Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
GEOSYSTEMS GmbH |

Geo-IT einfach gemacht: GEOSYSTEMS auf der INTERGEO!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


GEOSYSTEMS wird auf der INTERGEO vom 16. - 18. Oktober 2018 in Frankfurt mit Produkten und Anwendungsentwicklungen für die GeoIT vertreten sein


GEOSYSTEMS präsentiert auf dem weltweit größten Branchentreffpunkt für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement ein komplettes Portfolio, um Geodaten zu verarbeiten, zu analysieren, zu verwalten, darzustellen und weiterzugeben. Als Hexagon Geospatial...

Germering, 10.09.2018 (PresseBox) - GEOSYSTEMS präsentiert auf dem weltweit größten Branchentreffpunkt für Geodäsie, Geoinformation und Landmanagement ein komplettes Portfolio, um Geodaten zu verarbeiten, zu analysieren, zu verwalten, darzustellen und weiterzugeben. Als Hexagon Geospatial Partner mit dem Status Platinum bietet GEOSYSTEMS sowohl das Power Portfolio® für Desktop-, und Server-Applikationen als auch das M.App Portfolio für webbasierte Anwendungen an. Dynamische intuitive Online-Karten, fernerkundliche Prozessketten, ein End-to-End Workflow für UAV Daten und ein neuer Online-Dienst zum Monitoring von Oberflächen-Bewegungen sind die Highlights des diesjährigen Messeauftritts.

Hexagon Geospatial bietet mit M.App Enterprise® einen Baukasten an Tools und Technologien, mit der der Kunde (oder auch GEOSYSTEMS gemeinsam mit dem Kunden) angepasste Applikationen, so genannte Smart M.Apps, zusammenstellt. Ohne überflüssige Funktionalität wird ein maßgeschneidertes Frontend komponiert, das in sehr anschaulicher Art und Weise räumliche und thematische Information über Kartenausschnitte und Businessgrafiken verständlich macht. Mit anklickbaren Zeitschienen, auswählbaren Regionen und Schiebereglern erwacht Geoinformation zum Leben. Die dynamischen Smart M.Apps analysieren nicht nur die Situation in Vergangenheit und Gegenwart; auch Szenarien zu dem, was kommen kann, sind darstellbar. Mit Smart M.Apps lassen sich Vorstände, beteiligte Interessensgruppen oder mobile Teams überzeugen. Daten und Applikationen werden mit M.App Enterprise innerhalb des eigenen Unternehmens, on-premise, gehostet. Die Nutzerrechte werden für unterschiedliche Anwendergruppen gesetzt, so dass Geoinformation in einem sicheren Rahmen für jeden zugänglich ist.

Fernerkundliche Prozessketten, die (nicht nur) aus Sentinel-Daten in automatisierten Abläufen hochwertige Geoinformation liefern, sind eine Spezialität von GEOSYSTEMS. Dabei bauen die Anwendungs-Experten bei GEOSYSTEMS auf exzellente Wolkenmasken und den Möglichkeiten des Spatial Modeler in ERDAS IMAGINE®. Im Spatial Modeler lassen sich über eine grafische Benutzeroberfläche einzelne Arbeitsschritte über vorhandene Operatoren hintereinanderschalten und automatisierte Analysen einrichten. Um die Analysen anzupassen, müssen nur Operatoren verändert werden. Das Berechnungsergebnis ist durch den automatisierten Prozess sofort verfügbar und kann überprüft werden. Die intuitive Bedienung des Spatial Modeler und die einfache Anpassung der Regeln machen Spaß, und die Klassifikationsergebnisse werden so optimiert. Der Spatial Modeler verfügt in der neuen Version 2018 über Machine Learning Operatoren, mit denen in der Klassifizierung von Satelliten- und Luftbildern neue Wege beschritten werden.

Im Rahmen der Interaerial Solutions, dem UAV-Forum der INTERGEO, stellt GEOSYSTEMS einen kompletten End-to-End Workflow aus UAV-Daten vor. Ausgehend von den primären Ergebnissen der automatischen photogrammetrischen Datenprozessierung (Orthomosaik, Punktwolke und DSM) werden in ERDAS IMAGINE mit dem Spatial Modeler konkrete Anwendungsergebnisse berechnet, z.B. zum Pflanzenstress, der Geländebeschaffenheit oder zum Volumenab- bzw. auftrag. Der Vortrag findet am 17.10.2018 um 10:40 Uhr im IASEXPO Forum statt

Diesjährige Messeneuheit bei GEOSYSTEMS ist ein Online-Dienst für ein effizientes Monitoring zu Oberflächen-Bewegungen mittels SAR-Interferometrie. Dieser Online-Dienst, genannt Rheticus, nutzt die kontinuierlich verfügbaren Daten aus dem Copernicus-Programm und berechnet aus den Sentinel-1 Daten in nachgewiesener Genauigkeit von 1 mm/Jahr Hebungen und Senkungen mit der Radar-PSI Technologie. In einem übersichtlichen Dashboard können auch Nicht-GIS-Experten über Karten, Berichte und Geo-Analysen Informationen gewinnen. Der Dienst verfügt auch über eine Alarmierungsfunktion. So lassen sich Brücken, Straßen und Kanalsysteme überwachen. Der cloud-basierte Online-Dienst liefert kontinuierlich Ergebnisse. Die Nutzung ist im Vergleich zu statischen Projekt-Auswertungen oder eigenen Investitionen in Hard- und Software sowie Fachpersonal sehr kostengünstig.

GEOSYSTEMS Stand auf der INTERGEO Messe: Halle 12.1 an Stand D.051.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 526 Wörter, 4777 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema