PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

„Chefsache Digitalisierung 4.0“ – CINTELLIC Geschäftsführer bringt Fachbuch heraus

Von Cintellic GmbH

Dr. Jörg Reinnarth hat mit drei weiteren Autoren das Fachbuch "Chefsache Digitalisierung 4.0" herausgebracht / Über Megatrends der Digitalisierung, strategische Ordnung, Unternehmenskultur und Markenführung in digitalen Welten

Die Springer Gabler Publikation Chefsache Digitalisierung 4.0 (Erscheinungstermin: 17. Juli 2018) richtet sich an Unternehmenslenker, die sich mit den Themen Digitalisierung und kundenzentrische Organisation befassen. Auf rund 260 Seiten liefert das Buch...

Thumb

Bonn, 30.07.2018 (PresseBox) - Die Springer Gabler Publikation Chefsache Digitalisierung 4.0 (Erscheinungstermin: 17. Juli 2018) richtet sich an Unternehmenslenker, die sich mit den Themen Digitalisierung und kundenzentrische Organisation befassen. Auf rund 260 Seiten liefert das Buch theoretisches Grundlagenwissen, gesellschaftliche Einordnung, Impulse für die Strategieentwicklung und Unternehmensführung sowie praktische Ansätze für die digitale Transformation im eigenen Unternehmen. Der besondere Charme des Buches liegt in den Perspektiven der vier Autoren, die aus ihrer praktischen Erfahrung heraus ganz unterschiedliche Aspekte von Digitalisierung und Consumer Centricity beleuchten.

Know-how für den Vorstand

In der Publikation Chefsache Digitalisierung 4.0 aus der Chefsache-Serie des Springer Gabler Verlags kommen vier Autoren zu Wort, die allesamt ausgewiesene Experten für die Themen Digitalisierung sowie Unternehmensstrategie und -führung vor diesem Hintergrund sind. Claus Schuster, Jan Möllendorf und André Lutz als Inhaber und führende Köpfe der DEFACTO X Unternehmensgruppe und Dr. Jörg Reinnarth, Inhaber der Technologie-Beratungsfirma CINTELLIC, kennen den Alltag ihrer Beratungskunden auf Vorstandsebene aus der täglichen Praxis: Welche Hürden sich dem Unternehmer auf dem Weg zum kundenzentrisch organisierten Unternehmen stellen, welche Änderungsprozesse die Digitalisierung mit sich bringt, was das alles für die Gesellschaft, für die Unternehmensorganisation und das Operative bis hin zur Markenführung bedeutet – diesen und mehr Fragestellungen haben sie sich in ihrer gemeinsamen Publikation angenommen.

Hilfreiche Perspektiven-Vielfalt

Dr. Jörg Reinnarth beschäftigt sich mit Megatrends und damit, wie diese die Digitalisierung beeinflussen. Er prognostiziert ein sich änderndes gesellschaftliches Wertegerüst hin zu einer ganzheitlichen Lebensweise sowie staatliche Intervention, um diese in einem digitalen Umfeld zu ermöglichen. Claus Schuster erläutert die aus seiner Expertise fünf wesentlichen Strategiefelder, die Unternehmer auf dem Weg zu einer kundenzentrischen, digitalisierten Organisation zu bestellen haben. Gezielte Fragestellungen dienen dem Leser als Anregung, die relevanten Themen im eigenen Unternehmen zu identifizieren und anzugehen. Jan Möllendorf stellt sich der Frage, was die Digitalisierung für die Unternehmenskultur und für die Menschen bedeutet, die in ihr zuhause sind. Er geht auf den Umgang mit Veränderungsprozessen und Innovationen ein und skizziert, wie sich Führung und Arbeit entwickeln werden. André Lutz nimmt sich des Themas Markenführung an. Welche Anforderungen an die Marke stellt die digitale Welt und wie muss sich die Markenführung aufstellen, damit Marken angesichts neuer Technologien und unter Berücksichtigung sich ändernden Konsumentenverhaltens Bestand haben?

Die Autoren

Dr. Jörg Reinnarth beschäftigt sich seit 17 Jahren mit der Digitalisierung und Big Data. Seine Doktorarbeit in Physik schrieb er am CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung in Genf, wo er mit analytischen und mathematischen Modellen komplexe Datenmengen analysierte. Mit dieser Erfahrung ging er in die Wirtschaft und berät heute mit seinem Unternehmen CINTELLIC zahlreiche DAX-Unternehmen.

