Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
dhpg Dr. Harzem & Partner mbB Wirtschaftsprüfungsgesellschaft Steuerberatungsgesellschaft |

dhpg verstärkt Prüfungsteam mit dem Digitalexperten Hagen Müller

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Die dhpg, eine der führenden mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaften, gewinnt mit dem Einstieg von Hagen Müller einen weiteren erfahrenen Kopf in der Digitalisierung. Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater wechselt von der ETL in Berlin...

Bonn, 07.05.2019 (PresseBox) - Die dhpg, eine der führenden mittelständischen Prüfungs- und Beratungsgesellschaften, gewinnt mit dem Einstieg von Hagen Müller einen weiteren erfahrenen Kopf in der Digitalisierung. Der Wirtschaftsprüfer und Steuerberater wechselt von der ETL in Berlin zur dhpg. Dort beschäftigte er sich als Niederlassungsleiter intensiv mit dem Einsatz digitaler Analyse- und Prüfungsmethoden in der Abschlussprüfung.

„Die Bereitstellung digitaler Prüfungsmethoden – weg von der einmaligen hin zu einem kontinuierlichen Prüfungsansatz – bedeutet für unsere Mandanten einen erheblichen Effizienzgewinn und die Möglichkeit, sehr flexibel auf konkrete Prüfungsergebnisse reagieren zu können“, sagt Katrin Volkmer, selbst Wirtschaftsprüferin und Steuerberaterin sowie Leiterin des Berliner dhpg-Standorts. „Dabei setzen wir auf Teams, die sich interdisziplinär aus Wirtschaftsprüfern und IT-Experten zusammensetzen“, ergänzt Prof. Dr. Norbert Neu, Sprecher der Gesamtleitung der dhpg.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaftslehre startete Hagen Müller seine berufliche Karriere bei MDS Möhrle Poschinger & Partner und wechselte dann zur ETL. Dem Standort Berlin bleibt er auch bei der dhpg treu.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, PresseBox.de, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 154 Wörter, 1261 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema