Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Medigene AG: Medigenes akademische Partner informieren zur geplanten MAGE-A1-spezifischen TCR IIT-Studie bei CIMT-Konferenz

Von Medigene AG

Medigene AG: Medigenes akademische Partner informieren zur geplanten MAGE-A1-spezifischen TCR IIT-Studie bei CIMT-Konferenz Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt Planegg (08.05.2018) - Die Medigene AG (MDG1, Frankfurt, Prime Standard) gibt bekannt, dass Wissenschaftler des Max-Delbrück-Center für Molekulare Medizin (MDC) und der Charité, beides Berlin, aktuelle Informationen zu den Vorbereitungen der klinischen Studie mit einem MAGE-A1-spezifischen T-Zell-Rezeptor veröffentlichen. Das Update zur geplanten prüfarztinitiierten Studie (IIT) wird im Rahmen der 16th Cancer Immunotherapy Conference (CIMT) präsentiert, die vom 15. - 17. Mai in Mainz stattfindet. CIMT ist Europas größte Konferenz mit Fokus auf die Forschung & Entwicklung von Krebs-Immuntherapien. In dem Abstract, der heute veröffentlicht wird, geben die Partner bekannt, dass die deutsche zuständige regulatorische Behörde Paul-Ehrlich-Institut die Genehmigung zur Durchführung der geplanten Phase I-Studie erteilt hat und dass die Genehmigung für den etablierten, GMP-konformen Herstellungsprozess im zweiten Quartal 2018 erwartet wird. Mehr Details zum Studiendesign für die Behandlung von Patienten mit rezidiviertem oder refraktärem multiplen Myelom finden sich in dem Abstract auf der Website von CIMT: http://www.meeting.cimt.eu/program Die akademische Studie wird unter der Verantwortung der Charité und des MDC durchgeführt werden. Medigene hat beide Institutionen bei den regulatorischen Angelegenheiten sowie in anderen Bereichen bezüglich der Studiengenehmigung unterstützt. Zudem besitzt Medigene bestimmte Erstverhandlungsrechte für den in der Studie verwendeten TCR-Kandidaten. Unabhängig davon führt Medigene derzeit eine firmeneigene Phase I/II-Studie mit ihrer eigenen TCR-Therapie MDG1011 zur Behandlung verschiedener Blutkrebserkrankungen durch. Diese Studie hat Medigene Ende März 2018 gestartet. Die Medigene AG (FWB: MDG1, ISIN DE000A1X3W00, Prime Standard, TecDAX) ist ein börsennotiertes Biotechnologie-Unternehmen mit Hauptsitz in Martinsried bei München. Das Unternehmen entwickelt hochinnovative Immuntherapien zur Behandlung von verschiedenen Krebsarten und -stadien. Dabei konzentriert sich Medigene auf personalisierte, T-Zell-gerichtete Therapieansätze. Entsprechende Projekte befinden sich in der präklinischen und klinischen Entwicklung. Weitere Informationen unter http://medigene.de Diese Mitteilung enthält bestimmte in die Zukunft gerichtete Aussagen. Diese spiegeln die Meinung von Medigene zum Datum dieser Mitteilung wider. Die von Medigene tatsächlich erzielten Ergebnisse können von den Feststellungen in den zukunftsbezogenen Aussagen erheblich abweichen. Medigene ist nicht verpflichtet, in die Zukunft gerichtete Aussagen zu aktualisieren. Medigene® ist eine Marke der Medigene AG. Diese Marke kann für ausgewählte Länder Eigentum oder lizenziert sein. Kontakt zur Medigene AG Julia Hofmann, Dr. Robert Mayer Tel.: +49 - 89 - 20 00 33 - 33 01 Email: investor@medigene.com Kontakt zum Studien-Sponsor Charité - Universitätsmedizin Berlin Charitéplatz 1, 11017 Berlin Repräsentant des Sponsors: Prof. Dr. rer. nat. Thomas Blankenstein Tel: +49 (0)30 450 513601 E-Mail: tblanke@mdc-berlin.de Falls Sie die Zusendung von Informationen über Medigene zukünftig nicht mehr wünschen, bitten wir um eine entsprechende Mitteilung per E-Mail (investor@medigene.com), wir werden Sie dann von unserer Verteilerliste streichen. (Ende) Aussender: Medigene AG Adresse: Lochhamer Straße 11, 82152 Planegg Land: Deutschland Ansprechpartner: Medigene PR/IR Tel.: +49 89 2000 33 3301 E-Mail: investor@medigene.com Website: www.medigene.de ISIN(s): DE000A1X3W00 (Aktie) Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt; Freiverkehr in Stuttgart, Freiverkehr in München, Freiverkehr in Hamburg, Freiverkehr in Düsseldorf, Freiverkehr in Hannover; Freiverkehr in Berlin, Tradegate
08. Mai 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Medigene AG, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 461 Wörter, 3939 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Über Medigene AG


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Medigene AG


09.05.2019: Medigene AG: Präklinische Daten von erstem TCR-Kandidaten aus bluebird-Kooperation. Beginn der klinischen Entwicklung 2020 Martinsried/ München (09.05.2019) - Ausgewählter TCR-Kandidat zielt auf das MAGE-A4 Tumorantigen, das bei verschiedenen soliden Tumorarten vorkommt - Präklinische Daten bestätigen hohe Antigen-Sensitivität und starke Erkennung von Tumorzelllinien - TCR Kandidat zeigt Aktivität gegen solide Tumore ohne Notwendigkeit eines Ko-Rezeptors Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwick... | Weiterlesen

08.05.2019: Medigene AG: Medigene kündigt Teilnahme an kommenden Konferenzen an Unternehmensmitteilung für den Kapitalmarkt Martinsried/ München (08.05.2019) - Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard) gibt ihre Teilnahme an folgenden Wissenschafts-, Business Development- und Investoren-Konferenzen bekannt: EACR-ESMO Joint Conference on Liquid Biopsies Datum: 15. - 17. Mai 2019 Veranstaltungsort: Bergamo, Italien CIMT Annual Meeting Datum: 21. - 23. Mai 2019 Veranstaltungsort: Mainz Prof. Dolores J. Schendel, Vorstandsvorsitzende der Medigene AG, wird eine Präsentation zum Thema "Matching futu... | Weiterlesen

02.05.2019: Medigene AG: Medigene präsentierte positive Sicherheitsdaten eines PRAME-spezifischen TCR auf neuronalen Zellen auf der ASGCT München/ Martinsried (02.05.2019) - - Funktionelle 2D- und 3D-in vitro-Assays mit iPSC-abgeleiteten neuronalen Zellen zur Abschätzung des potenziellen Risikos einer TCR-vermittelten Neurotoxizität vorgestellt Die Medigene AG (FWB: MDG1, Prime Standard), ein Immunonkologie-Unternehmen mit klinischen Projekten fokussiert auf die Entwicklung T-Zell-gerichteter Krebstherapien, gab heute bekannt, dass Dr. Maja Buerdek, Director Cellular Tools, auf der Jahrestagung der... | Weiterlesen