Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
von Poll Immobilien GmbH |

Frisch erschienen: Marktbericht für Wohnimmobilien im Landkreis Paderborn

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
0 Bewertungen (Durchschnitt: 0)


 Paderborn, 17. Juli 2019. Soeben hat VON POLL IMMOBILIEN Paderborn seinen aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien im Landkreis Paderborn veröffentlicht. Die Analyse zeigt, dass in der Stadt Paderborn die Anzahl der Verkäufe von Ein- und Zweifamilienhäusern 2018 gegenüber 2017 um gut zwölf Prozent auf 328 stieg. Dabei wurden rund 105 Millionen Euro umgesetzt, der höchste Wert im Betrachtungszeitraum seit 2012. Es ergibt sich ein Durchschnittspreis von rund 320.400 Euro. Im übrigen Kreis Paderborn zahlte man im Schnitt rund 100.000 Euro weniger. Bei Eigentumswohnungen fiel die Anzahl der Verkäufe in Paderborn von 709 im Jahr 2017 auf 566. Hauptgrund dafür ist der Mangel an Angeboten. Mit einem Umsatz von 104 Millionen Euro ergab sich dennoch ein durchschnittlicher Kaufpreis von rund 183.700 Euro, der höchste Wert seit 2012. Im übrigen Kreis lag der Durchschnittspreis 2018 bei knapp 130.000 Euro.

 

Für eine Eigentumswohnung in guter Lage von Paderborn wie in Elsen oder Schloss Neuhaus zahlt man zurzeit zwischen 1.700 und 2.600 Euro pro Quadratmeter. Im Trend liegt nach wie vor das Riemekeviertel, Eigentümer können dort für eine Wohnung Quadratmeterpreise von bis zu 3.000 Euro erzielen. In Premiumlagen wie der Südstadt oder rund um die Fischteiche werden auch bis zu 3.500 Euro aufgerufen. Das ruhige Umfeld mit bester Anbindung zur Innenstadt lockt sowohl junge Familien als auch Best Ager. Barrierefreie und hochwertig ausgestattete Wohnungen sind besonders gefragt.

Beliebt bei Familien mit Kindern sind auch freistehende Einfamilienhäuser. Viel Wert legen Käufer dabei auf einen großzügigen Garten, hochwertige Ausstattung und einen guten Zustand. Entsprechende Immobilien in Premiumlagen wie in der alten Südstadt können zwischen 500.000 und 800.000 Euro kosten. Wer nach preiswerteren Möglichkeiten sucht, der wird im Viertel Stadtheide fündig. Hier wohnt man vergleichsweise günstig und dennoch nah zum Zentrum. Für ein Einfamilienhaus zahlen Interessenten hier zwischen 350.000 und 400.000 Euro.

 

Thomas Lotz, Geschäftsstellenleiter des VON POLL IMMOBILIEN Shops in Paderborn, kommentiert: „Auch zukünftig werden Wohngebiete wie die Südstadt oder die Fischteiche zu den begehrtesten Lagen Paderborns gehören. Dort werden die Verkaufspreise stabil bleiben oder auch moderat steigen. Der Nachfrageüberhang sorgt dafür, dass Stadtteile wie Elsen, Wewer, Sande oder ländliche Regionen wie Salzkotten und Lichtenau zunehmend in den Fokus vieler Interessenten rücken. Daher ist auch hier in den nächsten Jahren mit einem leichten Preisanstieg zu rechnen.“ Weitere Details sind dem Markbericht zu entnehmen, der im Immobilienshop von Thomas Lotz zu haben ist.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Über die von Poll Immobilien GmbH

Die von Poll Immobilien GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Vermittlung wertbeständiger Immobilien in bevorzugten Wohn- und Geschäftslagen. Die Geschäftsleitung bilden Beata von Poll, Daniel Ritter, Sassan Hilgendorf und Dr. Jörg Hahn. Mit mehr als 300 Shops und über 1.200 Kollegen ist von Poll Immobilien, wozu auch die Sparten VON POLL COMMERCIAL, VON POLL REAL ESTATE und VON POLL FINANCE gehören, in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien, Italien, Portugal, Griechenland, den Niederlanden, Luxemburg sowie Bulgarien vertreten und damit eines der größten Maklerhäuser Europas. Das Unternehmen befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Der Capital Makler-Kompass zeichnete VON POLL IMMOBILIEN im Oktoberheft 2018 mit Bestnoten aus. Im bundesweiten Vergleich der Maklerleistungen in 50 Städten erzielte das Unternehmen mit 37 Fünf-Sterne-Bewertungen wie in den Vorjahren eine Spitzenposition.