Claus Schuster ist ein ausgewiesener Experte für Consumer Centricity. Die von ihm als Inhaber geführte Unternehmensgruppe unter der Dachmarke DEFACTO X steht für ein umfassendes Angebot in diesem komplexen Themenfeld. DEFACTO X ist weltweit in 65 Märkten tätig und bietet Lösungen für konsequente Kundenorientierung vor dem Hintergrund der Digitalisierung.

Jan Möllendorf ist geschäftsführender Gesellschafter der defacto x GmbH und treibt als Mitglied mehrerer Jurys, über Verbandsarbeit und als Autor zahlreicher Publikationen die Weiterentwicklung des Dialogmarketing in Deutschland voran. Sein besonderes Interesse gilt technologischen Innovationen und unternehmenskulturellen Weichenstellungen.

André Lutz ist CEO der DEFACTO BE/ONE, der Kreativagentur für Markenführung im Dialog unter dem Dach der DEFACTO X Unternehmensgruppe. Seine Themen sind Marken- und Kommunikationsstrategien in der digitalisierten Welt, Beratung, Kreation und Content für Cross Channel Kampagnen, Neukundengewinnung, Kundenbindung und Consumer Engagement.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 542 Wörter, 4417 Zeichen. Artikel reklamieren

Die 2010 gegründete CINTELLIC Consulting Group ist eine auf digitales Kundenmanagement und Marketing Automation spezialisierte Unternehmensberatung, die ihre Klienten vom ersten Konzept bis zur Umsetzung in der Praxis ganzheitlich begleitet. An den Standorten in Bonn, Frankfurt am Main und München arbeiten rund 60 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Zu den Klienten zählen DAX-Konzerne, führende mittelständische Unternehmen und insbesondere zahlreiche sogenannte „Hidden Champions“ mit den Branchenschwerpunkten Banken und Versicherungen, Telekommunikation, IT, Medien, Unterhaltung, Handel, E-Commerce, Versorger und Logistik.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 8

Weitere Pressemeldungen von Cintellic GmbH

DataMart-Optimierung - 8 Tipps zur Performance-Verbesserung

Wer viele Daten in DataMarts verarbeitet, hat häufig mit Geschwindigkeitsverlusten oder - im schlimmsten Fall - mit Systemausfällen zu kämpfen / Dabei gibt es eine Reihe von Lösungsansätzen um die Performance auf einem guten Niveau zu halten

11.02.2019: Bonn, 11.02.2019 (PresseBox) - DataMarts sind Bildausschnitte eines Data Warehouses und beinhalten Teildatenmengen (Kundendaten, Rechnungen, Umsätze, etc.) eines Datenbestandes. Eine Zunahme des Bestandes in einem DataMart führt häufig zu suboptimalen Prozessabläufen. Durch den damit verbundenen Geschwindigkeitsverlust von Anwendungen – oder im schlimmsten Fall Systemausfällen – gehen Unternehmen regelmäßig Ressourcen verloren.Viele Systemadministratoren wissen nicht, wo sie anfangen sollen, um den voran beschriebenen Performance-Problemen zu begegnen. Jede Situation benötigt ein i... | Weiterlesen

15.10.2014: Bonn, 15.10.2014 - So wie sich die Märkte ändern, ändert sich auch die Kommunikation mit dem Kunden und damit die Anforderungen an CRM und Direktmarketing. Die Cintellic Consulting Group hat in diesem Artikel zusammengestellt, welche globalen Trends einen relevanten Einfluss auf CRM und Direktmarketing haben und Ihnen die daraus resultierenden Veränderungen und Anforderungen anhand konkreter Beispiele erläutert. http:// cintellic.com/ CRM-Trends-2020/ Die globalen Trends mit Einfluss auf CRM und DirektmarketingVon den über 20 Megatrends, die uns die nächsten Jahre begleiten werden, sind... | Weiterlesen

08.10.2014: Bonn, 08.10.2014 - .Analytics - was heißt das eigentlich?Alle Welt spricht von Big Data und Analytics - und laut einer BARC Studie aus diesem Jahr, gibt es bereits in 30% der Unternehmen solche Projekte. Was heißt aber überhaupt Analytics - und was bringt es konkret? Gerade für Nicht-Experten ist es häufig schwierig, den Einstieg zu finden.Mit dieser Veranstaltung, die wir gemeinsam mit unserem Partnerunternehmen SAS durchführen, erläutern wir anhand zahlreicher Beispiele, was man unter Analytics versteht und welche Relevanz für Unternehmen darin steckt. Weitere Informationen zur Veran... | Weiterlesen