PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

gevko veröffentlicht Leitfaden zur Kommunikation mit IHE Umgebungen

Von gevko GmbH

Mit dem zum 04.07.2018 veröffentlichten Implementierungsleitfaden der gevko erhalten Softwaresysteme im Gesundheitswesen eine Möglichkeit IHE-konforme Kommunikation mit z.B. digitalen Patientenakten aufwandsarm zu implementieren. Im Rahmen der aktuellen...

Thumb

Berlin / Bonn, 09.07.2018 (PresseBox) - Mit dem zum 04.07.2018 veröffentlichten Implementierungsleitfaden der gevko erhalten Softwaresysteme im Gesundheitswesen eine Möglichkeit IHE-konforme Kommunikation mit z.B. digitalen Patientenakten aufwandsarm zu implementieren.

Im Rahmen der aktuellen Digitalisierungsbemühungen entstehen derzeit vielerorts elektronische Patientenakten, mit teilweise erheblichen konzeptionellen und technischen Unterschieden. Allen Lösungskonzepten gleich ist dabei das Ziel, Versicherten, Ärzten, Krankenhäusern, Apotheken, nicht ärztlichen Leistungserbringern und Krankenversicherungen einen sicheren und gleichzeitig auch niedrigschwelligen Zugang zu bieten.

Der Zugriff im jeweiligen Kontext hat rechtssicher, technisch umsetzbar und stabil zu sein und soll in den Workflow der Beteiligten und deren EDV-Systeme integriert werden können. Insbesondere durch die sich abzeichnende Diversität der entstehenden Aktenlösungen ist eine aufwandsarme Integrationsmöglichkeit notwendig. Individuallösungen mit jeweils unterschiedlichsten Integrationsvarianten sind für die beteiligten EDV Häuser, in aller Regel weder leist- noch wirtschaftlich darstellbar.

Mit dem aktuell veröffentlichen Implementierungsleitfaden unterstützt gevko eine wirtschaftliche Realisierung der benötigten Konnektivität unter Nutzung der generischen Softwarelösung tHENA (the Health Network Assistance Application). tHENA ist eine Datenannahme- und Routinglösung, welche unter Berücksichtigung aktuell verfügbarer und etablierter Kommunikationslösungen, insbesondere KV-Connect mit den Diensten eNachricht und eArztbrief, durch EDV Systeme direkt angesteuert werden kann. tHENA übernimmt dabei die vollständige IHE-konforme Kommunikation mit der jeweils adressierten Patientenakte.

Somit können Softwarehersteller unter einmaligem Entwicklungsaufwand unterschiedlichste Aktenlösungen anbinden. Einmal programmiert, vielfach genutzt. tHENA wird dabei zentral in sicheren Rechenzentren der Anbieter von Gesundheitsakten betrieben.

Erste konkrete Anwendungsfälle bestehen in den Themenbereichen elektronischer Impfpass, elektronischer Medikationsplan, elektronischer Arztbrief, und einem elektronischen Dokumentenaustausch, welche alle zeitnah u.a. im GeN, dem Gesundheitsnetzwerk der AOK Nordost, zum Einsatz kommen.

Die genannten Anwendungsfälle werden dabei fortlaufend um weitere Szenarien ergänzt. Aktuelle Pilotprojekte nutzen hier bereits die Möglichkeit zum Austausch elektronischer Verordnungen (eVO) und elektronischen Arbeitsunfähigkeitsbescheinigungen (eAU).

Weitere Informationen sowie spannende Einblicke zu den Produkten der gevko erhalten Sie im Rahmen des 5. gevko Symposiums in Berlin. Dieses findet am 11. und 12. September 2018 als Gemeinschaftsveranstaltung mit der GRPG - Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen e.V. - im H4 Hotel Berlin Alexanderplatz statt.

Das Symposium widmet sich in diesem Jahr unter dem Titel „2 Jahre eHealth-Gesetz – Vision und Wirklichkeit von AMNOG bis vesta“ insbesondere den Digitalisierungsstrategien im Gesundheitswesen sowie den Erwartungen an das eHealthgesetz 2.

Weiter Informationen zu Programm und Referenten finden sie unter: www.gevko.de 

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 362 Wörter, 3360 Zeichen. Artikel reklamieren

Über gevko GmbH


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 6 + 8

Weitere Pressemeldungen von gevko GmbH

Nortal und gevko kooperieren im Rahmen der Digitalisierung des deutschen Gesundheitswesens

Mit einem zum 07.11.2018 unterzeichneten Kooperationsvertrag vereinbaren Nortal AS und die gevko GmbH eine enge Zusammenarbeit für den deutschen Markt

09.11.2018: Bonn/ Düsseldorf, 09.11.2018 (PresseBox) - Im Rahmen der aktuellen Digitalisierungsbemühungen im Gesundheitswesen entstehen aktuell unterschiedlichste Lösungsszenarien. Ziel ist dabei, dass Versicherten, Ärzten, Krankenhäusern, Apotheken, nicht ärztlichen Leistungserbringern und Krankenversicherungen über sichere Kommunikationskanäle Daten austauschen und verwalten können. Die Unternehmen werden im Rahmen der Zusammenarbeit die Entwicklung, Erprobung und Etablierung digitaler Prozesse auf Basis neuerer Technologien wie FHIR und Blockchain auf dem deutschen Gesundheitsmarkt vorantreibe... | Weiterlesen

5. gevko/GRPG Symposium am 11. und 12. September 2018 in Berlin

2 Jahre eHealth-Gesetz – Vision und Wirklichkeit von AMNOG bis vesta

26.06.2018: Bonn, 26.06.2018 (PresseBox) - Die Gesellschaft für Recht und Politik im Gesundheitswesen e. V. (GRPG) und die gevko GmbH veranstalten gemeinsam ihr 5. Jahressymposium unter dem Titel „2 Jahre eHealth-Gesetz – Vision und Wirklichkeit von AMNOG bis vesta“ am 11. und 12. September 2018 in Berlin.Ein Jahr nach der Bundestagswahl befindet sich ein neues eHealth-Gesetz in Vorbereitung. Neben einer Bewertung des bislang geltenden Gesetzes stellt sich die Frage nach den Wünschen und Erfordernissen an das neue Gesetz. Diese Fragen stehen im Fokus der hochkarätig besetzten Veranstaltung mit ü... | Weiterlesen

17.05.2013: Bonn, 13. Mai 2013 - Die CompuGroup Medical Deutschland AG und die gevko GmbH haben sich auf eine Zusammenarbeit im Bereich der AIS Selektivvertragssoftware verständigt. In die marktführenden Arztinformationssysteme (AIS) MEDISTAR, TURBOMED, ALBIS und COMPUMED M1 wird im dritten Quartal 2013 ein AIS Selektivvertragsmodul für die Teilnehmer am AOK-Hausarztvertrag Niedersachsen auf Basis der S3C-Schnittstelle integriert. "Mit dieser Kooperation gehen wir den Weg zur Etablierung eines IT-Standards für Selektivverträge konsequent weiter", sagt gevko-Geschäftsführer Stefan Hahne. Die gevko ... | Weiterlesen