Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Cardinal Resources Limited |

Cardinal meldet weiteres oberflächennahes, hochgradiges Gold bei Ndongo East

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


Cardinal Resources Limited (ASX/TSX: CDV) (Cardinal oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298772) freut sich, weitere Abschnitte mit oberflächennahen, hochgradigen Goldmineralisierungen im Rahmen eines 15 Bohrlöcher auf 883 Metern umfassenden Diamantbohrprogramms bei der Entdeckung Ndongo East bekannt zu geben, die sich etwa 24 Kilometer nördlich und in Förderdistanz zum unternehmenseigenen Goldprojekt Namdini befindet, für das Cardinal am 2. April 2019 eine Erzreserve von 5,1 Millionen Unzen (0,4 Millionen Unzen geprüft und 4,7 Millionen Unzen wahrscheinlich) erklärt hat (Abbildung 1).

Höhepunkte

Neue bedeutsame Bereits zuvor gemeldete
Goldabschnitte Goldabschnitte:
beinhalten: *

5,3 m mit 13,9 g/t Au auf 78 14 m mit 7,0 g/t Au auf 69 m
m in in
NDDD063 NDDD046


5,5 m mit 3,8 g/t Au auf 31 m 9 m mit 23,3 g/t Au auf 60 m
in in
NDDD072 NDRC248


3,7 m mit 3,3 g/t Au auf 59m 8,3 m mit 11,3 g/t Au auf 76
in m in
NDDD064 NDDD059


2,7 m mit 7,7 g/t Au auf 19 m 7 m mit 4,4 g/t Au auf 14 m
in in
NDDD068 NDRC216


2,0 m mit 18,3 g/t Au auf 59 6 m mit 12,6 g/t Au auf 2 m
m in in
NDDD066 NDRC275


5,2 m mit 4,5 g/t Au auf 60 m
in
NDDD060


3 m mit 29,3 g/t Au auf 45 m
in
NDDD036

* Siehe Pressemitteilungen vom 16. Juli und 29. August 2018 sowie vom 23. Januar und 25. März 2019

- Ergebnisse sorgen für weiteres Vertrauen in Potenzial für Definierung hochgradiger Satellitengruben in Förderdistanz der 5,1-Moz-Tagebau-Erzreserve beim Projekt Namdini

- Geophysikalische Untersuchungen und Schnecken-Bodenbohrprogramme zur Identifizierung weiterer Bohrziele in umfassenderem Zielgebiet von ca. 7 km Länge im Gange

Archie Koimtsidis, Chief Executive Officer / Managing Director von Cardinal, sagte:
Die Entdeckung von Ndongo East ist besonders vielversprechend, da die Bohrungen in geringem Abstand nun eine gut definierte mineralisierte Zone auf einer Streichenlänge von 150 Metern innerhalb der ersten 450 Meter der mineralisierten Entdeckungszone beschrieben haben.

Diese neuen oberflächennahen, hochgradigen Ergebnisse erhöhen unser Vertrauen in die Fortsetzung der Bohrungen entlang des Streichens und in der Tiefe, zumal wir bis dato nur bis etwa 80 Meter vertikal unter der Oberfläche gebohrt haben.

Wir sind mit dem zusätzlichen 750 Meter langen Korridor der zuvor durchschnittenen Goldmineralisierung entlang des Streichens dieser ursprünglich 450 Meter langen Entdeckungszone, die viele weitere oberflächennahe Goldziele beherbergen könnte, sehr zufrieden.

Die Entdeckung Ndongo East befindet sich in einem erheblich größeren Zielgebiet, das zurzeit eine Streichlänge von etwa sieben Kilometern aufweist. Geophysikalische Bodenuntersuchungen und Schnecken-Bodenbohrprogramme sind zurzeit im Gange, um dieses größere Zielgebiet zu bewerten. Es ist davon auszugehen, dass weitere Bohrziele generiert werden, die zu hochgradigen Satellitengruben weiterentwickelt werden könnten, um zusätzliche Unzen Gold für unser zurzeit erschlossenes Projekt Namdini zu liefern, das über Erzreserven von 5,1 Millionen Unzen an der Oberfläche verfügt und nur 24 Kilometer entfernt ist.
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48267/10 Jul 2019 Cardinal Resources Further Shallow High-Grade Gold at Ndongo East_DEPRcom.001.jpeg


