Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
MACH AG |

Verwaltung der Zukunft gestalten: Ministerpräsident Günther eröffnet "Innovatives Management 2018"

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


3 Keynotes, 10 Werkstätten, 18 Referenten und 300 Teilnehmer – das und viel mehr bietet das Führungskräfteforum „Innovatives Management“ am 14. November 2018 in Lübeck. Zum 18. Mal treffen sich Entscheider aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft, um über...

Lübeck, 25.06.2018 (PresseBox) - 3 Keynotes, 10 Werkstätten, 18 Referenten und 300 Teilnehmer – das und viel mehr bietet das Führungskräfteforum „Innovatives Management“ am 14. November 2018 in Lübeck. Zum 18. Mal treffen sich Entscheider aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft, um über Zukunftsperspektiven für die öffentliche Verwaltung zu diskutieren. Das Thema in diesem Jahr "Innovativ denken, modern managen: Verwaltungsarbeit der Zukunft gestalten".

Die Teilnehmer des Kongresses klären u. a. folgende Fragen:

Wie kann der Fachkräftemangel strategisch angegangen werden?

Wie kann sich die öffentliche Verwaltung als attraktiver Arbeitgeber positionieren?

Welche Rolle spielt die Digitalisierung bei dieser Aufgabe?

Welche Innovationen – technisch und methodisch – bringen die Verwaltung nach vorn?

„Die öffentliche Verwaltung sucht vermehrt nach Antworten für die Gestaltung der Verwaltungsarbeit der Zukunft. Schließlich ist der demografische Wandel bereits heute schon in den Verwaltungen spürbar. Es gilt, neue Denk- und Arbeitsweisen zu ergründen, die Verwaltungen nicht nur entlasten, sondern auch attraktiv für Fachkräfte machen. „Innovatives Management“ bietet mit spannenden Keynotes, kontroversen Podiumsdiskussionen und interaktiven Werkstätten wertvolle Impulse zu diesem brennenden Thema“, erklärt Rolf Sahre, Gastgeber und Vorstandsvorsitzender der MACH AG.

Das Programm startet in diesem Jahr mit einem besonderen Höhepunkt: Schleswig-Holsteins Ministerpräsident Daniel Günther wird die Veranstaltung eröffnen und über die Chancen der Digitalisierung sprechen. Dr. Steffi Burkhardt, Generation Y-Vertreterin und Human Capital Evangelist, geht nachfolgend in ihrem Impulsvortrag darauf ein, welche Anforderungen junge Arbeitnehmer und zukünftige Führungskräfte heute an die Arbeitswelt stellen. Interessante Einblicke und neue Ideen verspricht auch ein Case zum Thema Arbeiten 4.0.

„Alles digital? Wie wir in Zukunft arbeiten, führen und verwalten wollen“ – in der Podiumsdiskussion setzen sich namhafte Entscheider aus Verwaltung, Politik und Wirtschaft mit dieser Frage auseinander und diskutieren u. a. welchen Mehrwert Zukunftstechnologien wie Künstliche Intelligenz, Augmented Reality und Blockchain für die Verwaltungsarbeit von Morgen liefern können. Zu den Diskutanten zählen z. B. Dr. Sönke E. Schulz, geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Schleswig-Holsteinischen Landkreistages und Friedhelm Schäfer, zweiter Vorsitzender und Fachvorstand Beamtenpolitik des DBB Beamtenbund und Tarifunion.

„In den letzten Jahren hat sich der Kongress „Innovatives Management“ zu einer führenden Plattform für Deutschlands Führungskräfte aus öffentlicher Verwaltung, Wissenschaft und Non-Profit-Bereich entwickelt – die Veranstaltung gilt mittlerweile als Pflichttermin der Branche. Wir erwarten in diesem Jahr rund 300 Teilnehmer. Schon jetzt freue ich mich auf lebendige Diskussionen und inspirierende Gespräche“, fasst Rolf Sahre zusammen.

Das Führungskräfteforum begeistert seit fast 20 Jahren Entscheider aus allen Bereichen der Verwaltung von Bund, Ländern und Kommunen bis hin zu Lehr- und Forschungseinrichtungen, Kirchen sowie Nicht-Regierungsorganisationen. In diesem Jahr richtet sich die Veranstaltung zusätzlich an Innovationstreiber aus Politik, Wirtschaft und der Start-up-Szene sowie an zukünftige Führungskräfte und Studierende, die die Zukunft der Verwaltung mitgestalten möchten.

Die Anmeldung ist unter www.mach.de/innovatives-management kostenfrei möglich.

Medienpartner der Veranstaltung sind die Fachmagazine Behörden Spiegel, eGovernment Computing, innovative Verwaltung und Kommune 21.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 447 Wörter, 3902 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: MACH AG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von MACH AG lesen:

MACH AG | 18.04.2019

Mit E-Rechnung, OZG und Künstlicher Intelligenz die Lücke bei der Digitalisierung schließen: 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung


Lübeck, 18.04.2019 (PresseBox) - Wie kommt die öffentliche Verwaltung bei der Digitalisierung weiter voran? Wie entfalten Digitalisierungsinitiativen ihre volle Wirkung? Diese und weitere Fragen klärt der 7. Zukunftskongress Staat & Verwaltung vom 27. – 29. Mai im bcc Berlin Congress Center. Die MACH AG widmet sich auf dem Kongress aktuellen Themen, wie der Umsetzung von E-Rechnung und Online...
MACH AG | 26.11.2018

Beste Aussichten für die E-Rechnung in Verwaltungen


Lübeck, 26.11.2018 (PresseBox) - • MACH erweitert E-Rechnungslösung durch Zusammenarbeit mit der SEEBURGER AG.• Zwei Experten bündeln ihre Produkt- und Branchenerfahrung und schaffen für die öffentliche Verwaltung eine zukunftsweisende E-Rechnungslösung.Die E-Rechnung zählt heute zu den am stärksten nachgefragten Lösungen in der öffentlichen Verwaltung. Gleichzeitig steigen die Anfor...
MACH AG | 25.05.2018

Zuschlag erteilt: MACH AG erneuert HKR-Verfahren in Mecklenburg-Vorpommern


Lübeck, 25.05.2018 (PresseBox) - Aus dem Norden, für den Norden, gemeinsam Segel setzen – unter diesem Motto trat MACH an, das Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen des Landes Mecklenburg-Vorpommern zu modernisieren. Die DVZ MV (Datenverarbeitungszentrum Mecklenburg-Vorpommern GmbH) erteilte der MACH AG nun den Zuschlag. MACH wird den Auftrag gemeinsam mit den Partnern BDO und DATA-team umset...