PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Ecoflair: Schneider Electric präsentiert neue Airhandler-Serie

Von Schneider Electric GmbH

Ecoflair-Airhandler mit indirekter Freikühleinrichtung und Adiabatik bietet Kälteleistung von 250kW bis 500kW

Ratingen, 06. August 2018 - Schneider Electric, der globale Spezialist für Energiemanagement und Automatisierung, hat sein Angebot an Airhandler-Systemen ausgebaut: Die neue Ecoflair-Serie mit indirekter Freikühleinrichtung umfasst Leistungsgrößen von 250 bis 500 kW und ist für Colocation-Rechenzentren sowie für große Hyperscale- oder Cloud-Rechenzentren ausgelegt.

Die modulare Bauweise erlaubt eine schnelle und einfache Implementierung der Airhandler-Systeme und sorgt für geringe Installationskosten sowie reduzierten Wartungsaufwand, da alle Klimakomponenten problemlos und zentral zugänglich sind. Der Anschluss der Klimaanlagen an das Rechenzentrum erfolgt luftseitig. Die kompakten Systeme können entweder an der Außenseite oder auf dem Dach aufgestellt werden. Unterstützt werden verschiedene Luftführungsoptionen für Doppelboden sowie für alternative ULK-Systeme. Die frei gewordene Innenfläche des Rechenzentrums kann somit für zusätzliche Serverracks oder IT-Equipment genutzt werden. Die anschlussfertigen Airhandler sind mit bürstenlosen Scroll-Kompressoren erhältlich (DX), können aber auch an bestehende Kaltwassersätze (CW) angeschlossen werden. Sie bieten sich daher für Neuinstallationen wie auch für Um- oder Nachrüstungen an. Zudem kann die Steuerung über das Modbus-Protokoll mühelos an Ecostruxure DCIM-Systeme angebunden werden.

Eine wegweisende Neuerung kommt mit dem Einsatz der patentierten Polymer-Wärmetauscher-Technologie. Diese spezielle, selbstreinigende Rohrkonstruktion verhindert Verschmutzungen am Material, wie sie bei herkömmliche Plattenwärmetauscher üblich sind. Zudem ist Polymer, anders als beschichtetes Aluminium, korrosionsbeständig und damit unempfindlich gegenüber äußeren Einwirkungen wie Sauerstoff oder Feuchtigkeit. Dadurch kann die Effizienz wie auch die Lebensdauer des Wärmetauschers erhöht und der Wartungsaufwand gesenkt werden. Der modulare Aufbau des Wärmetauschers ermöglicht überdies einen unkomplizierten Austausch der Einheiten und garantiert entsprechend geringe Ausfallzeiten.

Abgerundet wird das Leistungsspektrum der neuen Airhandler-Systeme durch Energiespartechnologien wie indirekte freie Kühlung und Adiabatik. Die Kompressoren werden bei Bedarf automatisch hinzugeschaltet, sodass die Betriebskosten gegenüber herkömmlichen mechanischen Kühlsystemen um bis zu 60 Prozent gesenkt werden können.

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Hammermeister (Tel.: 02102 404 - 94 59), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2770 Zeichen. Artikel reklamieren

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 2 + 8

Weitere Pressemeldungen von Schneider Electric GmbH

02.03.2020: Monitoring von Rechenzentren gibt es in Form von On-Premise-Lösungen schon seit vielen Jahren. Früher erhielt man Statusmeldungen allerdings nur per E-Mail. Gab es Fehler oder Ausfälle, erfuhr man meist erst später davon. Heute haben Infrastrukturkomponenten wie Racks, PDUs, USV-Anlagen und Klimaschränke viele Sensoren und können ihre Statusdaten (z.B. Temperaturen, Spannungen, Stromaufnahme, Ladezyklen) über IP-Netze teilen. Bei Lösungen wie EcoStruxure IT Expert von Schneider Electric gibt ein Gateway diese Statusdaten zur Verarbeitung in die Cloud weiter. Das ermöglicht den zentra... | Weiterlesen

22.03.2019: Ratingen, März 2019 - Neuer Zone President des Schneider Electric Konzerns für die DACH-Region Schweiz, Österreich und Deutschland ist Christophe de Maistre. De Maistre kam 2017 als Executive Vice President der Partner Projects Division zu dem Energiespezialisten. In 2018 bereitete er die Integration von Larsen & Toubro Electrical & Automation in die indische Organisation von Schneider vor, eine der bis dato größten Akquisitionen des Unternehmens weltweit. De Maistre folgt auf Dr. Barbara Frei, die seit Anfang des Jahres die Position "Executive Vice President" von Schneider Electric Euro... | Weiterlesen

14.03.2019: Wien, März 2019 - Schneider Electric Austria ist für seine familienfreundliche Personalpolitik mit dem Audit "berufundfamilie" sowie "hochschuleundfamilie" ausgezeichnet worden. Das staatliche Gütezeichen wurde von Juliane Bogner-Strauß, Bundesministerin für Frauen, Familien und Jugend, auf einer feierlichen Veranstaltung in der Aula der Wissenschaften in Wien verliehen. "Wir haben dieses Zertifikat nicht zuletzt aufgrund der Einführung und Umsetzung unserer Flex@Work Policy erhalten", freut sich Karl Sagmeister (Foto, rechts), Geschäftsführer bei Schneider Electric, über die Auszeic... | Weiterlesen