info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Golden Dawn Minerals |

Golden Dawn Minerals: Probenergebnisse aus der Mine Lexington im Edelmetallprojekt Greenwood

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Probenergebnisse aus der Mine Lexington im Edelmetallprojekt Greenwood

Vancouver, 11. Juni 2018 - Wolf Wiese, CEO von Golden Dawn Minerals Inc. (TSX-V: GOM; FRANKFURT: 3G8B; OTC: GDMRF) (das Unternehmen oder Golden Dawn), informiert über die Ergebnisse der Probenahme in der Mine Lexington sowie die bis dato abgeschlossenen Aktivitäten. Das Unternehmen hat die Absicht, noch vor Jahresende eine Testförderung und -verarbeitung einzuleiten.

Im Bereich der Mine werden derzeit Proben aus Gesteinssplittern gewonnen, um die von der Bergbaukampagne 2008 verbliebenen Abbauflächen, die nunmehr zugänglich sind, zu evaluieren. Bisher wurden insgesamt 339 Einzelproben entnommen. Die Ergebnisse der ersten Charge von 206 Proben, die zur Analyse übergeben wurden, sind nachstehend aufgelistet.
Tabelle 1: Ergebnisse der zusammengesetzten Schlitzproben

Probenlinie Länge Au Cu Au-Äqu.
(m) (Gramm/To (%) (g/t)
nne)

1166-112-1-LW2,2 0,69 0,19 0,97
-1

1166-112-1-LW2,2 0,81 0,09 0,95
-2

1166-112-1-LW2,3 6,25 0,93 7,65
-4

1166-112-1-LW1,8 0,55 0,31 1,02
-5

1166-112-1-RW2,1 2,66 0,27 3,07
-1

1166-112-1-RW2,0 2,27 1,13 3,97
-2

1166-112-1-RW1,9 1,91 0,41 2,52
-4

1166-112-1-RW2,2 0,90 1,29 2,84
-5

1166-112-2A-F2,1 0,16 0,05 0,24
ACE

1166-112-2A-L3,4 2,60 1,12 4,28
W-1

1166-112-2A-L2,0 4,35 0,85 5,63
W-2

1166-112-2A-L2,3 0,47 0,47 1,17
W-3

1166-112-2A-R3,1 2,01 0,51 2,77
W

1166-112-2A-R1,6 0,14 0,04 0,20
W-2

1166-112-2A-R2,3 0,71 0,34 1,22
W-3

1166-112-3-LW2,2 0,26 0,78 1,44
-1

1166-112-3-LW2,4 1,05 0,42 1,67
-2

1166-112-3-RW3,9 13,41 2,08 16,54
1166-112-3-RW2,0 3,40 1,19 5,20
-2

1166-112-OAC-2,1 5,19 0,53 5,99
RW-2

1210-128-2A-F1,2 1,30 0,05 1,38
ACE

1210-128-2A-L2,1 4,20 0,79 5,38
W

1210-128-2A-R2,0 0,26 0,25 0,63
W

1210-128-2-FA1,4 22,20 4,32 28,68
CE

1210-128-2-LW2,0 2,18 0,71 3,24
-2

Probenlinie Länge Au Cu Au-Äqu.
(m) (Gramm/To (%) (g/t)
nne)