 

 

Kontakt VON POLL IMMOBILIEN Paderborn:

Thomas Lotz

Geschäftsstelleninhaber

Kilianstraße 15

D-33098 Paderborn

Telefon: +49 (0)5251-87 28 99 0

E-Mail: paderborn@von-poll.com

www.von-poll.com/paderborn


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Angela Oelschlägel (Tel.: 069 - 26 91 57 601), verantwortlich.


Keywords: Immobilien, Immobilienmakler, Makler, Von Poll Immobilien, Bestellerprinzip, Eigentumswohnung, Einfamilienhaus, VPI

Pressemitteilungstext: 563 Wörter, 4310 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: von Poll Immobilien GmbH

Die von Poll Immobilien GmbH hat ihren Hauptsitz in Frankfurt am Main. Der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit liegt in der Vermittlung wertbeständiger Immobilien in bevorzugten Wohn- und Geschäftslagen. Die Geschäftsleitung bilden Beata von Poll, Daniel Ritter, Sassan Hilgendorf und Dr. Jörg Hahn. Mit mehr als 300 Shops und über 1.200 Kollegen ist VON POLL IMMOBILIEN, wozu auch die Sparten VON POLL COMMERCIAL, VON POLL REAL ESTATE und VON POLL FINANCE gehören, in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Spanien, Italien, Portugal, Griechenland, den Niederlanden, Luxemburg sowie Kroatien und Serbien vertreten und damit eines der größten Maklerhäuser Europas. Das Unternehmen befindet sich weiter auf Wachstumskurs. Der Capital Makler-Kompass zeichnete VON POLL IMMOBILIEN im Oktoberheft 2018 mit Bestnoten aus. Im bundesweiten Vergleich der Maklerleistungen in 50 Städten erzielte das Unternehmen mit 37 Fünf-Sterne-Bewertungen wie in den Vorjahren eine Spitzenposition.


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von von Poll Immobilien GmbH lesen:

von Poll Immobilien GmbH | 20.08.2019

Druckfrisch: Premiumimmobilien-Marktbericht


Frankfurt am Main, 13. August 2019. Das Maklerhaus VON POLL IMMOBILIEN hat soeben seinen Marktbericht für Premiumimmobilien in Deutschland 2019 veröffentlicht. Die Untersuchung umfasst 42 Standorte und analysiert auf 44 Seiten in verschiedenen Rankings Verkaufszahlen, Umsätze und Durchschnittspreise pro Standort bei Ein- und Zweifamilienhäusern sowie Eigentumswohnungen ab einer Million Euro Ve...
von Poll Immobilien GmbH | 19.08.2019

Wohnimmobilien in Berlin: weniger Verkäufe, höhere Umsätze


 Wohnimmobilien in Berlin: weniger Verkäufe, höhere Umsätze Frankfurt am Main/Berlin, 15. August 2019. Soeben veröffentlichte VON POLL IMMOBILIEN seinen aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien in Berlin. Die Analyse belegt, dass die Bundeshauptstadt als Wohn- und Arbeitsstandort weiterhin sehr begehrt ist. Die Anzahl der Transaktionen sank 2018 zwar gegenüber 2017 um knapp elf Prozent auf...
von Poll Immobilien GmbH | 15.07.2019

Wohnimmobilien in Mainz weiterhin begehrt


Frankfurt am Main/Mainz, 15. Juli 2019. Soeben veröffentlichte VON POLL IMMOBILIEN Mainz seinen aktuellen Marktbericht für Wohnimmobilien in der rheinlandpfälzischen Landeshauptstadt. Die Analyse belegt, dass Mainz als Wohn- und Arbeitsstandort weiterhin beliebt ist. Entsprechend hoch ist die Nachfrage nach Wohnimmobilien. Rund drei Viertel aller Käufe fallen dabei auf Eigentumswohnungen. Vor ...