ist ein diversifiziertes Unternehmen mit Schwerpunkt auf Spezialmetallen und kritischen Metallen, das sich unter Nutzung seines patentrechtlich geschützten geistigen Eigentums auf eine kostengünstige Herstellung oder Gewinnung elektrolytischer Manganprodukte auf der ganzen Welt sowie das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen spezialisiert hat.

Das Interesse am patentierten Verfahren des Unternehmens hat dazu geführt, dass American Manganese Inc. seinen Schwerpunkt verlagert hat und den Einsatz seiner patentierten Technologie auch für andere Zwecke und Materialien prüft. American Manganese Inc. hat die Absicht, seine patentierte Technologie und sein patentrechtlich geschütztes Know-how dahingehend zu nutzen, um sich als Branchenführer für das Recycling von Lithiumionen-Altakkus aus Elektrofahrzeugen und die 100 %-Rückgewinnung von Kathodenmetallen wie Lithium-Kobalt, Lithium-Kobalt-Nickel-Mangan und Lithium-Mangan zu etablieren (Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Geschäftsplan des Unternehmens vom 27. März 2018 (CBP).

Für das Management
AMERICAN MANGANESE INC.

Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer

Nähere Informationen erhalten Sie über:
Larry W. Reaugh
President & Chief Executive Officer

Telefon: 778 574 4444
E-Mail lreaugh@amymn.com:
www.americanmanganeseinc.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung. Diese Pressemitteilung kann zukunftsgerichtete Aussagen enthalten, bei denen es sich um Aussagen über die Zukunft auf Basis aktueller Erwartungen und Annahmen handelt. Zu diesem Zweck können Aussagen, die sich auf historische Tatsachen beziehen, als zukunftsgerichtete Aussagen gewertet werden. Zukunftsgerichtete Aussagen sind typischerweise mit Risiken und Unsicherheiten behaftet und es kann nicht garantiert werden, dass sich solche Aussagen als genau oder korrekt herausstellen. Anleger sollten sich nicht bedingungslos auf zukunftsgerichtete Aussagen verlassen. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, zukunftsgerichtete Aussagen zu aktualisieren, es sei denn, dies wird in den entsprechenden Gesetzen gefordert.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, American Manganese Inc. , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 958 Wörter, 8121 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von American Manganese Inc. lesen:

American Manganese Inc. | 22.08.2018

American Manganese Inc. - Kemetco berichtet über Recycling von Lithium-Ionen-Batteriekathoden-Abfall

Kemetco berichtet über Recycling von Lithium-Ionen-Batteriekathoden-Abfall Fortschritte von Kemetco erfüllen weiterhin Erwartungen Surrey (British Columbia), 22. August 2018 Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Officer von American Man...
American Manganese Inc. | 15.08.2018

American Manganese Inc. präsentiert auf der MoneyShow in San Francisco, Kalifornien, vom 23 bis 25 August 2018

American Manganese Inc. präsentiert auf der MoneyShow in San Francisco, Kalifornien, vom 23 bis 25 August 2018 Mittwoch, 15. August 2018 - Vancouver, BC, Kanada Larry W. Reaugh, Präsident und Vorstandsvorsitzender der American Manganese Inc. (Ame...
American Manganese Inc. | 25.07.2018

American Manganese gibt Bestellung eines Chief Technical Officer bekannt

American Manganese gibt Bestellung eines Chief Technical Officer bekannt ZARKO MESELDZIJA VERSTÄRKT AMY MIT SEINER ERFAHRUNG IN URBAN MINING UND ZUKUNFTSTECHNOLOGIEN 25. Juli 2018 - Surrey, BC Larry W. Reaugh, President und Chief Executive Offi...