1210-128-2-RW2,1 3,20 0,25 3,59
-2

1210-128-OAC-2,1 15,74 0,85 17,01
LW-3

1210-128-OAC-1,8 30,18 4,93 37,57
LW-4

1210-128-OAC-2,0 2,73 2,28 6,16
LW-5

1210-128-OAC-2,2 2,62 0,18 2,89
LW-6

1210-128-OAC-2,2 0,84 0,27 1,25
LW-7

1210-128-OAC-2,4 1,96 0,98 3,43
LW-8

1210-128-OAC-2,9 2,41 0,80 3,61
RW-2

1210-128-OAC-2,9 5,11 0,94 6,53
RW-3

1210-128-OAC-2,6 2,88 0,41 3,50
RW-5

1210-128-XCUT2,8 2,43 0,61 3,34
-LW-1

1210-128-XCUT2,4 0,32 0,12 0,50
-LW-2

1210-128-XCUT2,2 6,71 0,48 7,43
-LW-3

1210-128-XCUT2,2 11,17 2,65 15,14
-LW-4

1210-128-XCUT2,5 11,41 2,81 15,63
-LW-5

1210-128-XCUT2,3 1,29 1,04 2,85
-RW-1

1210-128-XCUT2,3 26,67 1,77 29,33
-RW-2

1210-128-XCUT2,0 15,49 1,36 17,54
-RW-3

1210-128-XCUT1,9 0,23 0,06 0,32
-RW-4

1210-128-XCUT2,4 1,47 0,17 1,72
-RW-5

1210-128-XCUT2,1 0,82 0,40 1,42
-RW-6

1210-132-OAC-3,0 1,94 0,61 2,85
LW

1210-132-OAC-2,6 17,04 3,42 22,16
RW

Tabelle 2: Einzelergebnisse der Schlitzproben

Probenlinie von bis Länge ProbenbezeicAu Cu % Au-Ä
(m) (m) (m) hnung (g/t) qu.
(g/
t)


1166-112-1-LW-0,00 0,800,80 A06449 0,06 0,02 0,09
1

0,80 1,260,46 A06451 2,90 0,50 3,65
1,26 2,160,90 A06452 0,12 0,18 0,39
1166-112-1-LW-0,00 0,150,15 A06515 9,45 0,35 9,98
2

0,15 2,152,00 A06517 0,16 0,07 0,27
1166-112-1-LW-0,00 1,451,45 A06522 1,17 0,22 1,50
4

1,45 1,950,50 A06523 8,00 1,59 10,3
9

1,95 2,250,30 A06524 27,90 3,25 32,7
8

1166-112-1-LW-0,00 0,700,70 A06525 1,01 0,71 2,08
5

0,70 1,400,70 A06527 0,22 0,08 0,34
1,40 1,840,44 A06528 0,34 0,07 0,45
1166-112-1-RW-0,00 2,102,10 A06509 2,66 0,27 3,07
1

1166-112-1-RW-0,00 1,221,22 A06511 0,10 0,13 0,30
2

1,22 1,700,48 A06512 8,38 4,26 14,7
7

1,70 2,000,30 A06513 1,34 0,18 1,61
Loch von bis Länge ProbenbezeicAu Cu % Au-Ä
(m) (m) (m) hnung (g/t) qu.
(g/
t)


1166-112-1-RW-0,00 0,950,95 A06529 3,40 0,66 4,39
4

0,95 1,150,20 A06531 0,47 0,10 0,62
1,15 1,350,20 A06532 0,02 0,01 0,04
1,35 1,900,55 A06533 0,54 0,23 0,89
1166-112-1-RW-0,00 0,200,20 A06534 2,23 0,60 3,13
5

0,20 1,401,20 A06535 0,55 0,08 0,67
1,40 2,150,75 A06537 1,10 3,42 6,23
1166-112-2A-FA0,00 1,201,20 A06463 0,12 0,05 0,20
CE

1,20 2,100,90 A06464 0,22 0,05 0,30
1166-112-2A-LW0,00 0,700,70 A06432 1,21 0,60 2,11
-1

0,70 1,400,70 A06433 1,46 0,18 1,73
1,40 2,100,70 A06434 2,79 3,14 7,50
2,10 2,560,46 A06435 0,25 0,10 0,40
2,56 2,960,40 A06437 0,31 1,00 1,81
2,96 3,360,40 A06438 11,70 1,40 13,8
0

1166-112-2A-LW0,00 0,560,56 A06439 0,63 0,14 0,84
-2

0,56 1,200,64 A06441 0,49 0,09 0,63
1,20 1,600,40 A06442 19,00 3,24 23,8
6

1,60 2,000,40 A06443 1,11 0,66 2,10
1166-112-2A-LW0,00 0,650,65 A06444 1,04 1,44 3,20
-3

0,65 1,250,60 A06445 0,29 0,07 0,40
1,25 1,800,55 A06447 0,30 0,03 0,35
1,80 2,300,50 A06448 0,13 0,16 0,37
1166-112-2A-RW0,00 0,580,58 A06425 6,65 1,54 8,96
0,58 1,100,52 A06426 0,30 0,01 0,32
1,10 1,570,47 A06427 0,48 0,05 0,56
1,57 1,970,40 A06428 0,45 0,64 1,41
1,97 2,570,60 A06429 0,08 0,09 0,22
2,57 3,070,50 A06431 3,39 0,66 4,38
1166-112-2A-RW0,00 1,601,60 A06465 0,14 0,04 0,20
-2

