Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos
info@PortalDerWirtschaft.de | 02635/9224-11
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Fachvertretung OÖ der Kunststoffverarbeiter |

Technikberuf für Mädchen.

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Fachvertretung der Kunststoffverarbeiter auf der Messe Jugend & Beruf in Wels


(Linz, Wels; 2. Oktober): Rund 60 Ausbildungsbetriebe für die Lehrberufe Kunststofftechnik und Kunststoffformgebung gibt es in Oberösterreich. In den letzten Jahren wurden im Bereich Kunststoffformgebung um 66 Prozent mehr Lehrlinge ausgebildet, dennoch sind die Betriebe immer auf der Suche nach Lehrlingen. Besonders bei Mädchen freut sich der technische Beruf immer größerer Beliebtheit.
Schließlich ist Oberösterreich die Kunststoffhochburg und nach der Lehre stehen den jungen Menschen alle Chancen offen in einem zukunftsträchtigen Beruf mit hohen Verdienstmöglichkeiten Fuß zu fassen. Das gesamte Ausbildungsspektrum gibt es auf der Jugend & Beruf zu sehen.



Von 10. bis 13. Oktober 2018 gibt es am Stand 20 in der Halle 4 der Fachvertretung OÖ der Kunststoffverarbeiter Österreichs auf der Messe Jugend & Beruf – Österreichs größte Messe für Beruf und Ausbildung – im Messezentrum Wels, ein XXL Pipe von AGRU mit über zwei Metern Durchmesser zum Bestaunen. Oft wissen Schüler nicht so genau, was so alles aus Kunststoff gemacht wird. Das Exponat der AGRU Kunststofftechnik GmbH aus Bad Hall zeigt den Querschnitt einer Druckrohrleitung, die bis zu 3,5 m Durchmesser nahtlos extrudiert wird. Am Stand gibt es neben den Informationsstationen zur Lehre auch die Möglichkeit, Kunststoff spielerisch in unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten kennenzulernen. Dazu gehört zum Beispiel die Fotobox, in der nicht nur ein Schnappschuss gemacht, sondern auch gleich der passende Rahmen aus Kunststoff hergestellt werden kann. Um noch mehr Besucher an den Stand zu locken, verlost die Fachvertretung ein Bike von Hrinkow im Wert von 1000 Euro. Die Fachvertretung unterstützt mit aufmerksamkeitsstarken Maßnahmen, wie einem Kino-Spot und Radiowerbung in Oberösterreich, um noch mehr junge Menschen für eine Kunststofflehre zu begeistern.

 

 

Lehrberufe Kunststofftechnik und Kunststoffformgebung

Oberösterreich ist im Vergleich zu den übrigen Bundesländern die Kunststoffhochburg in Österreich. Rund 40 % aller Beschäftigten (= 6726) in diesem Bereich arbeiten im Land ob der Enns. Auch bei den Lehrlingen ist das Bundesland Spitzenreiter. Rund 33 % aller Lehrlinge in den Berufen Kunststoffformgebung und Kunststofftechnik kommen aus Oberösterreich, wobei auch immer mehr Mädchen diese Lehrberufe ergreifen.

 

 

Ausbildung in Steyr

Zum Erfolg der Kunststoffbranche in Oberösterreich trägt sicher auch das perfekte Zusammenspiel von Berufsschule und Wirtschaft bei. In diesem Jahr werden zum Beispiel an der Berufsschule in Steyr 775 Lehrlinge aus ganz Österreich in den Bereichen Kunststoffformgebung, Kunststofftechnik und Kunststoff-Werkzeugbautechnik ausgebildet.

 

 

Die Kunststofflehre

In der Kunststoffformgebung lernen die Lehrlinge in drei Jahren die Herstellung und Endbearbeitung von Kunststoffartikeln. Künftige KunststofftechnikerInnen lernen in vier Jahren die Herstellung von Kunststoffartikeln, Halbfabrikaten und Bauteilen. In beiden Bereichen kommen computergesteuerte Maschinen zum Einsatz. Die Palette der Produkte ist dabei enorm und reicht von Rohren über Verpackungen bis hin zu Maschinenteilen, Computergehäusen, Autoteilen oder ganzen Snowboards. Vor allem für Mädchen, die sich einen technischen Beruf wünschen, gibt es hier viele Möglichkeiten. So kann zum Beispiel nach dem Abschluss der Lehre auch die Berufsmatura gemacht werden, wodurch der Weg an die Universität offen steht. www.kunststofflehre.at

 

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei: Fachvertretung OÖ der Kunststoffverarbeiter Hessenplatz 3, A - 4020 Linz
Tel.: 05 / 90909 – 4113, Fax Nr.: 05 / 90909 - 4119 gewerbe1@wkooe.at, www.kunststofflehre.at

 

 

Pressekontakt:

Mag. Petra Punzer,
„frischblut“ Markenführung & Kommunikations GmbH adalbert-stifter-platz 2, a-4020 linz, tel.: +43/ (0)676/ 37 16 178 pressenews@frischblut.at, www.frischblut.at


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Mag. Petra Punzer (Tel.: +43/ (0)676/ 37 16 173), verantwortlich.


Keywords: kunststoff, Kunststoffverarbeiter, Kunststoffinnung, lehrberuf kunststoff, Kunststoffformgebung, Kunststofftechnik

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 3421 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema