Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) |

Teamviewer geht an die Börse!

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 5)


Das schwäbische Unternehmen TeamViewer Germany GmbH geht an die Börse. Dies wurde am 25.09.2019 bestätigt. Das Softwareunternehmen, das eine Methode zur einfach gehaltenen Fernsteuerung von Desktop Oberflächen entworfen hat, wagt sich an die Frankfurter Börse und startet das Börsenprojekt des Monats!


Insgesamt werden 84 Millionen TeamViewer-Aktien zum Höchstpreis von 27,50 angeboten. Der Börsengang ist demzufolge 2,3 Milliarden Euro schwer. Bei einem Ausverkauf der Aktien, hätte der Finanzinvestor Permira, welcher das Unternehmen im Jahr 2014 gekauft hatte, bereits seine Investition ums knapp 2,5-fache wieder reingeholt. Ursprünglich hatte Permira eine Summe von 870 Millionen Euro für das florierende Softwareunternehmen gezahlt. Der September 2019 ist für die TEAMVIEWER AG der Startschuss. 


Das Technologieunternehmen TeamViewer hat den größten Börsengang seiner Branche seit dem Dotcom-Boom hingelegt und versucht nun darauf aufzubauen. Zum Börsenstart war Teamviewer CEO Oliver Steil zusammen mit 300 Mitarbeitern des Unternehmens angereist, um die Glocke der Frankfurter Börse zu läuten und damit den Start an der Frankfurter Börse zu feiern. 


Dem Unternehmen, welches in den letzten Jahren ein stetiges Wirtschaftswachstum zu verzeichnen hat, konnte auch dieses Jahr bereits ein anständiges Wachstum verzeichnen. Allein 2018 stiegen die in Rechnung gestellten Umsätze von Teamviewer um ein Viertel. Auch dieses Jahr wird für das Jahr ein noch größeres Wachstum erwartet.


Das Programm Teamviewer wird zum einen von Privatpersonen aber auch von Unternehmen verwendet. Für den privaten Gebrauch ist der Einsatz der Software sogar kostenlos. Für Unternehmen gibt es ein Abo-Modell. welches monatlich bezahlt wird.


Permira erhofft sich laut Finanzkreisen einen starken IPO und behält nach Verkauf der Aktien zukünftig noch 58 Prozent der Anteile. 


 


Am zweiten Börsetag schlägt sich die Teamviewer- Aktie eher bescheiden. Nach wenigen guten Stunden zum Start, scheint sich der Aktienkurs langsam zu verschlechtern. 


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, (Tel.: 02635 9224 10), verantwortlich.


Keywords: Teamviewer, Börse, Frankfurt, Aktien, Verkauf, Wirtschaft

Pressemitteilungstext: 275 Wörter, 2124 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt)

PortalDerWirtschaft.de ist ein Content-Management-Anbieter, dessen Ziel es ist, Ihre Sichtbarkeit im Internet zu steigern. Dank seines Alters, seiner Größe und Aktualität ist PortalDerWirtschaft.de sehr relevant für Suchmaschinen wie Google, Bing & Co.

Unser Ziel:
• Wir steigern Ihre Sichtbarkeit im Web
• Wir bringen Sie bei Google, Bing und Co weiter nach vorne
• Sie werden von potenziellen Kunden wahrgenommen

Das Wichtigste – Unique Content
Der wohl wichtigste Punkt um Sie bei den Ergebnissen der Suchmaschinen weiter nach vorne zu bringen ist Unique Content. Durch Unique Content heben Sie sich durch die Einzigartigkeit der Inhalte hervor und Suchmaschinen verzeichnen Ihr Unternehmen als relevantes Ergebnis.

Das zentrale Element – Ihr Unternehmen
Das zentrale Element auf PortalDerWirtschaft.de ist ihr Unternehmen, Sie stehen im Mittelpunkt. Veröffentlichen Sie auf PortalderWirtschaft.de möglichst viele Inhalte, die Ihr Unternehmen beschreiben wie zum Beispiel Unternehmensbeschreibung, Kontaktdaten, offene Stellen (Jobbörse), Events, Fotos von Produkten, Presseverantwortliche etc.

Soziale Netzwerke – Twitter und Instagram
Soziale Netzwerke sind essenziel für ein erfolgreiches Marketing. Über soziale Netzwerke lässt sich Content schnell und einfach an eine große Nutzerzahl verbreiten. So können Sie Ihre Kunden stets auf dem Laufenden halten und gleichzeitig potenzielle neue Kunden anwerben.

Deshalb ist PortalDerWirtschaft.de relevant für Suchmaschinen
• Es gibt uns seit 2000, also seit 19 Jahren
• Immer aktuell, täglich werden hunderte Pressemitteilungen veröffentlicht
• Insgesamt über 200.000 Pressemitteilungen
• Monatlich 15.000 Nutzer (Stand 4/2019)
• Seit dem 01.Juli 2019 hat PortalDerWirtschaft.de einen Domain Authority Wert von 30!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) lesen:

PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 22.10.2019

Ein weiterer Aufschub für Großbritannien? – ein Austritt am 31. