Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Geotechtronics GmbH |

Handbeschriftungsgerät für Produktion, Versand und Handel - der Nasajet Handdrucker

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Ein industrielles Handbeschriftungsgerät muss heute nicht nur wirtschaftlich sein, sondern auch möglichst umfangreich ausgestattet. Der NasaJet Handdrucker ist beides.

Der mobile Nasajet Industriedrucker als Handbeschriftungsgerät für Produktion, Versand und Handel



In der modernen Wirtschaftswelt gibt es immer etwas, das beschriftet werden muss. Versandverpackungen müssen mit Adressdaten versehen werden, Paletten mit Chargennummern, Lebensmittelpackungen mit Haltbarkeitsdaten oder auch eingeschweißte Warenlieferungen mit Barcodes oder QR-Kennzeichnungen. Klassischerweise hilft man sich in vielen dieser Situationen mit handschriftlichen Vermerken oder mit dem Ausdruck von Zetteln oder Klebeettiketten. Das ist nicht sehr modern, das ist auch nicht so zeit- und kostensparend wie es heutige Prozesse und Arbeitsabläufe eigentlich erfordern würden. Tragbare Handbeschriftungsgeräte, die als mobiler Drucker fungieren und das direkte Bedrucken von Objekten "aus der Hand heraus" erlauben, gibt es durchaus schon länger, aber häufig noch mit funktionalen Einschränkungen und vor allem auch zu einem sehr gehobenen Preis. Hierdurch rechnet sich für viele kleinere Unternehmen oder auch Selbstständige die Anschaffung eines solchen mobilen Industriedruckers häufig nicht.



Anforderungen an Handdrucker und Handbeschriftungsgeräte im wirtschaftlichen Arbeitsalltag



Wenn es um das Beschriften von Kartons, Paletten oder anderen Objekten im Arbeitsalltag geht, so zählen vor allem 3 Eigenschaften, die erfüllt sein sollten.



1. Das Gerät muss schnell, einfach und zuverlässig in der Anwendung sein. Oftmals müssen große Mengen an Gegenständen in möglichst kurzer Zeit beschriftet werden, etwa im Lager bei der Warenannahme oder beim Versand von Bestellungen. Hier zählt dann jede Minute, die die bestehenden Prozesse verkürzt werden können. Ein guter Handdrucker zeichnet sich hier durch seine Druckgeschwindigkeit aus. Ein einfaches und schnelles vorbeiziehen des Gerätes am zu bedruckenden Objekt muss genügen. Auch sollte das Gerät gut in der Hand liegen und durch ein geringes Eigengewicht nicht zu schneller körperlicher Ermüdung führen.

Unterbrechungen durch Neueinstellung des Gerätes, etwa von Seriennummern oder Zeitangaben, sollten möglichst kurz ausfallen oder sogar unnötig sein. Auch möglichst lange Akkulaufzeiten und richtig dimensionierte Tintenpatronen sorgen dafür, dass ein solches Handbeschriftungsgerät wirklich effizient eingesetzt werden kann. Der Wechsel von Tintenpatronen mit unterschiedlichen Eigenschaften, sollte zu keinen langen Ausfallzeiten des Gerätes führen.



2. Das Gerät sollte möglichst flexibel einsetzbar sein. Gerade im Lager oder im Einzelhandel ändern sich schnell einmal die zu bedruckenden Oberflächen. Mal muss eine Plastikfolie beschriftet werden, dann wieder eine Holzpalette und eventuell noch Aluminiumbehälter oder andere Metalle. Ein Handdrucker kann hier nur optimal eingesetzt werden, wenn er auch das Drucken auf möglichst vielen unterschiedlichen Materialien erlaubt - und dabei auch eine gleichbleibende Qualität gewährleistet.



3. Das Gerät muss wirtschaftlich in der Anschaffung und im Betrieb sein. Herkömmliche Handdrucker für die Industrie kosten schnell einen hohen vierstelligen Betrag und sind wegen ihrer häufig unnötig komplexen Bauart auch wartungsintensiv. Einfache und robuste Technik ist in einem Arbeitsumfeld wie einer Produktionshalle, einem Lager oder einer Versandabteilung hier häufig im Vorteil.

Nicht zu vernachlässigen sind aber natürlich auch die laufenden Betriebskosten, in diesem Fall die zum Drucken benötigte Inkjet-Tinte. Wirtschaftlich sinnvoll können hier vor allem Geräte sein, die auf Standardpatronen großer Hersteller setzen, denn diese sind nicht nur zuverlässig und jederzeit verfügbar, sondern im B2B-Umfeld auch preiswert zu beziehen.



Der Nasajet NJ-805 Handdrucker als wirtschaftliche Alternative



Der kompakte, leichte und wirtschaftliche Handdrucker Nasajet NJ-805 stellt eine echte Alternative zum mobilen Drucken und Beschriften auch für kleine und mittlere Betriebe oder Unternehmer dar und erfüllt alle Anforderungen an einen professionellen und effizienten Einsatz. Das tragbare Handbeschriftungsgerät mit Inkjet-Technologie erlaubt das unkomplizierte Bedrucken fast beliebiger Oberflächen wie Papier, Karton, Holz, Metall, Plastikfolien oder Hartplastik aber auch von Glas. Die lange Akkulaufzeit von bis zu 48 Stunden und das geringe Eigengewicht von nur 555g (ohne Tinte) sorgen im geschäftlichen Alltag für langes und ermüdungsfreies Arbeiten - auch im anspruchsvollen Mehrschichtbetrieb.

Mit einer Druckauflösung von 300 dpi können Texte, aber auch Grafikelemente (s/w), Bar- und QR-Codes problemlos in bester Qualität ausgegeben werden. Die Erstellung der Druckvorlagen erfolgt dabei mit einer intuitiven Software am gewohnten PC oder Laptop und wird über eine USB-Schnittstelle schnell in den Speicher des Handdruckers geladen. Selbstverständlich können auch dynamische Elemente in den Druckvorlagen eingefügt werden, etwa Datums- und Zeitangaben, aber auch Seriennummern oder benutzerdefinierte Zähler.

Für die Wirtschaftlichkeit des Nasajet NJ-805 sorgt nicht nur der vergleichsweise günstige Anschaffungspreis, sondern auch die Verwendung herkömmlicher Hewlett Packard HP45 Inkjet-Patronen. Bei entsprechender Pflege ist der Nasajet Handdrucker zudem praktisch wartungsfrei.



Weitere Informationen zum Nasajet Handbeschriftungsgerät finden Sie auf unseren Internetseiten unter www.nasajet.de, www.geott.de oder in Anwendungsvideos auf unserem Youtube-Kanal.



Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Mohammadreza Moshirynia (Tel.: +49 881 9270 195), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 738 Wörter, 6221 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Geotechtronics GmbH

Die Geotechtronics GmbH (GeoTT) in Tutzing am Starnberger See in der Nähe von München ist eine interdisziplinäre Firma für Forschung und Entwicklung mit den Schwerpunkten Embedded Systems (Fahrzeugortungssysteme, GPS Ortungsgeräte, Multifunktions USB-Speicher), tragbare Drucker / Handdrucker (Nasajet Jetprinter) sowie Programmierung und Software-Entwicklung in den Bereichen Embedded Systems (Windows, Linux, Apple) und Apps (unter Android und iOS). Die Geotechtronics arbeitet dabei beispielsweise im Automotive-Bereich, in der Telekommunikation, Informatik sowie Luft-und Raumfahrttechnik. Mit fachlich versierten und motivierten Mitarbeitern hilft GeoTT seinen Kunden bei der erfolgreichen Umsetzung ihrer Projekte im Embedded- und Software-Bereich.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Geotechtronics GmbH lesen:

Geotechtronics GmbH | 04.10.2018

Geotechtronics GmbH - Umfassende Telekommunikations-Leistungen, App- und Software-Programmierung

Interdisziplinäre Ansätze bei der Suche nach geeigneten Lösungen werden im Rahmen der Industrie 4.0 und der kommenden allgemeinen Digitalisierung wieder bedeutsam. Die fortgeschrittene Spezialisierung und Trennung von hardwareseitiger und software...