info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Keysight Technologies Deutschland GmbH |

Keysight mit Single-Port-Testlösung für 200/100/50 GE

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Keysight (NYSE: KEYS) bietet als erstes Unternehmen ein 400GE-Testsystem mit 200/100/50GE-Geschwindigkeitsoptionen.

Realisiert wird dieses System durch den Einsatz eines neuen 400GE-QSFP-DD-Lastmoduls für die Testlösung K 400, das alle drei Geschwindigkeiten über einen einzigen Port unterstützt. Damit können Hersteller von Netzwerkgeräten (NEMs) sehr einfach und effizient Produkte mit allen Geschwindigkeiten testen, die auf dem neuen IEEE 802.3cd Draft Standard und dem IEEE 802.3bs Standard basieren.



Die Nachfrage nach bandbreitenintensiven Applikationen wie 4K-Video- und 5G-Mobilfunkdiensten treibt Rechenzentrums- und Netzbetreiber zu Geräten mit kleinster Stellfläche, geringstem Stromverbrauch und schnellsten elektrischen Schnittstellen. Infolgedessen bewegen sich die Hersteller von Netzwerkgeräten von einer Technologie, die auf 28 Gb/s mit Non-Return-to-Zero (NRZ)-Kodierung basiert, zu schnelleren 56-Gb/s-Leitungen mit PAM4-Kodierung.



"Für die Marktführer im Rechenzentrumsbereich sind flexible Testlösungen notwendig, um schnellere, mehrratenfähige und hochdichte Ethernet-Produkte zu entwickeln", sagt Sunil Kalidindi, Vice President Product Management, bei Keysights Ixia Solutions Group. "Netzwerkgeräte wie Router, Switches und Server müssen in der Lage sein, auf den meisten oder allen Ports mit allen neuen Geschwindigkeiten der IEEE 802.3cd Entwurfsspezifikation und IEEE 802.3bs zu arbeiten."



Die 56-Gb/s-Technologie ist führend in der Entwicklung der Ethernet-Geschwindigkeit - von den bisherigen 25GE, 50GE und 100GE (basierend auf der 28-Gb/s-Technologie) zu den neuen 200GE-, 100GE- und 50GE-Schnittstellen, die in diesem Jahr auf den Markt kommen sollen. Das K400 QSFP-DD Lastmodul ist die einzige Testlösung, die diese Technologien mit Hilfe von 400GE-Port Fan-Out-Medien validieren kann, um eine zukunftssichere Plattform zum Testen von 400GE, 200GE, 100GE oder 50GE Multi-Speed oder Single-Speed Netzwerkgeräten zu bieten.








Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Michaela Marchesani (Tel.: +49 7031 464-1955), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 241 Wörter, 1934 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Keysight Technologies Deutschland GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Keysight Technologies Deutschland GmbH lesen:

Keysight Technologies Deutschland GmbH | 18.09.2018

Keysight Technologies stellt Infiniium Oszilloskope der UXR-Serie mit herausragender Signalintegrität vor

Aufgrund ihrer Skalierbarkeit werden die Oszilloskope heutigen und zukünfti­gen Anforderungen gerecht und gewährleisten so einen umfassenden Investitionsschutz. Die neue Infiniium UXR-Serie von Keysight ermöglicht es Designern serieller und opti...
Keysight Technologies Deutschland GmbH | 16.08.2018

CloudLens von Keysight ermöglicht Einsicht in Container und Kubernetes-Cluster auf Paketebene

Container werden in Cloud-Umgebungen immer beliebter. Gartner berichtet, dass "die Popularität von Containern in den nächsten 18 bis 24 Monaten kontinuierlich steigen wird". [1] Gartner stellt außerdem fest, dass "bis 2020 mehr als 50 Prozent der ...
Keysight Technologies Deutschland GmbH | 13.08.2018

Keysight Signal Studio for IoT unterstützt LaRoa-Technologie von Semtech

Dadurch können Anwender die Designvalidierung und Verifikation von Internet of Things (IoT)-Anwendungen beschleunigen. Die Semtech Corporation ist ein führender Anbieter von Analog- und Mixed-Signal-Halbleitern für High-End Consumer-, Enterprise-...