Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Marapharm Ventures Inc. |

Marapharm Ventures Inc. informiert Aktionäre über Marktaktivitäten: Clearstream in Frankfurt kündigt Ausschluss von nordamerikanischen Cannabisaktien an

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Marapharm Ventures Inc. informiert Aktionäre über Marktaktivitäten: Clearstream in Frankfurt kündigt Ausschluss von nordamerikanischen Cannabisaktien an

27. Juni 2018, Kelowna, BC - Marapharm Ventures Inc. (CSE: MDM) (OTCQX: MRPHF) (FWB: 2M0) (Marapharm oder das Unternehmen) informiert seine Aktionäre über die jüngste Ankündigung von Clearstream, einer wichtigen Zentralverwahrungsstelle für Wertpapiere in Frankfurt (Deutschland), und nimmt zur Lage des Unternehmens Stellung.

Am 25. Juni 2018 hat Clearstream Banking bekannt gegeben, dass die kostenfreie Annahme und Verarbeitung bzw. Verarbeitung gegen Zahlungsanweisung aus dem lokalen Markt nur mehr bis zum Geschäftsschluss am Abrechnungstag 29. Juni 2018 erfolgt. Die Bridge wird ab diesem Zeitpunkt geschlossen.

Clearstream Banking wird seine Dienste noch bis zum Geschäftsschluss am Abrechnungstag 28. September 2018 anbieten. Danach wird keine Abwicklung von Wertpapiergeschäften bzw. keine Verwahrung von Wertpapieren mehr vorgenommen, wenn das Hauptgeschäft direkt oder indirekt mit Cannabis und anderen Narkotika in Verbindung steht. Das Unternehmen nennt rechtliche Gründe für diese Änderung und hat eine Liste von 147 betroffenen Wertpapieren veröffentlicht, zu denen auch jene von US-amerikanischen und kanadischen Unternehmen wie Marapharm Ventures Inc., Aurora Cannabis Inc., Canopy Growth Corporation und GW Pharmaceuticals zählen.

Eine vollständige Liste der Firmen und Pressemitteilungen finden Sie unter: http://www.clearstream.com/clearstream-en/products-and-services/settlement/d18044/97742

Marapharm konnte schon immer auf eine solide Aktionärsbasis in Deutschland zählen und wurde auch von zahlreichen Aktionären am Standort Las Vegas sowie in der Firmenzentrale besucht. Das Filmmaterial über den Standort Las Vegas aus Drohnenperspektive, der auf unserer Webseite angesehen werden kann, wurde zum Beispiel von einem Aktionär aus Deutschland bei seinem Besuch gedreht. Marapharm hat die Neuigkeiten mit großem Bedauern entgegengenommen. Es ist uns bekannt, dass derzeit alternative Möglichkeiten sondiert werden. Sobald sich für uns die Möglichkeit bietet, diese sich eröffnenden Alternativen zu prüfen, werden wir unsere Aktionäre entsprechend in Kenntnis setzen.

Seit 14. September 2016 konnte Marapharm Ventures Inc. einen enormen Anstieg des Handelsvolumens auf drei Plattformen verzeichnen (CSE, FWB, OTCQB/OTCXQ). Insgesamt 259.291.099 Aktien wurden bis dato gehandelt. Wir sind überzeugt, dass die neue Entwicklung bereits im Vorfeld der offiziellen Bekanntgabe aus Deutschland für das Unternehmen sowohl an den kanadischen als auch an den US-amerikanischen Märkten negative Auswirkungen hatte, da die Börsen mit mehr als 45 Millionen gehandelten Aktien in nur 30 Tagen einen wahren Handelssturm verzeichneten. In diesen 21 Monaten hat das Unternehmen seine soliden Fortschritte durch Wachstum und Erweiterung seines Anlagenportfolios unter Beweis gestellt und konnte so im Jahr 2018 auch Einnahmen generieren.

Leider mussten wir - zumindest kurzfristig - feststellen, dass eine wichtige Clearingstelle all ihre deutschen Anleger angewiesen hat, ihre Bestände an Cannabisaktien aus dem Depot zu nehmen, und dabei relativ aggressiv vorgegangen ist. Welche Auswirkung von den Maßnahmen dieser einzelnen Clearingstelle zu erwarten sind, ist derzeit noch nicht zu sagen; sie scheinen jedoch stark genug zu sein, um auf diesem Niveau eine Kaufchance zu eröffnen, meint Corey Klassen, VP of Corporate Development.

