Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
FED e.V. Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung |

Spitzenforscher Professor Sami Haddadin hält Keynote der FED-Konferenz am 27./28. September 2018 in Bamberg

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Der Roboterexperte Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin, ausgezeichnet mit dem deutschen Zukunftspreis, spricht über künstliche Intelligenz in der Industrie auf der Konferenz des Elektronikfachverband FED.

Künstliche Intelligenz (KI) und Machine Learning ist eine Schlüsseltechnologie des digitalen Wandels. In der Industrie ermöglicht KI das Potenzial der riesigen Datenmengen zu nutzen und "Big Data" in "Smart Data" zu wandeln. Künstliche Intelligenz nutzen heißt, aus historischen Daten etwas lernen und mit dem Gelernten automatisiert Ereignisse entscheiden.



"Robotik und künstliche Intelligenz werden unsere Welt grundlegend verändern, wie nur wenige Technologien vor ihr", sagt Prof. Dr.-Ing. Sami Haddadin, Professor für Robotik und Systemintelligenz der TU München und Gründungsdirektor der Munich School of Robotics and Machine Intelligence. Der Spitzenforscher eröffnet mit seiner Rede die FED-Konferenz für Hardwaredesign-, Fertigungs- und Managementprozesse am 27. und 28. September in Bamberg.



In die digitalen Fabriken wird eine neue Generation von maschinellen Assistenten einziehen, die das Werkpersonal unterstützt oder Hand in Hand mit ihm arbeitet. Die neue Robotergeneration besteht aus leichteren Bauteilen, hat einen Tastsinn und imitiert menschliche Bewegungen. Die Automaten lernen, indem sie nachahmen und sich Abläufe merken.



Die FED-Konferenz umfasst den gesamten Entwicklungs- und Fertigungsprozess von elektronischen Baugruppen und Mikrosystemen in der Praxis. Die bewährte Plattform aus Fachvorträgen, Expertenrunden und Ausstellung bringt Fachleute aus der Elektronikindustrie und angewandten Forschung zusammen. Programm und Anmeldung unter http://fedkonferenz.de







Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Christoph Bornhorn (Tel.: +49 30 340 603050), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 245 Wörter, 2399 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: FED e.V. Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von FED e.V. Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung lesen:

FED e.V. Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung | 19.02.2018

FED startet Call for Papers zur Konferenz für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung am 27./28.9.2018

Die FED-Konferenz ist die einzige deutschsprachige Veranstaltung, die den gesamten Entwicklungs- und Fertigungsprozess von elektronischen Baugruppen und Mikrosystemen in der Praxis der beteiligten Unternehmen umfasst. Fachvorträge, Expertenrunden un...
FED e.V. Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung | 26.09.2017

Elektronikfachverband FED ehrt vier EMS-Firmen mit Unternehmenspreis E²MS-Award

Auf seiner 25. Jubiläumskonferenz am 22. September in Berlin gab der Fachverband FED die Gewinner der E²MS-Awards 2017 bekannt. Alle zwei Jahre ehrt der FED mit dem E²MS-Award EMS-Firmen für herausragende unternehmerische, technische, organisator...
FED e.V. Fachverband für Design, Leiterplatten- und Elektronikfertigung | 29.05.2017

Christoph Bornhorn übernimmt die Geschäftsleitung des Elektronikfachverbandes FED e.V.

Christoph Bornhorn hat die Leitung der Geschäftsstelle des Fachverband FED e.V. in Berlin übernommen. Als Geschäftsführer ist er verantwortlich für die Repräsentation des Verbandes gegenüber Mitgliedern, Partnern und Kunden sowie für das Mana...