Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bitclub |

7 Tipps um bei Google etc. erfolgreich zu sein

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Im Zeitalter der Globalisierung und der digitalen Kommunikation kommt es nicht mehr nur auf die einen guten Stil und eine klare Sprache an, wenn es um den Erfolg im World Wide Web geht. Die ersten Blogger konnten ihrer Zeit noch damit auftrumpfen. Inzwischen muss jedoch schon ein bisschen mehr Arbeit investiert werden, damit sich der Erfolg bei Google und Co. einstellt. Die Homepage muss übersichtlich gestaltet und für eine gute Platzierung im Ranking optimiert werden. Hinzu kommt der Social Media Auftritt, welcher ebenfalls gut geplant sein sollte. Als Unternehmer, beziehungsweise Selbstständiger hat man einiges zu tun, damit online alles wie gewünscht läuft. Wir wollen dazu 7 Tipps vorstellen, um bei Google und Co. erfolgreich zu sein. 



1. Die Qualität von Layout und Design 
Wir kennen es aus dem wirklichen Leben: Für den ersten Eindruck gibt es keine zweite Chance. Geht es um eine Webseite, dann legen die Besucher, welche im Idealfall zu Kunden werden, sehr viel Wert auf ein qualitativ hochwertiges Layout und ein ebenso ansprechendes Design. Bei der Webseitengestaltung sollte man deshalb darauf achten, dass unseriöse Aufmachungen, minderwertige Grafiken und wild gemixte Farbkombinationen vermieden werden. Ist die Webseite nicht ansehnlich oder unübersichtlich, bleiben die Besucher fern und das Geschäft gerät in Stagnation. Deshalb ist es wichtig, einen entsprechenden Aufwand in die Gestaltung der Webseite zu investieren, um bei Google erfolgreich zu sein. Auch, wenn es vielleicht ein paar Euro mehr kostet.

 

2. Die Bedienung der Webseite und deren Übersichtlichkeit 
Grundsätzlich ist es natürlich wichtig, dass die Webseite schnell gefunden wird. Doch wenn dies dann geschehen ist, muss die Seite auch übersichtlich sein. Jeder Nutzer möchte sofort den Durchblick haben, wenn er eine Homepage besucht und nicht erst ein Handbuch für die Bedienung der Seite lesen müssen. Die meisten Menschen investieren weniger als zwei Minuten, wenn es um die Navigation, beziehungsweise das Zurechtfinden auf der Homepage geht. Es ist somit sehr wichtig, dass User sofort wissen, wo sie das finden, wonach sie suchen. Eine strukturierte Navigation ist demnach unerlässlich. 

 

3. Guter Content ist verständlich und topaktuell 
Niemand möchte veralteten Content, unstimmige Zusammenhänge oder schwer verständliche Behördensprache zu Gesicht bekommen. Die Nutzer von heute wollen auf Anhieb sinnige Informationen bekommen, welche über das Produkt oder die angebotene Dienstleistung unmissverständlichen Aufschluss geben. Dies gelingt zielführend, wenn der Nutzer keine Ambitionen hat, auf einer anderen Homepage weiterzusuchen. Eine eintönige Firmengeschichte interessiert vermutlich die wenigsten Menschen. Zumindest nicht, wenn diese chronologisch aufgelistet ist oder in einem ellenlangen Text verpackt wurde. Hier sind interaktive Chronologien oder Image-Filme die wesentlich bessere Option. Unverständliches Fachchinesisch gehört ebenfalls nicht auf die Webseite. Fremdworte sorgen dafür, dass der Nutzer googlen muss und im schlimmsten Fall die Recherche abbricht, um die Webseite endgültig zu verlassen. Der Schlüssel zum Erfolg definiert sich über Inhalte, die wirklichen Mehrwert bieten. Das bedeutet, dass Content produziert wird, welchen der User auf anderen Webseiten nicht findet. Wer dies berücksichtigt und zusätzlich aktuelle News mit einbettet, kann die Sichtbarkeit in den Suchmaschinen deutlich verbessern. 

4. Das Ranking in den Suchmaschinen 
Der Internetriese Google war einst eine Garagenfirma und ist heute ein Milliardenkonzern. Da wundert es nicht, dass alle im Netz aktiven Webseitenbetreiber einen Platz auf der ersten Seite in den Suchergebnissen anstreben. Dafür gibt es verschiedene Gründe. Google ist die bekannteste und beliebteste Suchmaschine im Netz. Diese sorgt für höhere Klickzahlen, optimiert die Reichweite und verbessert auch die Sichtbarkeit der Webseite. Unternehmen können sich mit der Hilfe von Google einen Wettbewerbsvorteil gegenüber der Konkurrenz schaffen. Kaum jemand klickt in den Suchergebnissen auf die zweite Seite. In den meisten Fällen wird ein Suchergebnis auf der ersten Seite ausgewählt. Dementsprechend ist die Top-Platzierung bei Google das A und O. Nur so können Unternehmen auch auf Dauer Erfolg im Netz haben. Damit bei Google Platz 1 erzielt wird, gilt es folgende Voraussetzungen zu erfüllen:

·         Die Webseite muss benutzerfreundlich gestaltet sein. 

·         Das Feedback sollte der Wahrheit entsprechen und von echten Kunden stammen. 

·         Die Inhalte müssen gut gewählt sein und Mehrwert bieten.