Nichtsdestotrotz ist das Vertrauen des Unternehmens ungebrochen und wir informieren zusammenfassend über die aktuelle Situation in unseren Projekten.

Nevada: Die Anlagen wurden von der Stadtverwaltung begutachtet. Einige wenige Änderungen wurden angeregt, anschließend wird die Stadtverwaltung die Bebauungsgenehmigung erteilen. Die entsprechenden Korrekturen und Nachrüstungen werden vom Personal vor Ort vorgenommen. Nach Erhalt der Bebauungsgenehmigung und der abschließenden Inspektion durch die Behörden kann mit der Aufzucht in diesen Gebäuden begonnen werden. Neues Filmmaterial aus der Drohnenperspektive ist unter www.marapharm.com verfügbar.

Kalifornien: Dem Unternehmen wurde für den abgeänderten Entwurf zu seinem zweiten Aufzuchtzentrum in Desert Hot Springs eine bedingte Nutzungsgenehmigung (CUP) erteilt. Damit kann in der ersten Aufzuchtanlage mit der technischen Ausstattung und in der zweiten Anlage mit der technischen Planung begonnen werden. Die Ausgabestelle in Desert Hot Springs hat in den ersten drei Geschäftsmonaten ihren Umsatz verdreifacht.

Washington: Das Gebäude ist soweit fertig, dass mit der Verbesserung der Innenausstattung begonnen werden kann. Die Vorbereitungen des Standorts wurden abgeschlossen und es kann nun die Bepflanzung vorgenommen werden.

Kanada: Das Unternehmen hat mit Full Spectrum Medicinals eine Absichtserklärung unterzeichnet, bei der es darum geht, den in der Endphase der Genehmigung befindlichen Antrag auf das von FSM im Gebiet von Salmon Arm in British Columbia gehaltene Konzessionsgebiet zu übertragen.

Maragold-Produkte: Die Hautpflegelinie auf Basis von natürlichem CBD-Öl ist bereits in der Abgabestelle in Desert Hot Springs erhältlich.

Die Evolution des legalen Zugangs zu Cannabis für medizinische Zwecke und Genusszwecke hat auf allen wirtschaftlichen Ebenen und Regierungsebenen globale Herausforderungen mit sich gebracht. Wir stellen uns nach wie vor gemeinsam den Herausforderungen innerhalb der Branche und sind zuversichtlich, dass alle unsere Aktionäre und zukünftigen Anleger letztlich ihre eigene Wahl unter den internationalen Finanzinstitutionen überall auf der Welt treffen können, erklärt CEO Linda Sampson.

ÜBER MARAPHARM VENTURES INC.

www.marapharm.com

Marapharm ist ein an der Canadian Stock Exchange notiertes Unternehmen, das seit 2014 auf die Produktion von Cannabis für medizinische Zwecke und Genusszwecke spezialisiert ist. Marapharm ist schnell gewachsen und umfasst nunmehr auch Aufzucht-, Produktions- und Abgabestandorte in den wichtigen nordamerikanischen Bundesstaaten Washington, Nevada und Kalifornien. Das Unternehmen sucht außerdem nach Expansionsmöglichkeiten in allen Teilen der Welt.

Weitere Informationen erhalten Sie über:

www.marapharm.com oder Frau Linda Sampson, CEO, Tel. 778-583-4476 bzw. info@marapharm.com

SOZIALE MEDIEN:
Facebook: facebook.com/marapharm Twitter: twitter.com/marapharm Web: marapharm.tv

BÖRSEN:

Die Aktien von Marapharm notieren in Kanada unter dem Börsenkürzel MDM an der CSE, in den USA unter dem Börsenkürzel MRPHF an der OTCQX sowie in Europa unter dem Börsenkürzel 2M0 an der Frankfurter Börse. Die Aktien von Marapharm werden auch an anderen renommierten europäischen Marktplätzen wie etwa Stuttgart, Tradegate, L & S, Quotnx, Düsseldorf, München und Berlin gehandelt.

Weder CSE noch FWB oder OTCQX® haben den Inhalt dieser Pressemeldung genehmigt bzw. abgelehnt. Weder CSE, noch FWB oder OTCQX® übernehmen Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Meldung.