1166-112-2A-RW0,00 0,480,48 A06467 0,75 0,56 1,59
-3

0,48 1,481,00 A06468 0,11 0,10 0,26
1,48 2,100,62 A06469 1,27 0,60 2,17
2,10 2,300,20 A06471 1,86 0,22 2,19
1166-112-3-LW-0,00 0,600,60 A06455 0,43 1,48 2,65
1

0,60 2,201,60 A06457 0,20 0,52 0,98


Loch von bis Länge ProbenbezeicAu Cu % Au-Ä
(m) (m) (m) hnung (g/t) qu.
(g/
t)


1166-112-3-LW-0,00 0,350,35 A06458 0,31 0,25 0,69
2

0,35 1,120,77 A06459 1,64 0,78 2,81
1,12 1,340,22 A06461 3,43 0,51 4,20
1,34 2,371,03 A06462 0,34 0,18 0,61
1166-112-3-RW 0,00 0,840,84 A06418 29,60 2,54 33,4
1

0,84 1,390,55 A06419 18,00 5,51 26,2
7

1,39 1,920,53 A06421 31,60 4,03 37,6
5

1,92 2,470,55 A06422 0,12 0,68 1,14
2,47 3,070,60 A06423 0,22 0,05 0,30
3,07 3,870,80 A06424 0,26 0,44 0,92
1166-112-3-RW-0,00 0,950,95 A06453 0,46 0,46 1,15
2

0,95 1,951,00 A06454 6,20 1,89 9,04
1166-112-OAC-R0,00 1,561,56 A06507 0,10 0,13 0,30
W-2

1,56 2,100,54 A06508 19,90 1,71 22,4
7

1210-128-2A-FA0,00 0,630,63 A06484 1,32 0,04 1,38
CE

0,63 1,230,60 A06485 1,28 0,06 1,37
1210-128-2A-LW0,00 0,560,56 A06479 2,80 1,01 4,32
0,56 2,101,54 A06481 4,71 0,71 5,78
1210-128-2A-RW0,00 0,580,58 A06482 0,41 0,72 1,49
0,58 2,001,42 A06483 0,20 0,06 0,29
1210-128-2-FAC0,00 1,401,40 A06478 22,20 4,32 28,6
E 8

1210-128-2-LW-0,00 0,910,91 A06474 3,68 1,15 5,41
2

0,91 1,240,33 A06475 0,19 0,02 0,22
1,24 2,040,80 A06477 1,29 0,49 2,03
1210-128-2-RW-0,00 0,390,39 A06489 16,10 0,73 17,2
2 0

0,39 0,460,07 A06491 0,31 0,05 0,39
0,46 1,280,82 A06492 0,06 0,03 0,11
1,28 1,380,10 A06493 1,12 0,45 1,80
1,38 2,130,75 A06494 0,49 0,24 0,85
1210-128-OAC-L0,00 0,660,66 A06499 9,45 0,89 10,7
W-3 9

0,66 1,120,46 A06501 9,84 1,41 11,9
6

1,12 2,121,00 A06502 22,60 0,57 23,4
6

1210-128-OAC-L0,00 0,530,53 A06538 1,59 0,31 2,06
W-4

0,53 1,270,74 A06539 69,30 11,00 85,8
0

1,27 1,750,48 A06541 1,43 0,66 2,42
1210-128-OAC-L0,00 0,560,56 A06542 0,43 0,03 0,48
W-5

0,56 0,960,40 A06543 5,23 9,74 19,8
4

0,96 1,961,00 A06544 3,02 0,57 3,88
Loch von bis Länge ProbenbezeicAu Cu % Au-Ä
(m) (m) (m) hnung (g/t) qu.
(g/
t)


