Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Schneider Electric GmbH |

Ecoflair: Schneider Electric präsentiert neue Airhandler-Serie

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ecoflair-Airhandler mit indirekter Freikühleinrichtung und Adiabatik bietet Kälteleistung von 250kW bis 500kW

Ratingen, 06. August 2018 - Schneider Electric, der globale Spezialist für Energiemanagement und Automatisierung, hat sein Angebot an Airhandler-Systemen ausgebaut: Die neue Ecoflair-Serie mit indirekter Freikühleinrichtung umfasst Leistungsgrößen von 250 bis 500 kW und ist für Colocation-Rechenzentren sowie für große Hyperscale- oder Cloud-Rechenzentren ausgelegt.



Die modulare Bauweise erlaubt eine schnelle und einfache Implementierung der Airhandler-Systeme und sorgt für geringe Installationskosten sowie reduzierten Wartungsaufwand, da alle Klimakomponenten problemlos und zentral zugänglich sind. Der Anschluss der Klimaanlagen an das Rechenzentrum erfolgt luftseitig. Die kompakten Systeme können entweder an der Außenseite oder auf dem Dach aufgestellt werden. Unterstützt werden verschiedene Luftführungsoptionen für Doppelboden sowie für alternative ULK-Systeme. Die frei gewordene Innenfläche des Rechenzentrums kann somit für zusätzliche Serverracks oder IT-Equipment genutzt werden. Die anschlussfertigen Airhandler sind mit bürstenlosen Scroll-Kompressoren erhältlich (DX), können aber auch an bestehende Kaltwassersätze (CW) angeschlossen werden. Sie bieten sich daher für Neuinstallationen wie auch für Um- oder Nachrüstungen an. Zudem kann die Steuerung über das Modbus-Protokoll mühelos an Ecostruxure DCIM-Systeme angebunden werden.



Eine wegweisende Neuerung kommt mit dem Einsatz der patentierten Polymer-Wärmetauscher-Technologie. Diese spezielle, selbstreinigende Rohrkonstruktion verhindert Verschmutzungen am Material, wie sie bei herkömmliche Plattenwärmetauscher üblich sind. Zudem ist Polymer, anders als beschichtetes Aluminium, korrosionsbeständig und damit unempfindlich gegenüber äußeren Einwirkungen wie Sauerstoff oder Feuchtigkeit. Dadurch kann die Effizienz wie auch die Lebensdauer des Wärmetauschers erhöht und der Wartungsaufwand gesenkt werden. Der modulare Aufbau des Wärmetauschers ermöglicht überdies einen unkomplizierten Austausch der Einheiten und garantiert entsprechend geringe Ausfallzeiten.



Abgerundet wird das Leistungsspektrum der neuen Airhandler-Systeme durch Energiespartechnologien wie indirekte freie Kühlung und Adiabatik. Die Kompressoren werden bei Bedarf automatisch hinzugeschaltet, sodass die Betriebskosten gegenüber herkömmlichen mechanischen Kühlsystemen um bis zu 60 Prozent gesenkt werden können.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Thomas Hammermeister (Tel.: 02102 404 - 94 59), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 295 Wörter, 2770 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Schneider Electric GmbH


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Schneider Electric GmbH lesen:

Schneider Electric GmbH | 12.12.2018

Schneider Electric stellt neuen Frequenzumrichter in der Schutzart IP66 vor

Ratingen, 12. Dezember 2018 - Schneider Electric präsentiert einen neuen Frequenzumrichter in der Schutzart IP66 (mit Hauptschalter IP65). Der Altivar Machine ATV320 IP66 bietet eine Leistung von bis zu 7,5 kW und kann aufgrund der hohen Schutzart s...
Schneider Electric GmbH | 30.10.2018

"Colo.Community" von Schneider Electric

Ratingen, 30.10.2018 - Die Colo.Community bietet Colocation-Betreibern ein kostenloses Content-Paket sowie den Eintrag im Colocation Finder der Online-Expertenplattform. Die Colo.Community richtet sich unter anderem an Rechenzentrumsbetreiber, Fachpl...
Schneider Electric GmbH | 26.10.2018

BAU-Messe München: Schneider Electric und Merten zeigen neue Produkte und Lösungen im Wohnbaubereich

Wiehl, 26. Oktober - Schneider Electric und Merten werden im kommenden Jahr erstmals auf der Messe BAU in München vertreten sein (14. bis 19. Januar 2019). Im Mittelpunkt des Messeauftritts in Halle C2, Stand 109 steht Wiser, das neue System, mit de...