info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Jadar Lithium Ltd. |

Jadar Lithium: Vierteljährlicher Tätigkeitsbericht Für den Zeitraum per 31. März 2018

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Jadar Lithium: Vierteljährlicher Tätigkeitsbericht Für den Zeitraum per 31. März 2018

Höhepunkte

- Management und Board of Directors durch die Ernennung von Mitgliedern mit wesentlicher Erfahrung in der Lithiumexploration verstärkt
- -Ernennung von Jerry Aiken, einem kompetenten Geologen mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Lithium-/Boratexploration
- Notierung von Jadar an den deutschen Börsen und Bestellung der Deutschen Gesellschaft für Wertpapieranalyse GmbH (DWGA), einer höchst erfahrenen europäischen IR-Firma
- Roadshow für europäische Investoren in Frankfurt, Hamburg, Berlin, Salzburg und München
- Verkauf der Aktien für Inhaber von sog. Less Than Marketable Parcels (LTMP) abgeschlossen
- Einrichtung eines Betriebs-/Technikteams und einer Niederlassung in Serbien
- Beginn der ersten Explorationsarbeiten in den zu 100 % unternehmenseigenen Projekten Cer und Bukulja, die als aussichtsreich für in Pegmatitgestein gelagertes Lithium und die damit verbundene Mineralisierung gelten
- Erstes Explorationsprogramm bei Cer und Bukulja bestätigt die ausbeißenden Pegmatite
- Planungen und historische Datenerhebung für die Projekte Rekovac, Krajkovac und Vranje-South im Gange

Jadar Lithium Limited (ASX: JDR) (Jadar oder das Unternehmen), freut sich, seinen Aktionären den vierteljährlichen Tätigkeitsbericht für die drei (3) Monate zum 31. März 2018 vorzulegen.

EXPLORATIONSAKTIVITÄTEN

Projekt Bukulja

Im Laufe des ersten Quartals 2018 schloss das Unternehmen die Vorbereitungen ab und leitete sein erstes Explorationsprogramm in der Explorationskonzession Bukulja ein. Das Projekt gilt als höffig für in Pegmatitgestein gelagertes Lithium und die damit verbundene Mineralisierung.

Während seiner Vorbereitungen für das Feldprogramm hat das Unternehmen eine Anzahl historischer Berichte geprüft, in denen die von den serbischen staatlichen geologischen Einrichtungen im Konzessionsgebiet durchgeführten Arbeiten genau beschrieben sind. Diese historischen Programme konzentrierten sich auf Tantal-, Zinn- und Beryllmineralisierungen und bestätigten deren Vorkommen, während generell keine umfassenden Arbeiten zur Bewertung des Potenzials einer Lithiummineralisierung durchgeführt wurden.

Diese Berichte und Daten wurden verwendet, um die Feldteams zu Gebieten mit bekannten Pegmatitvorkommen zu führen.

Die Feldarbeiten mussten aufgrund des ungewöhnlich späten Schneefalls in den Bergregionen Serbiens verschoben werden; nach Beginn konnte das Team das Explorationsprogramm jedoch im ersten Quartal abschließen. Während des ersten Feldprogramms führte das Unternehmen die folgenden Aktivitäten durch:

- Durchführung von Erkundungskartierungen im gesamten Konzessionsgebiet. Die Geologen des Unternehmens lokalisierten eine Anzahl von Pegmatitausbissen. Die Pegmatite wurden beprobt und die Proben wurden zur geochemische Analyse an das Labor geschickt. Bestimmte Proben wurden zur XRD-Analyse und der mineralogischen Auswertung verschickt.
- Entnahme von 54 Flusssediment-Proben aus dem gesamten Projektgebiet
- Entnahme von insgesamt 16 Bodenproben
- Entnahme von insgesamt 10 Festgesteinsproben aus den Pegmatitausbissen
- Entnahme von 2 Wasserproben

Alle Proben wurden an das Labor von ALS in Bor (Serbien) überstellt, wo die Probenaufbereitung durchgeführt wird. Die Proben werden dann zur geochemischen Analyse an die Einrichtung von ALS in Vancouver (Kanada) geschickt. Eine Desktop-Analyse des Sedimentbeckens, das sich im südlichen Teil des Geländes des Projekts Bukulja befindet, deutet darauf hin, dass hier Potenzial für eine in Sedimentgestein gebettete hydrothermale Lithium-Borat-Mineralisierung besteht. Das Unternehmen wird weitere Desktop-Analysen und Erkundungsaktivitäten durchführen, um die Höffigkeit in diesem Gebiet zu bewerten.
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43255/JDR_Quarterly Activities Report_March 2018 FINAL (2)_DEPRcom.001.png


Abbildung 1- Geologie des Projekts Bukulja und Entnahmestellen der Proben

Projekt Cer

Gegen Ende des dritten Quartals 2017/2018 schloss das Unternehmen die Vorbereitungen ab und begann mit dem Explorationsprogramm für das Projekt Cer, das als sehr aussichtsreich für in Pegmatitgestein gelagertes Lithium und die damit verbundene Mineralisierung gilt.

Während seiner Vorbereitungen für das Feldprogramm hat das Unternehmen eine Anzahl historischer Berichte zusammengetragen, in denen die von den serbischen staatlichen geologischen Einrichtungen im Konzessionsgebiet durchgeführten Arbeiten genau beschrieben sind. Diese historischen Programme konzentrierten sich auf Tantal-, Zinn- und Beryllmineralisierungen und bestätigten deren Vorkommen. Die früheren Arbeiten durch die Regierung untersuchten das Potenzial für Lithiummineralisierung in der Konzession nicht.

Diese Berichte und Daten halfen den Geologen des Unternehmens dabei, die in der Vergangenheit definierten Pegmatitgänge zu lokalisieren. Während des ersten Quartals des Jahres wurden keine Proben entnommen; bei Erkundungskartierungen wurden jedoch zahlreiche Pegmatitgänge ausfindig gemacht. Einige dieser Gänge weisen eine geschätzte Mächtigkeit von über 10 Metern auf. Aufgrund der Vegetation und der Deckschicht sind weitere Arbeiten erforderlich, um die genaue Streichlänge und die Mächtigkeiten der verschiedenen Pegmatitgänge zu bestimmen. Das Probenahmeprogramm wird im zweiten Quartal durchgeführt.

Projekt Rekovac

Das Unternehmen hat mit den Vorbereitungen im Projekt Rekovac begonnen, die auch die Auswertung des verfügbaren historischen Materials und der Literatur sowie eine Desktop-Evaluierung des Zugangs im gesamten Konzessionsgebiet umfassen, um die Planung des bevorstehenden Feldprogramms zu unterstützen.

Das Unternehmen hat im dritten Quartal 2017/2018 keine Feldarbeiten im Projekt Rekovac durchgeführt; das Feldprogramm soll im vierten Quartal beginnen.

Projekt Krajkovac

Das Unternehmen hat mit den Vorbereitungen im Projekt Krajkovac begonnen, die auch die Auswertung des verfügbaren historischen Materials und der Literatur sowie eine Desktop-Evaluierung des Zugangs im gesamten Konzessionsgebiet umfassen, um die Planung des bevorstehenden Feldprogramms zu unterstützen.

Das Unternehmen hat im dritten Quartal 2017/2018 keine Feldarbeiten im Projekt Krajkovac durchgeführt; das Feldprogramm soll im vierten Quartal beginnen.

Vranje-South

Das Unternehmen hat mit den Vorbereitungen im Projekt Vranje-South begonnen, die auch die Auswertung des verfügbaren historischen Materials und der Literatur sowie eine Desktop-Evaluierung des Zugangs im gesamten Konzessionsgebiet umfassen, um die Planung des bevorstehenden Feldprogramms zu unterstützen.

Das Unternehmen hat im dritten Quartal 2017/2018 keine Feldarbeiten im Projekt Vranje-South durchgeführt; das Feldprogramm soll im vierten Quartal beginnen.

