Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

it-sa 2018: Secardeo stellt neues Produkt zur Zertifikatsverwaltung vor

Von Secardeo GmbH

Ismaning, 18.09.2018 - Die Secardeo GmbH wird in diesem Jahr wieder an Europas führender IT-Sicherheitsfachmesse it-sa in Nürnberg teilnehmen. Der Anbieter von Certificate Management-Lösungen präsentiert vom 09.-11. Oktober seine Produkte.

Am Secardeo-Stand (Halle 10.1 Stand 331) steht das Ismaninger PKI-Team für Fragen rund um das Thema Certificate Management bereit. Die Experten informieren über die Komponenten ihrer TOPKI-Plattform zur automatisierten Verteilung und Verwaltung digitaler Zertifikate:

 

· certBox - Zertifikatsserver zur Ende-zu-Ende Verschlüsselung

· certEP - Autoenrollment mit einer non-Microsoft CA

· certMode & certPush - S/MIME Zertifikatsverteilung für Mobilgeräte

· certLife - Zertifikatsverwaltung mittels Web-Browser

 

Insbesondere das neue Produkt „certLife“, ein Windows-Dienst für die Verwaltung des Zertifikatslebenszyklus innerhalb der Secardeo TOPKI-Plattform, wird hierbei im Mittelpunkt des Messeauftritts stehen. 

 

„Mit certLife bieten wir unseren Kunden eine Lösung für ein effizientes Certificate Management von Computer-, S/MIME- oder SSL-Zertifikaten sowie für User Self-Services an“ erläutert Dr. Gunnar Jacobson, Geschäftsführer von Secardeo.

 

Um der Fachöffentlichkeit die Thematik „PKI Automatisierung“ näherzubringen, hält Herr Dr. Jacobson einen Vortrag auf Deutsch am 09.10. um 13:45 Uhr im Forum T10 (Technik) und auf Englisch am 10.10. um 10:20 Uhr im Forum I10 (International).

 

Terminvereinbarungen für Presseinterviews und Hintergrundgespräche richten Sie bitte an barbara.rauch@secardeo.com.

 

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.secardeo.de.

 

 

Über Secardeo GmbH

Die Secardeo GmbH ist Vorreiter auf dem Gebiet von Certificate Management Lösungen. Damit können digitale Zertifikate und Schlüssel sicher, automatisiert und vertrauenswürdig im Unternehmen verteilt und verwaltet werden. Secardeo hilft so seinen namhaften Kunden, die IT-Sicherheit zu erhöhen, Kosten zu senken und Compliance-Anforderungen abzudecken

 

 

Secardeo GmbH

Hohenadlstr. 4

D-85737 Ismaning

www.secardeo.de

 

Rückfragen bitte an:

Barbara Rauch

Tel:  +49/89 189 35 89-4

Fax: +49/89 189 35 89-9

barbara.rauch@secardeo.com

 

18. Sep 2018

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 3)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Barbara Rauch (Tel.: 08918935894), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 252 Wörter, 2217 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Die SECARDEO GmbH bietet wegweisende Lösungen zur automatisierten Verwaltung digitaler Zertifikate an.

Die TOPKI Plattform ermöglicht Enrollment, Abruf und Management beliebiger Zertifikate für S/MIME, SSL etc. Damit kann eine PKI skalierbar, effizient und automatisiert betrieben werden. TOPKI ist modular, nutzt offene Schnittstellen und Standards ohne spezielle Client-Software und ist integriert mit Active Directory und MDM Systemen. Damit wird natives Windows Auto-Enrollment von vielen privaten und public CAs möglich. Auto-Enrollment für Linux, Mobilgeräte sowie Auto-Revocation wird ebenso unterstützt wie die automatische Verteilung von S/MIME Schlüsseln auf Mobilgeräte. Die transparente Ende-zu-Ende Verschlüsselung wird durch automatisiertes Veröffentlichen und Abrufen von S/MIME Zertifikaten mit Outlook oder mobilen Apps organisationsübergreifend möglich.

Die SECARDEO GmbH wurde 2001 von Dr. Gunnar Jacobson gegründet und hat eine Vielzahl von PKI Projekten erfolgreich durchgeführt. Zu den Kunden zählen mehrere DAX-Konzerne und global Player sowie viele europäische Großunternehmen. Der Firmensitz ist Ismaning bei München.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von Secardeo GmbH


Secardeo certMode zum globalen Abruf von S/MIME Zertifikaten für Mobilgeräte

Die Secardeo GmbH veröffentlicht die Version 2 von certMode

18.02.2019
18.02.2019: Ismaning, 18.02.2019 (PresseBox) - Secardeo certMode ist eine Komponente der Secardeo TOPKI Plattform zur automatisierten Verteilung von digitalen Zertifikaten auf beliebige mobile Endgeräte zur Ende-zu-Ende Verschlüsselung.Damit ein iPhone oder Android Benutzer E-Mails an externe Empfänger verschlüsseln kann, werden deren X.509 Zertifikate benötigt. Diese stehen über öffentliche Zertifikatsverzeichnisse zum Abruf mittels LDAP zur Verfügung. Damit ein mobiler Client auf solche Verzeichnisdienste zugreifen kann, müssen die Zertifikatssuchabfragen entsprechend umgewandelt und weitergele... | Weiterlesen

10.07.2018: certLife dient insbesondere dazu, zentrale Verwaltungsaufgaben durch einen Zertifikats-Manager mit einem Web-Browser durchzuführen. Damit können beliebige Zertifikate für S/ MIME, SSL, VPN etc. auf der Basis von Windows Zertifikatsvorlagen (Certificate Templates) erzeugt, verlängert, verteilt, rekonstruiert oder gesperrt werden. Die Zertifikats-Datenbank kann dabei intuitiv durchsucht und gefiltert werden. Automatisierte Benachrichtigungen, beispielsweise vor Ablauf eines Zertifikats, sowie Statistiken über die Nutzung der Zertifikate steigern die Kontrolle. Schlüssel können dezentral a... | Weiterlesen

Secardeo certEP v5 für Certificate Autoenrollment von non-Microsoft CAs

Ismaning, 28. Mai 2018 - Secardeo veröffentlicht die Version 5 ihres Certificate Enrollment Proxies certEP.

29.05.2018
29.05.2018: Hiermit können X.509 Zertifikate für Computer, Benutzer oder Server in einer Windows Domäne manuell oder automatisiert durch Open Source CAs, CA-Produkte oder SaaS registriert werden. Damit wird auch die nahtlose Nutzung von Managed PKI Services mittels einer Private oder Public CA in der Cloud und somit die Verteilung von öffentlich anerkannten Zertifikaten ermöglicht. Auch die Zertifikatsregistrierung von non-Windows Geräten wie Web-Servern, Netzwerkkomponenten sowie Mobile Devices wird unterstützt. MDM Systeme werden dabei einfach über die Standardschnittstellen angebunden. Die Abla... | Weiterlesen