info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FELTEN GmbH |

Nicht ohne klare Strategie die Produktion digitalisieren

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Workshops von FELTEN konzipieren produktneutral systematische und investitionssichere Wege in die digitale Fertigung

Um Unternehmen bei ihren zukunftsorientierten Strategien zur Digitalisierung ihrer Produktion zu unterstützen, hat die FELTEN Group zielgerichtete Workshops entwickelt. Sie ermitteln die Nutzeneffekte einschließlich der Kostenersparnisse und konzipieren eine Roadmap für einen schnellen ROI.



Es gibt schon längst keine Zweifel mehr daran, dass der Digitalisierung aufgrund ihres vielfältigen Nutzens die Zukunft gehört. Dazu gehören beispielsweise kürzere Durchlaufzeiten, ein geringerer Personalaufwand, weniger Fehlproduktion, mehr Flexibilität und eine höhere Termingenauigkeit. Unklar ist vielen Unternehmen jedoch noch, wie sie den Weg dorthin systematisch und investitionssicher gestalten können, damit sich ihnen die Nutzenvorteile einer digitalisierten Produktion auch maximal eröffnen.



FELTEN hat deshalb spezifische Beratungsangebote entwickelt, die mit sehr begrenztem Aufwand eine unternehmensindividuelle und risikofreie Digitalisierungsstrategie gestalten helfen. Dies erfolgt auf Basis einer soliden und belastbaren Kalkulation des tatsächlichen Nutzens. Denn vor der Definition möglicher Digitalisierungsmaßnahmen wird in einem ersten, zweitägigen Workshop zunächst eine Statusanalyse vorgenommen. Daraus abgeleitet erfolgt eine Ermittlung der möglichen Optimierungseffekte durch eine digitale Modernisierung der Produktion. Die wirtschaftlichen Vorteile werden durch seriöse Verfahren präzise in Euro-Werten errechnet. "Mit einem geringen Beratungsaufwand von zwei Tagen erhalten die Unternehmen ihre individuell zugeschnittene Digitalisierungsstrategie mit belastbaren Nutzenperspektiven", beschreibt Hans-Jürgen Kopp, Senior Consultant Manufacturing Processes bei FELTEN, die Idee dieses initialen Workshops.



Erst wenn diese Grundlagen ermittelt wurden und damit die Zielausrichtung der Digitalisierung feststeht, erfolgt in einem weiteren und ebenfalls nur zwei Tage dauernden Workshop die konkrete Planung von Maßnahmen zur Umsetzung der Potenziale. Hierzu gehört auch die Identifizierung von Kostenersparnismöglichkeiten. Die anschließende Berechnung des Return on Investment erlaubt die Priorisierung der Vorgehensweise mit dem Ziel, die Herstellkosten noch im Jahr der Implementierung zu senken.



Beide Workshops können auch unabhängig voneinander genutzt werden. Ergänzend dazu stehen weitere Beratungsleistungen für die Realisierungsprojekte zur Verfügung. Denn die FELTEN-Consultants unterstützen das Unternehmen optional auch bei der anschließenden Umsetzung der zuvor geplanten Digitalisierungsmaßnahmen.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Tom Urban (Tel.: +49 6581 9169 - 0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 299 Wörter, 2624 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: FELTEN GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FELTEN GmbH lesen:

FELTEN GmbH | 14.06.2018

Digitalisierte Produktion zur Unterstützung des Wachstumsprozesses

Aufgrund der anhaltend hohen Wachstumsdynamik will die Unternehmensgruppe Dr. Schumacher, international ausgerichteter Hersteller von Desinfektions-, Hygiene- und Kosmetikprodukten, ihre Produktionsverhältnisse neu ausrichten. Sie hat sich für eine...
FELTEN GmbH | 07.06.2018

Leitfaden "Flexibilitätsschub für die Produktion in der Kosmetikindustrie"

Immer neue Beauty-Trends erzeugen bei den Kosmetikherstellern die Notwendigkeit, kontinuierlich mit Innovationen auf die schnelllebigen Markttrends zu reagieren. Dieser Bedarf an Flexibilität macht eine Digitalisierung der Produktion notwendig, die ...
FELTEN GmbH | 15.05.2018

Lactoprot steigert den Digitalisierungsgrad in der Produktion

Um die Effizienz der Produktion weiter zu optimieren, setzt das auf die Milchwirtschaft fokussierte Food-Unternehmen Lactoprot auf eine weitere Digitalisierung der Produktion. Hierfür wird nach einer Marktevaluierung das Manufacturing Execution Sys...