UNTERNEHMENSANGELEGENHEITEN

Im Laufe des Quartals verstärkte das Unternehmen sein Board durch die Ernennungen von Herrn Martin Pawlitchek, der über Erfahrung in der Exploration und Ressourcenbohrung bei Tiefbau- und Tagebauminen verfügt, und Herrn Michael Davy, einer erfahrenen Führungskraft. Herr Jerry Aiken wurde zum technischen Berater ernannt. Herr Aiken hat über 46 Jahre Erfahrung in der Mineralienindustrie, die er in verschiedenen Positionen, unter anderem in der Explorationsabteilung von ASARCO, und während seiner 30-jährigen Tätigkeit bei Rio Tinto Borax Exploration sammelte. Herr Stefan Müller wurde über seine Firma DGWA zum Berater für IR in Europa, speziell für die Gewinnung von europäischen Investoren, ernannt. Im Laufe des Quartals nahm das Unternehmen an einer europäischen Roadshow für vermögende Privatpersonen und institutionelle Investoren sowie an der Mines and Money Conference in Hongkong teil.

Im Laufe des Quartals führte das Unternehmen sein LTMP-Rückkaufprogramm durch. Insgesamt 1.239 Aktionäre mit insgesamt 1.684.719 Aktien nahmen an diesem Programm teil, wodurch sich die Anzahl der Aktionäre des Unternehmens zum 28. Februar 2018 auf 1.030 verringerte.

Das Unternehmen prüfte im Laufe des Quartals weitere ergänzende und wertsteigernde Möglichkeiten, insbesondere in Bezug auf Batteriemetalle. Diese Möglichkeiten werden weiter bewertet.

Der Kassenbestand des Unternehmens belief sich zum 31. März 2018 auf 3,8 Millionen Dollar.

Aufstellung der Konzessionen

Projekt KonzessiStandort Beteilig
ons-Nr ung
.
Cer 2223 Serbien 100 %
Bukulja 2226 Serbien 100 %
Rekovac 2224 Serbien 100 %
Krajkovac 2209 Serbien 100 %
Vranje-Sout2225 Serbien 100 %
h


Jadar Lithium
311-313 Hay Street Subiaco,
Western Australia 6008

T:+61 (0) 8 6489 0600
F: +61 (0) 8 9388 3701
www.jadarlithium.com.au

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jadar Lithium Ltd., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1260 Wörter, 9532 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Jadar Lithium Ltd. lesen:

Jadar Lithium Ltd. | 08.06.2018

Jadar bringt Phase-I-Erkundungsprobenahmen in allen Projekten in Serbien zum Abschluss

Jadar bringt Phase-I-Erkundungsprobenahmen in allen Projekten in Serbien zum Abschluss - Das Unternehmen hat sein erstes Feldprogramm im zu 100 Prozent unternehmenseigenen Projekt Rekovac in Serbien abgeschlossen - Das Projekt Rekovac birgt Potenzia...
Jadar Lithium Ltd. | 10.05.2018

Jadar bringt Sondierungsprogramm mit Probenahmen im Projekt Vranje-South zum Abschluss

Jadar bringt Sondierungsprogramm mit Probenahmen im Projekt Vranje-South zum Abschluss - Das Unternehmen hat ein erstes Feldprogramm in seinem unternehmenseigenen Projekt Vranje-South in Serbien abgeschlossen. - Das Projekt Vranje-South birgt Potenz...
Jadar Lithium Ltd. | 03.05.2018

Jadar schließt Erkundungs-Probenahmeprogramm im Projekt Krajkovac ab und beginnt mit dem ersten Feldprogramm im Projekt Vranje-South

Jadar schließt Erkundungs-Probenahmeprogramm im Projekt Krajkovac ab und beginnt mit dem ersten Feldprogramm im Projekt Vranje-South - Das Unternehmen hat sein erstes Feldprogramm im Projekt Krajkovac in Serbien abgeschlossen - Das Projekt Krajkova...