1210-128-OAC-L0,00 0,600,60 A06545 0,37 0,08 0,49
W-6

0,60 1,300,70 A06547 0,15 0,28 0,57
1,30 1,750,45 A06548 12,00 0,19 12,2
9

1,75 2,200,45 A06549 0,10 0,14 0,31
1210-128-OAC-L0,00 0,720,72 A06551 1,77 0,38 2,34
W-7

0,72 1,590,87 A06552 0,54 0,30 0,99
1,59 2,210,62 A06553 0,20 0,09 0,34
1210-128-OAC-L0,00 0,450,45 A06554 1,86 0,52 2,64
W-8

0,45 1,150,70 A06555 4,16 2,53 7,96
1,15 2,351,20 A06557 0,72 0,24 1,08
1210-128-OAC-R0,00 0,550,55 A06561 2,08 1,14 3,79
W-2

0,55 1,100,55 A06562 4,72 1,55 7,05
1,10 2,101,00 A06563 1,49 0,28 1,91
2,10 2,900,80 A06564 2,19 0,71 3,26
1210-128-OAC-R0,00 0,870,87 A06565 14,20 2,44 17,8
W-3 6

0,87 1,740,87 A06567 2,62 0,44 3,28
1,74 2,941,20 A06568 0,34 0,23 0,69
1210-128-OAC-R0,00 0,500,50 A06572 4,58 0,59 5,47
W-5

0,50 1,100,60 A06573 0,22 0,07 0,33
1,10 1,450,35 A06574 0,39 0,03 0,44
1,45 2,551,10 A06575 4,35 0,64 5,31
1210-128-XCUT-0,00 1,301,30 A06577 4,96 1,11 6,63
LW-1

1,30 2,801,50 A06578 0,23 0,18 0,50
1210-128-XCUT-0,00 0,900,90 A06579 0,30 0,12 0,48
LW-2

0,90 2,401,50 A06581 0,33 0,12 0,51
1210-128-XCUT-0,00 0,500,50 A06582 0,40 0,07 0,51
LW-3

0,50 0,880,38 A06583 37,60 2,42 41,2
3

0,88 1,230,35 A06584 0,06 0,03 0,11
1,23 2,231,00 A06585 0,45 0,11 0,62
1210-128-XCUT-0,00 0,330,33 A06587 39,00 7,13 49,7
LW-4 0

0,33 1,080,75 A06588 0,27 0,05 0,35
1,08 1,440,36 A06589 10,30 3,13 15,0
0

1,44 2,240,80 A06591 10,30 3,02 14,8
3

1210-128-XCUT-0,00 0,330,33 A06592 0,12 0,03 0,17
LW-5

0,33 1,331,00 A06593 10,20 2,07 13,3
1

1,33 2,481,15 A06594 15,70 4,26 22,0
9

1210-128-XCUT-0,00 1,001,00 A06595 2,52 2,25 5,90
RW-1

1,00 2,301,30 A06597 0,35 0,10 0,50
Loch von bis Länge ProbenbezeicAu Cu % Au-Ä
(m) (m) (m) hnung (g/t) qu.
(g/
t)


1210-128-XCUT-0,00 0,750,75 A06598 0,12 0,04 0,18
RW-2

0,75 1,550,80 A06599 29,70 0,94 31,1
1

1,55 2,300,75 A06601 50,00 4,38 56,5
7

1210-128-XCUT-0,00 0,600,60 A06602 16,40 0,71 17,4
RW-3 7

0,60 1,350,75 A06603 20,00 1,85 22,7
8

1,35 1,650,30 A06604 19,70 2,90 24,0
5

1,65 2,000,35 A06605 0,68 0,11 0,85
1210-128-XCUT-0,00 0,800,80 A06607 0,33 0,09 0,47
RW-4

0,80 1,200,40 A06608 0,33 0,04 0,39
1,20 1,920,72 A06609 0,07 0,05 0,15
1210-128-XCUT-0,00 0,600,60 A06611 4,81 0,37 5,37
RW-5

0,60 1,500,90 A06612 0,58 0,15 0,81
1,50 2,350,85 A06613 0,07 0,04 0,13
1210-128-XCUT-0,00 0,570,57 A06614 2,58 0,98 4,05
RW-6