·         Das Linkbuilding-Netzwerk sollte hochwertig ausgebaut sein. 

·          

5. Keine eingeschränkten Ladezeiten 
Eine Webseite die gefühlt mehrere Minuten braucht, bis sie sich aufgebaut hat, wirkt auf jeden Nutzer einfach nur abschreckend. Die meisten Menschen klicken schon nach wenigen Sekunden weg, wenn die Seite noch am Laden ist, um sich dem nächsten Suchergebnis zu widmen. Es kann zu langen Ladezeiten kommen, wenn es sich beispielsweise um einen sehr günstigen Hoster der Webseite handelt, da dieser nur einen sehr langsamen Webserver vorzuweisen hat. Wer seine Webseite aufbauen oder mit einer bereits bestehenden Homepage umziehen will, sollte bei der Anbieterauswahl gründlich recherchieren. Hier gilt es einen Hoster zu finden, welcher mit extrem schnellen Ladezeiten überzeugen kann. 

6. Gut auffindbares Impressum 
Geht es um die Kontaktmöglichkeiten, wird dieses Thema häufig sehr lieblos behandelt. Dabei handelt es sich um einen wichtigen Bereich, welcher keinesfalls vernachlässigt werden sollte. Schließlich gibt es genug Nutzer, die sich mit dem möglichen Auftragnehmer in Verbindung setzen wollen. Wer die Kontaktdaten auf der Webseite nicht angibt, suggeriert seinen Nutzern, dass er nicht an Aufträgen oder Verkäufen interessiert ist. Fehlende Kontaktdaten sind mehr als kontraproduktiv. Das Impressum, eine E-Mail-Adresse, eine Telefonnummer und im Idealfall auch ein Ansprechpartner sollten auf der Webseite nicht fehlen. Und zwar nicht auf irgendeiner Unterseite versteckt, sondern gut ersichtlich. Auf diese Weise wird anständiges und seriöses Image präsentiert. 

7. Das Social Media nicht aus den Augen verlieren
Soziale Netzwerke sind beliebt wie nie zuvor. Geht es um die Reichweite, führt Facebook die Rangliste an. Das ist nicht wirklich verwunderlich, denn für Unternehmen ist das Social Media nach wie vor, ein wichtiges Marketing Instrument. Hier geht es einzig und allein um die Werbung, die Darstellung und die Bekanntmachung. Zu den größten Vorteilen im Social Media Bereich zählt ganz klar der optische Bestandteil. Unternehmer können dieses Mittel ergänzen, indem intelligentes Influencer Marketing umgesetzt wird. Die Authentizität von Unternehmen lässt sich dadurch spürbar verbessern.



Keywords: SEO, Google, Ranking,

Pressemitteilungstext: 843 Wörter, 6483 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Bitclub

Eine echte Bitcoin Chance - um so eher um so besser!

Mit dem BitClub Network haben Sie die Gelegenheit, täglich durch unsere strategischen Mining Betriebe Bitcoins zu verdienen. Wir haben Network-Marketing mit der digitalen Währung verknüpft, um Ihnen eine einmalige Gelegenheit zu bieten.

Sie können tägliche Profite machen, ohne jemals jemanden sponsorn zu müssen...empfehlen Sie uns jedoch neue Nutzer, verdienen Sie umso mehr. Sie erhalten tägliche Profite von all den Bitcoins, die von Ihrem Team verdient werden.

Nicht warten... Tun Sie sich selbst einen Gefallen und TRETEN SIE JETZT BEI! - Hier weitere Infos und kostenlos registrieren www.bitclub-united.de


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Bitclub lesen:

Bitclub | 24.01.2020

Emojis auf dem Vormarsch – wie Emoticons unser tägliches Leben verändern


Emojis in den sozialen Medien Emojis sind aus den sozialen Medien nicht mehr wegzudenken. Es gibt keine soziale Plattform, wo sie nicht in irgendeiner Weise zum Einsatz kommen. Ein besonderes Konzept verfolgen die Emojis von Snapchat. Sie haben eine einzigartige Funktion. Durch sie lassen sich nämlich Interaktionen auf Snapchat nachvollziehen. Die Emojis erscheinen neben den jeweiligen Benutzern...
Bitclub | 17.01.2020

Funktionsprototypen mittels 3D-Druck erstellen – Kunststoff und Metall als Druckmaterialien


3D-Druck mit Kunststoff Bei den 3D-Drucktechnologien lässt sich grob zwischen Kunststoff- und Metallverarbeitung unterscheiden. Beim 3D-Kunststoffdruck können voll einsatzfähige Bauteile innerhalb kürzester Zeit bestellt und erstellt werden. Zuvor schickt das Unternehmen die am PC erstellen CAD-Daten, welche die Werkstücke enthalten, die im Vorhinein in kompletter Design-Freiheit erstellt we...
Bitclub | 13.01.2020

Business Coaching: der Schlüssel zum Erfolg?


Bildung ist ein Ziel der Bundesregierung Eine kontinuierliche Optimierung der Aus- und Weiterbildung in Deutschland ist ein Top-Thema, das Sie wohl in jedem Koalitionsvertrag finden. Unabhängig von der jeweils aktuellen Regierung schreiben sich alle großen Parteien in ihr Pflichtenheft, die Bildung in Deutschland zu optimieren. Nicht für jede Form der Bildung ist die Bundesregierung zuständig...