Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
25
Mai
2018
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

janolaw AGB Update-Service mit DSGVO konformer Datenschutzerklärung & Abmahnschutz für den Marktplatz real.de

Mit der Umstellung des Marktplatzes real.de zum 2. Juli 2018 wird janolaw mit dem AGB Update-Service mit Abmahnschutz den Händlern maßgeschneiderte Dokumente zur Absicherung Ihres Online-Verkaufs anbieten

Händler von real.de können bei den Rechtstexten AGB & Co. auf die Erfahrung der janolaw AG, die mit mehr als 17 Jahren einer der führenden Rechtsdienstleister im Internet und Spezialist für die softwaregestützte interaktive Erstellung von juristischen...

Sulzbach / Ts, 25.05.2018 (PresseBox) - Händler von real.de können bei den Rechtstexten AGB & Co. auf die Erfahrung der janolaw AG, die mit mehr als 17 Jahren einer der führenden Rechtsdienstleister im Internet und Spezialist für die softwaregestützte interaktive Erstellung von juristischen Dokumenten ist, zurückgreifen.

Das schon lang bewährte Prinzip der bequemen Erstellung der rechtlichen Vorlagen findet auch bei dem neuen AGB Update-Service für real.de Anwendung. Juristische Hintergründe bzw. Detailwissen sind für die Erstellung nicht nötig. Mittels dem „Ja“ „Nein“ Prinzip wird der von Rechtsanwälten bereit gestellte Fragen Katalog beantwortet und die individuellen Dokumente generiert.

Im Falle von Änderungen informiert janolaw zeitnah die Kunden über Updates per E-Mail und stellt die nötigen textuellen Änderungen im Rahmen der Fragenkataloge bereit.

Shopbetreiber, die nicht Gefahr laufen möchten ab dem 2. Juli 2018 abgemahnt zu werden können sich schon jetzt für den neuen AGB Update-Service mit Abmahnschutz bei janolaw registrieren und erhalten für das erste Jahr einen Nachlass von 10%.

Jetzt den Verkauf auf real.de ab dem 2. Juli 2018 rechtlich absichern


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 168 Wörter, 1350 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: janolaw AGB Update-Service mit DSGVO konformer Datenschutzerklärung & Abmahnschutz für den Marktplatz real.de, Pressemitteilung janolaw AG

Unternehmensprofil: janolaw AG
Die janolaw AG mit Sitz in der Rhein-Main-Region ist seit mehr als 10 Jahren einer der führenden Rechtsportale im Internet. Shopbetreiber nutzen die preiswerten Services der janolaw AG bereits seit Jahren erfolgreich für ihr Business.
Für dauerhaften Abmahnschutz mit Abmahnkostenhaftung sorgt der speziell auf den innerdeutschen Warenverkauf im Internet zugeschnittene AGB Hosting-Service für Onlineshops. Die rechtlichen Dokumenten, AGB, Impressum, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung werden einmalig erstellt und durch die Schnittstellenanbindung bei Neuerungen automatischen durch die Anwälte der janolaw AG aktualisiert.
Bei Fragen zum Online-Handel helfen erfahrene Rechtsanwälte verbindlich am Telefon und mehr als 1.000 Mustervorlagen, individuell anpassbare Dokumente und Ratgeber-Broschüren leisten juristische erste Hilfe zum Download.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von janolaw AG


 
06.05.2019
Sulzbach / Ts, 06.05.2019 (PresseBox) - Die mit der Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) entstandene Abmahngefahr kann teuer werden, Geldbußen von bis zu 20.000.000 Euro oder von bis zu 4% des gesamten weltweiten Jahresumsatzes können ausgesprochen werden, denn eine unzureichende oder veraltete Datenschutzerklärung ist von jedermann online einsehbarMit der Nutzung der TYPO3 Schnittstelle, in Komb... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
18.03.2019
Sulzbach / Ts, 18.03.2019 (PresseBox) - Für eine Vielzahl von Unternehmern scheint sich das Thema Datenschutz damit erledigt zu haben, dass sie auf ihre Webseite eine Datenschutzerklärung setzen, die sie von einem kostenlosen Anbieter im Netz bezogen haben. Dieses Vorgehen ist gefährlich, denn die Anbieter lehnen in der Regel jede Haftung für falsche Texte ab. Sie weisen darauf hin, dass ihre ... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
08.11.2018
Sulzbach / Ts, 08.11.2018 (PresseBox) - Nach einer Entscheidung des Landgerichts (LG) Würzburg (Az.: 11 O 1741/18) sind Abmahnungen wegen fehlender Datenschutzerklärungen auf einer Homepage zulässig. Das LG Bochum (Az.: O 85/18) hat jedoch genau das Gegenteil entschieden. Die Gerichte haben mit diesen Entscheidungen juristisches Neuland nach Inkrafttreten der DSGVO am 25. Mai 2018 betreten. Nun... | Vollständige Pressemeldung lesen