0,57 1,190,62 A06615 0,24 0,11 0,41
1,19 2,120,93 A06617 0,13 0,24 0,49
1210-132-OAC-L0,00 1,101,10 A06412 0,47 0,23 0,82
W

1,10 2,201,10 A06413 3,09 0,99 4,58
2,20 2,500,30 A06414 0,86 0,07 0,97
2,50 3,000,50 A06415 3,27 0,93 4,67
1210-132-OAC-R0,00 1,301,30 A06416 31,70 5,79 40,3
W 9

1,30 2,601,30 A06417 2,37 1,04 3,93

g/t = Gramm/Tonne;
Berechnung von Au-Äqu. (g/t) laut PEA-Bericht 2017 als Au (g/t) + (Cu % x 1,5);
Die Mächtigkeiten der oben angeführten Zonen entsprechen den vertikalen Längen der zusammengesetzten Proben und können anders ausfallen als die wahren Mächtigkeiten der Mineralisierungszone.

Die Probenergebnisse sind sehr positiv und zeigen, dass die an den Abbauflächen der Mine freiliegende Kupfer-Goldmineralisierung Erzgehalte mit wirtschaftlichem Potenzial aufweist. Die Ergebnisse untermauern zudem die im PEA-Bericht 2017 ausgewiesenen Mineralressourcen und steigern gleichzeitig die Konfidenz. Die methodischen Kartierungen und Probenahmen versorgen das Technikteam mit Material zur Entwicklung eines Bergbauplans auf Basis der anhand dieser Arbeiten gesammelten Daten. Die Ergebnisse dienen als Orientierungshilfe, um die Verwässerung des Verarbeitungsmaterials ab dem ersten Tag der Testförderung zu minimieren.

Im Zuge der Sammlung von Explorationsdaten rund um die Mine Lexington wurden Bereiche mit hohem Potenzial für die Entdeckung einer ähnlichen Gold-Kupfermineralisierung ermittelt. In der PEA ist Potenzial für mindestens zwei parallel verlaufende Mineralisierungszonen unweit der Hauptzone der Mine Lexington ausgewiesen. Weiteres Potenzial wurde auch für eine Streichenerweiterung dieser potenziellen Zonen in nordwestlicher Richtung zumindest bis zu den bekannten Ausläufern der Mine ermittelt. Ein 1 Kilometer langer Entwicklungszug mit aussichtsreichem Grundgestein erstreckt sich von der Mine Lexington über die Grenze zum US-Bundesstaat Washington bis in den Bereich des ehemaligen Tagebaubetriebs Lone Star, in dem mehrere historische Bohrabschnitte mit bedeutender Kupfer-Goldmineralisierung gefunden wurden. Die vorteilhafte Schichtung erstreckt sich über 3 Kilometer in nordwestlicher Richtung quer durch die historischen Minen Lexington, Mable und Number 7, wo in der Vergangenheit nur in sehr begrenztem Umfang Explorationsbohrungen durchgeführt wurden. Gutes Potenzial für mächtige Mineralisierungsabschnitte besteht auch in der Nähe der historischen Mine City of Paris, welche die Hauptzone der Mine Lexington überlagert (anhand einer Splitterprobe erkennbar, die 2017 im Rahmen von Aufbrucharbeiten in dieser Mine gewonnen wurde). Diese Probe wurde bereits im Rahmen einer Pressemeldung vom 30. Januar 2018 erwähnt. Bei einer Kontrollanalyse der Goldmineralisierung wurde allerdings ein Goldwert von 18,0 Gramm pro Tonne in einem 4,5 Meter mächtigen Probenabschnitt ermittelt; der ursprüngliche Kupferwert lag bei 0,42 %.

