Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Sichere Ruhe im Eigenheim

Von KLB Klimaleichtblock GmbH

Schalldämmend bauen mit Leichtbeton

Ob in der Großstadt oder auf dem Land - wenn Außengeräusche in die eigenen vier Wände dringen, kann das unangenehm werden. Beim Bau des Eigenheims lohnt sich deswegen der Einsatz schalldämpfender Baustoffe - insbesondere für die Gebäudehülle. So verschafft beispielsweise massives Mauerwerk aus Leichtbeton-Steinen allen Bewohnern ruhige Stunden daheim.

Wer Wert auf ein Leben im urbanen Gebiet legt, in dem Wohnen, Arbeiten, Kultur und Freizeit nah beieinanderliegen, zieht in die Großstadt. Doch besonders dort gehört ein hoher Geräuschpegel zum Alltag: Mehr Aktivität und eine hohe Bevölkerungsdichte implizieren größere Unruhe. Dazu zählen zum Beispiel dröhnende Motoren von Autos, Bahnen und Flugzeugen. Doch bleiben Bewohner auch in geringer besiedelten Regionen nicht verschont von Krach. Dieser ist nicht nur lästig, sondern kann sogar gesundheitsschädigend sein: Vielen Studien zufolge ist Lärm ein Stressfaktor und somit häufig Auslöser für Krankheiten. Hinzu kommen lärmbedingte Schlaf- und Ruhestörungen, die den Alltag enorm beeinträchtigen. Abhilfe schafft hier der richtige Wandbaustoff: Denn dieser kann alle Bewohner vor lärmbedingten Problemen bewahren.

Massiv, biegesteif, schalldämmend

Je massiver das Material ist, desto schallundurchlässiger sind die Wände. Für Mauerwerk aus Leichtbeton gilt aber ganz grundsätzlich: "Zuschläge wie Bims und Blähton sorgen für zum Teil winzige Lufteinschlüsse. Diese machen Leichtbeton-Steine zwar etwas leichter als andere massive Baustoffe, störende Schallwellen werden dennoch hervorragend gedämpft. Dieser Vorteil wird in der Normung mit einem 2 Dezibel-Bonus belohnt", erklärt Dipl.-Ing. Andreas Krechting von KLB Klimaleichtblock. Ob im Ein- oder Mehrfamilienhaus - die Geräusche aus den anderen Räumen oder benachbarten Wohnungen werden mit Leichtbeton-Mauerwerk wirksam gedämpft.

Schallschutz wird - anders als Brand- und Wärmeschutz - nur subjektiv wahrgenommen. "Trotzdem ist verlässlicher Schutz vor Lärm nicht weniger wichtig, da er für das Wohlbefinden und die Wohngesundheit der Bewohner einen hohen Stellenwert hat", betont Krechting. Bereits bei der Planung von Wohnbauten sollte daher auf einen ausreichenden Schallschutz geachtet werden - für ein erholsames und wohltuendes Heimkommen.

Die vollständige Pressemitteilung sowie printfähige Bilder stehen zum Download bereit unter: dako pr.

18. Jun 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Andreas Krechting (Tel.: 02632 / 25 77-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 359 Wörter, 2910 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von KLB Klimaleichtblock GmbH


31.01.2019: Schnee, Kälte und Frost: Im Winter haben viele Hausbesitzer mit der nasskalten Jahreszeit zu kämpfen. Leichtbeton-Mauersteine helfen dabei, die eigenen vier Wände warm zu halten. Dank ihrer großen Masse können sie Wärme puffern und bei Bedarf nach und nach in den Raum zurückgeben. Dies funktioniert wie eine "Wärme-Batterie". Wohnräume bleiben so im Sommer länger kühl und im Winter länger warm. Das garantiert ein ausgeglichenes Temperaturniveau und senkt zudem die Heizkosten. Angenehm warm und trocken durch alle Jahreszeiten: Die Entscheidung für den richtigen Wandbaustoff muss be... | Weiterlesen

17.01.2019: Nach 41 Jahren erfolgreicher Tätigkeit bei KLB Klimaleichtblock ging Wolfgang Wirtgen (64) zum Jahresende in den Ruhestand. Bereits im Alter von 23 trat der gelernte Speditionskaufmann dem Unternehmen bei - und zwar noch in dessen Gründungsjahr als dritter Mitarbeiter insgesamt. Von da an prägte er die Erfolge des renommierten Leichtbeton-Herstellers maßgeblich mit. Dass dieser jedoch der einzige Arbeitgeber seines restlichen Arbeitslebens bleiben würde, war Wirtgen damals noch nicht bewusst. In den folgenden vier Jahrzehnten steuerte er zielsicher den erfolgreichen Vertriebsweg der Marke... | Weiterlesen

10.12.2018: Hoher Lärmschutz, niedrige Schwellen, Einbau eines Treppenlifts: Während eines Lebens ändern sich die Anforderungen ans Wohnen im eigenen Haus. Bauherren sollten sich daher bereits während der Planung des Eigenheimes überlegen, welche Maßnahmen von Beginn an sinnvoll sind und welche zudem nachrüstbar sein sollten. So ermöglicht beispielsweise die Wahl eines massiven Wandbaustoffes - wie etwa Leichtbeton - auch nachträgliche Veränderungen am Gebäude. Viele Menschen wünschen sich, ihr ganzes Leben im eigenen Heim zu verbringen. Doch jede Lebensphase stellt andere Ansprüche an ein Z... | Weiterlesen