Abb. 1: Konzessionsgebiet von Cardinal, bestehend aus den Projekten Bolgatanga und Namdini

Untersuchungskonzession Ndongo

Die Untersuchungskonzession Ndongo erstreckt sich über ein Gebiet von 295 Quadratkilometern und gilt als äußerst vielversprechend für die Entdeckung einer wirtschaftlichen Goldmineralisierung in Zusammenhang mit der produktiven Scherzone Nangodi, einer Spreizungsverwerfung der regionalen Hauptscherzone Bole-Bolgatanga. Die Scherzone Nangodi steht in räumlichem Zusammenhang mit nicht weniger als vier Goldentdeckungen, einschließlich des unternehmenseigenen Goldprojekts Namdini mit einer Erzreserve von 5,1 Millionen Unzen, der Goldmine Shaanxi, der historischen Goldmine Nangodi sowie der Goldmine Youga in Burkina Faso, an der Grenze zu Ghana. Außerdem gibt es entlang zahlreicher Teile dieser Scherzone, etwa 15 bis 25 Kilometer nördlich des Goldprojekts Namdini, zahlreiche historische oberflächennahe Kleinbergbaubetriebe (Abbildung 1).

Erkundungsgebiet Ndongo East

Das Erkundungsgebiet Ndongo East befindet sich im von Nordosten nach Südwesten verlaufenden metavulkanischen und metasedimentären Birrimien-Gestein. Die Goldmineralisierung wird größtenteils entlang von Diorit-Granodiorit-Kontaktzonen erschlossen, wo Kompetenzkontraste brüchige Risse erzeugen, die das Eindringen und die Ausfällung von Goldmineralisierungsflüssigkeiten ermöglichen (Abbildungen 2, 3 und 4). Die mineralisierten Horizonte enthalten eine variable Chlorit-Siliziumdioxid-Carbonat-Serizit-Alteration mit Sulfiden (vorwiegend Pyrit mit äußerst wenig Arsenopyrit). Gelegentlich wurden sichtbare Goldkörner und -bläschen im Kern beobachtet.

Die Goldmineralisierung bei Ndongo East beschränkt sich auf spezifische goldhaltige, Pyrit-Siliziumdioxid-Braunspat-Carbonat-alterierte Scherzonen, die nach Nordwesten abfallen. Bohrungen weisen auf zwei Ausrichtungen zur Mineralisierung hin, nämlich eine steil abfallende Nordwest- und eine oberflächennähere West-Südwest-Ausrichtung.

Ein Markerhorizont, der einen äußerst schmalen, dünnen, schwarzen pyritischen Lehmstein umfasst, wurde an der Basis der mineralisierten Abschnitte innerhalb des metavulkanischen Gesteins beobachtet (Abbildungen 3, 4, 5 und 6) und könnte eine Lücke in der Fortsetzung der vulkanischen Aktivität in diesem Gebiet darstellen. Obwohl dieser Markerhorizont nicht mit der Mineralisierung innerhalb des metavulkanischen Gesteins in Zusammenhang zu stehen scheint, wird er ein äußerst nützlicher Marker sein, wenn weitere oberflächennahe Diamantbohrungen entlang des Streichens durchgeführt werden.

Die heutigen Ergebnisse beinhalten systematische anschließende Ergänzungs- und oberflächennahe Ausfallbohrungen bestehender RC-Bohrungen in geringen Abständen auf insgesamt 882,5 Metern entlang des Streichens von Ndongo East, um die Geometrie, Ausdehnung und Beständigkeit der hochgradigen mineralisierten Zonen besser zu definieren. Mit diesen zusätzlichen Bohrlöchern werden der Streichen und die Tiefe des mineralisierten Systems ermittelt und die strukturellen Komponenten der unterschiedlichen lithologischen Einheiten bewertet werden (Abbildung 2).

Die Ausfall-Diamantbohrungen der ursprünglichen Abschnittslinie E-E im Abstand von 12,5 Metern wurden durchgeführt, um sicherzustellen, dass die Neigungen der mineralisierten Strukturen verstanden werden, bevor mit einem umfassenderen Bohrprogramm mit größeren Abständen entlang des Streichens begonnen wird. Die Bohrungen haben nun eine gut definierte mineralisierte Zone auf einer Streichenlänge von 150 Metern innerhalb der ersten 450 Meter der mineralisierten Entdeckungszone beschrieben (Abbildung 2).

Eine vollständige Tabelle der Ergebnisse ist am Ende dieses Berichts in Tabelle 2, Plan 1, enthalten.

Die hochgradigen mineralisierten Strukturen wurden bis in eine oberflächennahe vertikale Tiefe von etwa 70 Metern unter der Oberfläche erprobt (Abbildungen 3, 4, 5 und 6). Das Unternehmen plant, die Explorationen bei Ndongo East nach der Bewertung weiterer Bohrkern- und Analyseergebnisse, die den Streichen und die Tiefe des mineralisierten Systems sowie die strukturellen Komponenten der unterschiedlichen lithologischen Einheiten ermittelt haben, kontinuierlich zu steigern. Darüber hinaus haben Ergänzungs-Schneckenbohrungen und geophysikalische Gradient Array IP- (GAIP)-Untersuchungen bei der Lagerstätte Ndongo East und deren südlicher Erweiterung mit einer Streichenlänge von etwa sieben Kilometern begonnen, um weitere Bohrziele innerhalb dieses strukturell begrenzten mineralisierten Schersystems zu beschreiben.

Bereits zuvor gemeldete Bohrungen durchschnitten hochgradigere mineralisierte Strukturen, die sich im nördlichen Teil der Scherzone konzentrierten, wobei damit übereinstimmende Gold-in-Boden- und geophysikalische Ziele auf einer Streichenlänge von 450 Metern in Nordost-Südwest-Richtung definiert wurden (Abbildung 2). Die anschließenden RC-Bohrungen entlang der Zaunlinien weiter südwestlich entlang des Streichens und in der Tiefe haben sich angesichts weiterer hochgradiger Abschnitte innerhalb der mineralisierten Strukturen als vielversprechend erwiesen. Dies weist darauf hin, dass das mineralisierte System entlang eines von Nordosten nach Südwesten verlaufenden Streichens und in der Tiefe mit mehreren mineralisierten Abschnitten offen ist. Der am weitesten südwestlich gelegene Bohrzaun durchschnitt 27,0 Gramm Gold pro Tonne auf zwei Metern in einer Bohrtiefe von zehn Metern in Bohrloch NDRC247, was auf ein Streichenpotenzial von bis zu 1,2 Kilometern hinweist (siehe ASX/TSX-Pressemitteilung von Cardinal vom 29. August 2018: Cardinal Extends Ndongo East Discovery Strike Length).
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48267/10 Jul 2019 Cardinal Resources Further Shallow High-Grade Gold at Ndongo East_DEPRcom.002.jpeg


Abb. 2: Erkundungsgebiet Ndongo East mit Geologie von in NO-SW-Richtung verlaufender goldmineralisierter Zone

Der Bohrabschnitt E+2 - E+2 (Abbildung 3) umfasst die Bohrlöcher NDDD062 und NDDD063. Diese beiden Bohrlöcher haben eine oberflächennahe Goldmineralisierung bis in eine vertikale Tiefe von 72 Metern durchschnitten, wobei die mineralisierten Höfe eine Mächtigkeit von fünf bis sechs Metern sowie äußerst vielversprechende Gehalte aufweisen. Die vollständigen Ergebnisse entnehmen Sie bitte Tabelle 2, Plan 1.
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48267/10 Jul 2019 Cardinal Resources Further Shallow High-Grade Gold at Ndongo East_DEPRcom.003.jpeg


Abb. 3: Erkundungsgebiet Ndongo East, Abschnitt E+2 - E+2

Der Bohrabschnitt E-2 - E-2 (Abbildung 4) umfasst das Diamantbohrloch NDDD064 sowie die bereits zuvor gebohrten RC-Bohrlöcher NDRC262 und NDRC265 (gemeldet in der Pressemitteilung vom 29. August 2018). Diese drei Bohrlöcher haben oberflächennahe goldmineralisierte Höfe mit vielversprechenden Gehalten durchschnitten, einschließlich 3,7 Meter mit 2,2 Gramm Gold pro Tonne auf 59 Metern, vier Meter mit 2,2 Gramm Gold pro Tonne auf 44 Metern bzw. drei Meter mit 2,2 Gramm Gold pro Tonne auf 83 Metern. Die vollständigen Ergebnisse entnehmen Sie bitte Tabelle 2, Plan 1.
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48267/10 Jul 2019 Cardinal Resources Further Shallow High-Grade Gold at Ndongo East_DEPRcom.004.jpeg


Abb. 4: Erkundungsgebiet Ndongo East, Abschnitt E-2 - E-2

Der Bohrabschnitt H+1 - H+1 (Abbildung 5) zeigt das Bohrloch NDDD072, das einen oberflächennahen goldmineralisierten Hof mit vielversprechenden Gehalten von 5,5 Metern mit 3,8 Gramm Gold pro Tonne auf 31 Metern durchschnitten hat, sowie bereits zuvor gemeldete Bohrlöcher. Die vollständigen Ergebnisse entnehmen Sie bitte Tabelle 2, Plan 1.
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48267/10 Jul 2019 Cardinal Resources Further Shallow High-Grade Gold at Ndongo East_DEPRcom.005.jpeg


Abb. 5: Erkundungsgebiet Ndongo East, Abschnitt H+1 - H+1
https://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2019/48267/10 Jul 2019 Cardinal Resources Further Shallow High-Grade Gold at Ndongo East_DEPRcom.006.jpeg


Abb. 6: Erkundungsgebiet Ndongo East, Abschnitt D-1 - D-1

Zur Ansicht der vollständigen Originalmeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
https://www.asx.com.au/asxpdf/20190710/pdf/446j038fbjcryx.pdf

ÜBER CARDINAL

Cardinal Resources Limited (ASX/TSX: CDV) ist ein westafrikanisches auf Gold fokussiertes Explorations- und Erschließungsunternehmen, das Beteiligungen an Pachtkonzessionen im westafrikanischen Ghana besitzt.

Das Unternehmen legt sein Hauptaugenmerk auf die Erschließung des Projekts Namdini, das eine Golderzreserve von 5,1 Millionen Unzen (0,4 Millionen Unzen nachgewiesene und 4,7 Millionen Unzen wahrscheinliche Reserven) beherbergt und für das in Kürze eine Machbarkeitsstudie vorliegt.

Bei den unternehmenseigenen Projekten Bolgatanga (nördliches Ghana) und Subranum (südliches Ghana) sind auch Explorationsprogramme im Gange.

Cardinal bestätigt, dass ihm keine neuen Informationen oder Daten bekannt sind, welche sich erheblich auf die in der Pressemitteilung zur Erzreserve vom 3. April 2019 enthaltenen Informationen auswirken würden. Alle wesentlichen Annahmen und technischen Parameter, auf denen diese Schätzung basiert, haben weiterhin Gültigkeit und haben sich nicht wesentlich verändert.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte:

Archie Koimtsidis
CEO / MD
Cardinal Resources Limited
Tel.: +61 8 6558 0573

Alec Rowlands
IR / Corp Dev
Cardinal Resources Limited
Tel.: +1 647 256 1922

Cannings Purple
Andrew Rowell or Peta Baldwin
E: arowell@canningspurple.com.au
E: pbaldwin@canningspurple.com.au

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Diese Pressemeldung wurde von CSA Global (Perth) unabhängig auf die Einhaltung des JORC-Codes und der kanadischen NI 43-101/CIM-Anforderungen überprüft. CSA Global hat die dargestellten Ergebnisse nicht verifiziert.

Erklärung der sachkundigen / qualifizierten Person
Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse beziehen, basieren auf Informationen von Herrn Paul Abbott, der Mitglied der Geological Society of South Africa ist. Herr Abbott verfügt über mehr als fünf Jahre Erfahrung in Bezug auf die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätten sowie auf die Tätigkeit, die unternommen wird, um sich als kompetente Person zu qualifizieren, wie in der Ausgabe 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" definiert. Herr Abbott ist hauptberuflich bei Cardinal beschäftigt und ist im Besitz von Aktien des Unternehmens. Weiters hat er der Aufnahme der Punkte in dieser Pressemitteilung zugestimmt, die auf den Informationen in Form und Kontext basieren, in denen sie erscheinen.

Die Informationen in dieser Pressemitteilung, die sich auf die Explorationsergebnisse beziehen, wurden von Herrn Ekow Taylor, einem zugelassenen professionellen Geologen des Australasian Institute of Mining and Metallurgy, zusammengestellt und überprüft. Herr Taylor verfügt über mehr als fünf Jahre Erfahrung in Bezug auf die Art der Mineralisierung und die Art der betrachteten Lagerstätten sowie auf die Tätigkeit, die unternommen wird, um sich als kompetente Person im Sinne der Ausgabe 2012 des "Australasian Code for Reporting of Exploration Results, Mineral Resources and Ore Reserves" und als qualifizierte Person im Sinne des Instruments NI43-101 zu qualifizieren. Herr Taylor ist auf Vollzeit-Basis bei Cardinal beschäftigt und hält Aktien des Unternehmens. Weiters hat er der Aufnahme der Punkte in dieser Pressemitteilung zugestimmt, die auf den Informationen in Form und Kontext basieren, in denen sie erscheinen.

Haftungsausschluss
Diese ASX-/TSX-Pressemitteilung wurde von Cardinal Resources Limited (ABN: 56 147 325 620) (Cardinal oder das Unternehmen) erstellt. Weder die ASX noch die TSX noch deren Regulierungsdienstleister übernehmen die Verantwortung für die Angemessenheit oder Genauigkeit dieser Pressemitteilung.

Diese Pressemitteilung enthält zusammenfassende Informationen über Cardinal, seine Tochtergesellschaften und deren Aktivitäten, die zum Zeitpunkt dieser Pressemitteilung aktuell sind. Die Informationen in dieser Pressemitteilung sind allgemeiner Natur und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und enthalten nicht alle Informationen, die ein potenzieller Anleger zur Beurteilung einer möglichen Beteiligung an Cardinal benötigen könnte.

Die Exploration nach Mineralien ist naturgemäß ein risikoreiches Geschäft und eignet sich nicht für bestimmte Investoren. Die Wertpapiere des Kardinals sind spekulativ. Potenzielle Investoren sollten sich an ihren Börsenmakler oder Finanzberater wenden. Es gibt eine Reihe von Risiken, die sowohl für Kardinal spezifisch als auch allgemeiner Natur sind und die die zukünftige operative und finanzielle Performance von Kardinal und den Wert einer Investition in Kardinal beeinflussen können, einschließlich, aber nicht beschränkt auf wirtschaftliche Bedingungen, Börsenschwankungen, Goldpreisschwankungen, regionale Infrastrukturbeschränkungen, Zeitpunkt der Genehmigungen der zuständigen Behörden, regulatorische Risiken, operationelle Risiken und die Abhängigkeit von Schlüsselpersonal und Wechselkursschwankungen.

Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung, die nicht ausgeschlossen werden kann, und vorbehaltlich des anwendbaren Rechts, lehnen alle Führungskräfte, Mitarbeiter und Berater des Kardinals ausdrücklich jede Verantwortung für die Richtigkeit oder Vollständigkeit des in dieser Pressemitteilung enthaltenen Materials ab und schließen jegliche Haftung (auch bei Fahrlässigkeit) für Verluste oder Schäden aus, die einer Person infolge von Informationen in dieser Mitteilung oder von Fehlern oder Auslassungen hieraus entstehen können. Sofern nicht durch geltendes Recht vorgeschrieben, ist das Unternehmen nicht verpflichtet, eine Person über Ungenauigkeiten, Auslassungen oder Änderungen der Informationen in dieser Pressemitteilung oder anderer Informationen, die einer Person zur Verfügung gestellt werden, zu informieren, noch ist es verpflichtet, der Person weitere Informationen zur Verfügung zu stellen. Die Empfänger dieser Pressemitteilung sollten ihre eigene unabhängige Einschätzung und Entscheidung über die Aussichten des Unternehmens, seine Geschäfte, Vermögenswerte und Verbindlichkeiten sowie die in dieser Pressemitteilung behandelten Themen treffen.

Zukunftsgerichtete Aussagen
Bestimmte Aussagen in dieser Pressemitteilung, einschließlich Informationen über die zukünftige finanzielle oder operative Leistung von Cardinal und seinen Projekten, können auch Aussagen enthalten, die zukunftsgerichtete Aussagen sind, die unter anderem Aussagen über Ziele, voraussichtlichen Zeitpunkt der Machbarkeitsstudie (FS) zum Namdini-Projekt beinhalten können, Schätzungen und Annahmen in Bezug auf mineralische Ressourcen und erwartete Gehalte und Wiederherstellungsraten, Produktion und Preise, Wiederherstellungskosten und -ergebnisse, Investitionsausgaben und basieren oder können auf Annahmen und Schätzungen in Bezug auf zukünftige technische, wirtschaftliche, marktwirtschaftliche, politische, soziale und andere Bedingungen. Diese zukunftsgerichteten Aussagen basieren notwendigerweise auf einer Reihe von Schätzungen und Annahmen, die von Kardinal als angemessen erachtet werden, aber von Natur aus wesentlichen technischen, geschäftlichen, wirtschaftlichen, wettbewerbsrechtlichen, politischen und sozialen Unsicherheiten und Unsicherheiten unterliegen und bekannte und unbekannte Risiken und Unsicherheiten beinhalten, die dazu führen könnten, dass tatsächliche Ereignisse oder Ergebnisse wesentlich von den geschätzten oder erwarteten Ereignissen oder Ergebnissen abweichen, die in solchen zukunftsgerichteten Aussagen zum Ausdruck kommen.

Cardinal lehnt jegliche Absicht oder Verpflichtung ab, zukunftsgerichtete Aussagen öffentlich zu aktualisieren oder zu überarbeiten, sei es aufgrund neuer Informationen, zukünftiger Ereignisse, Umstände oder Ergebnisse oder anderweitig nach dem heutigen Datum oder um das Eintreten unerwarteter Ereignisse widerzuspiegeln, die nicht durch den Corporations Act und die Kotierungsregeln der ASX and der TSX vorgeschrieben sind. Die Wörter glauben, erwarten, antizipieren, anzeigen, erwägen, zielen, planen, beabsichtigen, fortsetzen, Budget, schätzen, können, werden, Zeitplan und ähnliche Begriffe kennzeichnen zukunftsgerichtete Aussagen.

Alle in dieser Pressemitteilung gemachten zukunftsgerichteten Aussagen sind durch die vorstehenden Warnhinweise eingeschränkt. Die Anleger werden darauf hingewiesen, dass zukunftsgerichtete Aussagen keine Garantie für die zukünftige Wertentwicklung sind, und dementsprechend werden die Anleger darauf hingewiesen, sich aufgrund der damit verbundenen Unsicherheit nicht zu sehr auf zukunftsgerichtete Aussagen zu verlassen.

Zur Ansicht der vollständigen Originalmeldung in englischer Sprache folgen Sie bitte dem Link:
https://www.asx.com.au/asxpdf/20190710/pdf/446j038fbjcryx.pdf

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung für den Inhalt, die Richtigkeit, die Angemessenheit oder die Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Cardinal Resources Limited, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 3037 Wörter, 21745 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Cardinal Resources Limited lesen:

Cardinal Resources Limited | 11.04.2019

Cardinal Resources Limited: Aktueller Stand der Machbarkeitsstudie & Projektfinanzierung


Cardinal Resources Limited: Aktueller Stand der Machbarkeitsstudie & Projektfinanzierung Cardinal Resources Limited (ASX/TSX: CDV - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298772) freut sich, über die aktuellen Aktivitäten in Zusammenhang mit unserer Machbarkeitsstudie (MS) und Projektfinanzierung (PF) hinsichtlich der Erzreserven des Unternehmens im Goldprojekt Namdini in Ghana (ASX/TSX-M...
Cardinal Resources Limited | 03.04.2019

Cardinal meldet Erzreserve von nunmehr 5,1 Mio. oz bei Namdini


Cardinal meldet Erzreserve von nunmehr 5,1 Mio. oz bei Namdini Cardinal Resources Limited (ASX/TSX: CDV - http://www.commodity-tv.net/c/search_adv/?v=298772) (Cardinal oder das Unternehmen) freut sich, eine optimierte Erzreservenschätzung für das Goldprojekt Namdini (Namdini) in Ghana (Westafrika) bekannt zu geben. Höhepunkte: - Geprüfte und wahrscheinliche Erzreservenschätzung von 5,1 Mi...
Cardinal Resources Limited | 27.03.2019

Cardinal durchschneidet hochgradiges, oberflächennahes Gold bei Ndongo East


Cardinal durchschneidet hochgradiges, oberflächennahes Gold bei Ndongo East Höhepunkte - Die heutigen hochgradigen Goldabschnitte bei Ndongo East beinhalten: - 8,3 m mit 11,3 g/t Au auf 75,7 m in NDDD059 - 5,2 m mit 4,5 g/t Au auf 60 m in NDDD061 - 6,3 m mit 2,8 g/t Au auf 58,2 m in NDDD058 - Die früheren hochgradigen Goldabschnitte von Ndongo East beinhalteten: - 14m mit 7.0 g/t Au ab 69m ...