Abbildung 1: Potenzial des Entwicklungszugs im aussichtsreichen Grundgestein
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43641/GOMNR 18-06-11 Update FINAL V3_DE_PRCOM.001.jpeg

Potenzial des Entwicklungszugs im aussichtsreichen Grundgestein


Abbildung 2: Potenzial der parallel verlaufenden Mineralisierungszone
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2018/43641/GOMNR 18-06-11 Update FINAL V3_DE_PRCOM.002.png

Potenzial der parallel verlaufenden Mineralisierungszone

Aktueller Stand der abgeschlossenen Arbeiten

Für den Bergbaubetrieb zuständig sind ein Minenleiter, eine Minenaufsicht, ein Schwerlastmechaniker, ein Wachmann, ein Schichtdienstleiter und zwei Bergarbeiter, die die Pumpen warten, bei den technischen Arbeiten zur Hand gehen und Reparaturen durchführen. Um den Wasserstand auf Ebene 1166 bzw. am Minengrund konstant zu halten, werden täglich Pumparbeiten durchgeführt.

Abgeschlossene physische Arbeiten:
- Westportal: Die Oberfläche wurde von losem Material befreit und bis zum Grundgestein reingeschwemmt. In Kürze wird eine neue Holzverkleidung angebracht, um einen sicheren Zugang im Bereich des Westportals zu ermöglichen. Die Mechanikerwerkstätte wurde mit einem neuen Dach versehen und es wurde eine provisorische Toilette eingebaut.
- Der Abzugsschacht wurde neu mit Holz ausgekleidet und es wurden neue Leitern montiert.
- Maschinen und Geräte: Die Fahrzeuge des Minenpersonals wurden erneuert. Ein Brandschutzsystem wurde installiert. Ein Scooptram-Lader sowie ein Langlochbohrer samt Bohrwagen wurden am Standort angeliefert und es wurden erste mechanische Untersuchungen durchgeführt.
- Ostportal: Ein Generator, ein Kompressor, ein Bergbaubüro, ein Trockenraum und eine Toilette wurden installiert.
- Entlang der Straßen oberhalb des Ost- und Westportals wurden Gräben gezogen, um Niederschlagswasser kontrolliert abzuleiten.
- Große überhängende Bäume im westlichen Bereich wurden gefällt.
- Die Auffangwanne für Gleitmittel wurde erneuert.
- Die Elektromotoren in der Mühle wurden einer Widerstandsmessung unterzogen.

Abgeschlossene technische Arbeiten:
- Geotechnische Evaluierung der Abbaubereiche und Diamantbohrungsaufzeichnungen; Überprüfung der Zugfestigkeit der Felsverankerung zur Formulierung eines Leitplans für die Bodenstation.
- Bergbautechnische Studien zur Erstellung eines neuen Abbauplans und Belüftungsplans.
- Überprüfung von Datenmaterial zur Begrenzung des Erzgehalts im Rahmen früherer Analysen.
- Überprüfung des Strossenbaus im Rahmen früherer Arbeiten.
- Die Erfassung von GIS-Daten und früheren Explorationsdaten wurde eingeleitet. Neue Diamantbohrziele wurden ermittelt und Bohrgenehmigungsanträge wurden eingereicht.
- Derzeit findet eine geotechnische Evaluierung des Ost- und Westportals statt.
- Ein Geotechniker wurde mit der Entwicklung eines Bergeteichs samt Anleitungen für die Bewirtschaftung und Überwachung beauftragt.
- Ein Umweltberater wurde mit der Erstellung eines Umweltmanagementsystems für den Minen- und Mühlenbetrieb beauftragt.
- Es wurde ein Antrag auf Wiederanschluss an das Stromversorgungsnetz gestellt, um eine zeitnahe Inbetriebnahme zu gewährleisten.
- Ein formelles Ausschreibungsverfahren (Request for Proposal) für die technische Planung zur Unterstützung des Genehmigungsverfahrens für die Kapazitätserweiterung von Verarbeitungsanlage und Bergeteich auf 400 Tonnen pro Tag ist in Ausarbeitung.


