Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung |

Viel Schlaf - Nur für Weicheier? Nein, denn wer gesund und leistungsfähig bleiben will, muss gut schlafen

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Oft wird von besonders aktiven und leistungsbereiten Menschen der Schlaf als reine Zeitverschwendung abgetan. Welch eine selbstschädigende Fehleinschätzung!

Die meisten Menschen, nicht nur Manager, sind Tag für Tag vielfältigen Stressoren ausgesetzt, die die körperlich-seelische Balance ins Wanken bringen können. Nur selten wird der Zusammenhang zwischen Belastbarkeit, gutem Stressmanagement, Entspannungsfähigkeit und Schlaf gesehen. Dabei bestehen ursächliche Beziehungen zwischen dem Tag-Leben und der aus dem Schlaf kommenden Regeneration mit der Aufladung des Energie-Kontos.

Man kann sagen: Der Tag macht die Nacht und umgekehrt.



Wer also seinen Schlaf qualitativ verbessern will, sollte nicht nur die Nachtstunden betrachten, sondern ebenso die Gewohnheiten und Belastungen des Tages berücksichtigen. Stress ist eine individuelle Reaktion auf bestimmte Auslöser und damit nicht prinzipiell negativ. Bei ungenügendem Stressmanagement kann der Stress seine Wirkung bis in den Schlaf entfalten. Man kann beim Zubettgehen das Licht ausschalten, nicht aber die sorgenvollen Gedanken, Grübeleien und To-Do-Listen. So beginnt der neue Tag oft, wie der alte endete: mit Müdigkeit, Anspannung und eingeschränkter Leistungsfähigkeit.



Die Situation verschärft sich, wenn Menschen den zu kurzen oder gestörten Schlaf durch große Mengen Kaffee, Energiedrinks oder andere Wachmacher zu kompensieren versuchen. Deren Wirkung kann bis zum späten Abend andauern und den Schlaf erneut verkürzen. Häufig sind auch die Abendstunden mit Arbeiten an Monitoren ausgefüllt. Das von den Geräten emittierte Blaulicht blockiert die Ausschüttung des Schlafhormons Melatonin und verlängert die Einschlafzeit.



Eine gute Schlafberatung ist immer auch eine Lebensstilberatung und beinhaltet den Zeitraum vom Aufstehen bis zum Aufstehen am nächsten Tag. Die Einbeziehung des Tagesablaufs erweitert die Möglichkeiten, beste Voraussetzungen für die erholsame Nachtruhe zu schaffen und damit auch die Lebensqualität und das Leistungsvermögen am Tage zu heben.

Die Schlaf- und Lebensstilberatung hat die Aufgabe, Betroffene, und insbesondere leistungsorientierte Menschen, für die Bedeutung des Schlafs zu sensibilisieren. Der erholsame und ausreichend lange Schlaf als Ausdruck eines gesundheitsorientierten Lebensstils sollte die Funktion eines Statussymbols erhalten. Für Betriebe wäre es dann unverzichtbar, den Schlaf in ihre Gesundheitsförderung zu integrieren zum Nutzen von Betrieb und Mitarbeitern.



Die Vita-Pad Akademie führt in den nächsten Monaten regelmäßig kostenlose Online-Seminare für Gesundheitsexperten und Beauftragte für betriebliche Gesundheitsförderung durch. Im Online-Seminar "Gesunder Schlaf - natürliche Regeneration für Körper und Geist" erhalten Gesundheitsexperten strukturierte Informationen zu Schlaf und Schlafstörungen. Die Wechselwirkungen zwischen Schlaf, Stoffwechsel und Stressbelastung werden gezeigt und die Teilnehmer erfahren, welche präventiven Maßnahmen bei welchem Problem sinnvoll sind.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Frau Ulrike Jung (Tel.: 089-89305210), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 398 Wörter, 3539 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung lesen:

Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung | 27.09.2018

Besser schlafen - besser leben Natürliche Regeneration für Körper und Geist durch gesunden Schlaf

Die Weltgesundheitsorganisation hat im Schlafmangel bereits eine der großen Gesundheitsgefahren des 21. Jahrhunderts ausgemacht. Bei ungefähr 20% der schweren Verkehrsunfälle spielt die Übermüdung des Fahrers eine entscheidende Rolle. Untersuchu...
Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung | 19.06.2018

Gewichtsregulation im biologischen Rhythmus - welche Rolle spielt der Zeitpunkt der Nahrungsaufnahme?

Die Wissenschaft der Chronobiologie erforscht die zeitliche Organisation in Physiologie und Verhalten von Organismen. Auch der Mensch lebt nach chronobiologischen Rhythmen, die den Schlaf-/Wachzyklus, die Atmung, die Körpertemperatur, den Stoffwechs...
Ulrike Jung Konzepte zur Gesundheitsförderung | 19.06.2018

Wenn Schlaf und Stress eine Allianz eingehen - Wer nicht mehr abschalten kann, ist nicht mehr produktiv

Stress ist in der Evolution eine hilfreiche Erfindung. Bei Gefahr und in Kampfsituationen werden große Mengen an Adrenalin produziert, um die Muskeln mit zusätzlicher Energie zu versorgen. Durch Flucht oder Kampf konnte früher die Stresssituation ...