ENGAGEMENT IN DER MARIHUANABRANCHE:

Die guten Beziehungen zu an der kanadischen Börse (CSE) notierten Unternehmen bleiben aufrecht, solange diese die von den Regulierungsbehörden verlangten Auskünfte erteilen und die anwendbaren Lizenzierungsanforderungen sowie die rechtlichen Bestimmungen erfüllen, die in dem Bundesstaat, in dem sie tätig sind, anwendbar sind.

Marapharm besitzt Marihuanalizenzen in Kalifornien und Nevada. Marihuana wurde in beiden Bundesstaaten legalisiert, ist gemäß der US-Bundesgesetzgebung jedoch weiterhin illegal, auch wenn die Vollstreckung der US-Bundesgesetzgebung gegen Marihuana im Wandel begriffen ist. Aktionäre und Investoren müssen sich dessen bewusst sein, dass negative Vollstreckungsaktionen Auswirkungen auf ihre Investitionen haben könnten und dass die Fähigkeit von Marapharm, Zugang zu privatem und öffentlichem Kapital für die Fortsetzung der laufenden Betriebe zu erhalten, betroffen oder nicht mehr gegeben sein könnte. Marapharm führt seine Geschäfte gemäß der staatlichen Gesetzgebung und im Einklang mit den Lizenzierungsanforderungen durch.

Kopien der Lizenzen wurden auf der Webseite von Marapharm veröffentlicht. Marapharm wendet interne Konformitätsverfahren an und verfügt über auf Konformität fokussierte Anwälte, die in den jeweiligen Rechtsprechungen tätig sind, um kontinuierlich zu überprüfen, ob es zu Gesetzesänderungen hinsichtlich der Konformität mit staatlichen und bundesstaatlichen Gesetzen gekommen ist. Diese Anwaltskanzleien informieren über etwaige erforderliche Änderungen unserer Bestimmungen und Verfahren hinsichtlich der Konformität in Kanada und den USA.

ZUKUNFTSGERICHTETE AUSSAGEN:

Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung enthalten zukunftsgerichtete Aussagen. Durch den Gebrauch der Wörter erwarten, fortsetzen, schätzen, rechnen mit, könnten, werden, planen, sollten, glauben und ähnlicher Ausdrücke sollen zukunftsgerichtete Aussagen kenntlich gemacht werden. Diese Aussagen unterliegen bekannten und unbekannten Risiken, Unsicherheiten und anderen Faktoren, aufgrund derer die eigentlichen Ergebnisse oder Ereignisse wesentlich von den in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen könnten. Zukunftsgerichtete Aussagen beruhen auf angemessenen Annahmen. Es kann trotzdem nicht gewährleistet werden, dass sich solche Erwartungen als richtig erweisen werden. Den zukunftsgerichteten Aussagen in dieser Pressemitteilung sollte kein ungebührliches Vertrauen entgegengebracht werden.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Marapharm Ventures Inc., verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 1281 Wörter, 10329 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Marapharm Ventures Inc. lesen:

Marapharm Ventures Inc. | 25.10.2018

Marapharm Ventures Inc. ändert Namen in Liht Cannabis Corp. („Liht“)

Marapharm Ventures Inc. ändert Namen in Liht Cannabis Corp. (Liht) 24. Oktober 2018, Kelowna, BC - Marapharm Ventures Inc. (CSE: MDM) (OTCQX: MRPHF) (FWB: 2M0) (Marapharm oder das Unternehmen), ein börsennotiertes Unternehmen mit umfangreichen Ver...
Marapharm Ventures Inc. | 27.09.2018

Marapharm Ventures Inc. schließt Übernahme von Full Spectrum Medicinal Inc. ab und kündigt Anleihen-Finanzierung an

Marapharm Ventures Inc. schließt Übernahme von Full Spectrum Medicinal Inc. ab und kündigt Anleihen-Finanzierung an 26. September 2018 - Kelowna, BC - Marapharm Ventures Inc. (CSE: MDM) (OTCQX: MRPHF) (FWB: 2M0) (Marapharm oder das Unternehmen) f...
Marapharm Ventures Inc. | 25.06.2018

Marapharm Ventures Inc. feiert das Ende des Cannabisverbots in Kanada mit einer Absichtserklärung (LOI) mit Full Spectrum Medicinal Inc.

Marapharm Ventures Inc. feiert das Ende des Cannabisverbots in Kanada mit einer Absichtserklärung (LOI) mit Full Spectrum Medicinal Inc. Pressemeldung-- 25. Juni 2018, Kelowna, BC Marapharm Ventures Inc. (CSE: MDM) (OTCQ...