Das Unternehmen ist bereit, mit der Errichtung der Mineninfrastruktur zu beginnen. Im Vorfeld müssen allerdings noch die beim Bergbauministerium einzureichenden Unterlagen für die Genehmigung des Bergbau- und Mühlenbetrieb überarbeitet werden. Dazu zählen unter anderem Unterlagen für die Umweltmanagementsysteme, Pläne für die Wassergütekontrolle, Pläne für die Abfallbewirtschaftung, Pläne für die Bewirtschaftung von Abraummaterial und Verarbeitungsrückständen, ein Plan für die Vermeidung von Erosionen und Ablagerungen, ein Abbauplan, ein Ground Control Management Plan (GCMP), eine Betriebsanleitung für den Betrieb und die Überwachung von Abraumhalde/Bergeteich, invasive Anlagenbewirtschaftungspläne, eine Anleitung für die Nachsorge sowie Sanierungsprogramme über die Lebensdauer der Mine.

Darüber hinaus wurden vor kurzem von Vertretern des Bergbau- und Umweltministeriums Besichtigungen des Bergbau- und Mühlenbetriebs vorgenommen, um Umweltverträglichkeit, Betriebshygiene, Geotechnik und Sanierungsmaßnahmen vor Ort zu prüfen. Die Sicherheits- und Umweltauflagen der Provinz British Columbia zählen zu den strengsten weltweit. Seit dem Bau der Mine und Verarbeitungsanlage im Jahr 2008 wurden neue Vorschriften eingeführt, um die Umwelt- und Sicherheitsstandards zu verbessern. Im Rahmen der Besichtigungen wurde auf Punkte verwiesen, die im Vorfeld einer Betriebsgenehmigung noch erledigt werden müssen. Das Unternehmen wird Berater und Subunternehmer im erforderlichen Rahmen beauftragen, um vor der Wiederaufnahme des Betriebs die nachfolgenden Punkte zu bereinigen:

- Errichtung neuer Bürogebäude sowie Waschanlagen/Trockenräume
- Überprüfung und Verbesserung des Belüftungs- und Beleuchtungssystems
- Staubbekämpfung
- Notduschen
- Lagerung und Handhabung von gefährlichen Arbeitsstoffen
- Programm zur Vermeidung von Gesundheitsgefahren durch Bleiexposition
- Plan für die Aufrüstung und Sanierung des Analyselabors
- Programme für Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz (medizinische Überwachung, Gehörschutz, sichere Arbeitsabläufe)
- Bestätigung der Bestandsabmessungen für den Bergeteich
- Einrichtung einer Wetterstation

Die vorstehend erwähnten Proben wurden unter der Aufsicht von Dr. Mathew Ball, P.Geo. gewonnen und zur Analyse in das Labor von Activation Laboratories (Act-Labs) in Kamloops, British Columbia verbracht. Activation Laboratories (Act-Labs) ist ein unabhängiges kommerzielles Labor mit ISO 9001-Zertifizierung und ISO 17025-Akkreditierung. Die Goldanalyse erfolgte mittels Brandprobe (30 g-Einwaage) und einer abschließenden Atomabsorption. Proben mit einem Goldgehalt von über 30000 ppb aus der Erstanalyse wurden anhand von Brandproben/gravimetrischen Verfahren nochmals untersucht. Andere Elemente wurden anhand des ICP-OES-Verfahrens unter Aufschluss mit Königswasser analysiert. Kupferwerte über 0,75 % wurden ein weiteres Mal mittels Peroxidfusion analysiert. Die Qualitätskontrolle wurde anhand von Referenz-, Standard- und Leerproben sowie Feldduplikaten, die dem Probenstrom in bestimmten Abständen beigefügt wurden, sichergestellt.
Das Unternehmen möchte klarstellen, dass die Produktionsentscheidung nicht auf einer Machbarkeitsstudie basiert, in der wirtschaftlich rentable bzw. technisch förderbare Mineralreserven ausgewiesen wurden. Das Unternehmen gibt zu bedenken, dass ich solchen Fällen ein erhöhtes Maß an Unsicherheit und eine höhere Wahrscheinlichkeit des wirtschaftlichen und technischen Misserfolgs besteht.

Der fachliche Inhalt dieser Pressemeldung wurde von Dr. Mathew Ball, P.Geo, Chief Operating Officer des Unternehmens, in seiner Eigenschaft als qualifizierter Sachverständiger gemäß Vorschrift NI 43-101 genehmigt.


Für das Board of Directors:

GOLDEN DAWN MINERALS INC.
Wolf Wiese, President & CEO

Weitere Informationen erhalten Sie über:
Corporate Communications (PR-Abteilung)
604-221-8936
allinfo@goldendawnminerals.com

Die TSX Venture Exchange und deren Regulierungsorgane (in den Statuten der TSX Venture Exchange als Regulation Services Provider bezeichnet) übernehmen keinerlei Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemeldung.


Vorsorglicher Hinweis bezüglich zukunftsgerichteter Aussagen: Bestimmte Informationen in dieser Pressemitteilung stellen zukunftsgerichtete Aussagen dar. Zur Erstellung der zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung hat das Unternehmen bestimmte Faktoren und Annahmen herangezogen, die auf den aktuellen Meinungen und Annahmen des Unternehmens bzw. den dem Unternehmen derzeit vorliegenden Informationen basieren. Dazu zählt unter anderem: dass das Unternehmen in der Lage ist, Arbeitskräfte, Anlagen und Geräte sowie Betriebsmittel, wie sie für die Explorationsaktivitäten notwendig sind, in ausreichender Menge und zeitgerecht zu beschaffen; und dass die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten den Erwartungen der Firmenführung entsprechen. Obwohl das Unternehmen davon ausgeht, dass diese Annahmen aufgrund der verfügbaren Informationen angemessen sind, können sich diese als unrichtig erweisen. Die zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemeldung unterliegen verschiedenen Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, die dazu führen können, dass die zukünftigen Ergebnisse wesentlich von jenen abweichen, die in den zukunftsgerichteten Aussagen direkt bzw. indirekt erwähnt wurden. Zu den entsprechenden Risikofaktoren zählt u.a. dass die tatsächlichen Ergebnisse der Explorationsaktivitäten des Unternehmens sich von jenen unterscheiden, die von der Firmenführung erwartet werden; dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die nötigen Finanzmittel aufzubringen oder die erforderlichen Regierungsgenehmigungen nicht zeitgerecht erhält; und dass das Unternehmen nicht in der Lage ist, die nötigen Anlagen und Betriebsmittel in ausreichender Menge zeitgerecht zu beschaffen. Den Lesern wird empfohlen, sich nicht vorbehaltslos auf diese zukunftsgerichteten Aussagen zu verlassen. Das Unternehmen betont ausdrücklich, dass es weder die Absicht noch die Verpflichtung hat, solche zukunftsgerichteten Aussagen zu korrigieren bzw. zu aktualisieren, weder aufgrund neuer Informationen bzw. zukünftiger Ereignisse noch aus sonstigen Gründen, es sei denn, dies wird gesetzlich gefordert. Wir bemühen uns um das Safe-Harbour-Zertifikat.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Golden Dawn Minerals, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 6607 Wörter, 26685 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Golden Dawn Minerals lesen:

Golden Dawn Minerals | 21.06.2018

First Berlin Equity Research veröffentlicht ein neues Research Update

First Berlin Equity Research veröffentlicht ein neues Research Update 21.06.2018 First Berlin Equity Research GMBH veröffentlicht ein Research Update zu Golden Dawn Minerals Inc. Anlass der Studie: Update Empfehlung: Kaufen seit: 19.06.2018 Ku...
Golden Dawn Minerals | 09.05.2018

Golden Dawn berichtet über den aktuellen Stand des Edelmetallprojekts Greenwood

Golden Dawn berichtet über den aktuellen Stand des Edelmetallprojekts Greenwood Vancouver, 9. Mai 2018 - Wolf Wiese, CEO von Golden Dawn Minerals Inc., (TSX-V: GOM; FRANKFURT: 3G8B; OTC: GDMRF) (das Unternehmen oder Golden Dawn) informiert im Folg...
Golden Dawn Minerals | 05.04.2018

Golden Dawn kündigt Finanzierung und Aktienzusammenlegung an

Golden Dawn kündigt Finanzierung und Aktienzusammenlegung an Vancouver, 4. April 2018 - Wolf Wiese, CEO von Golden Dawn Minerals Inc. (TSX-V: GOM; FRANKFURT: 3G8A; OTC: GDMRF) (das Unternehmen oder Golden Dawn), gibt bekannt, dass das Unternehmen i...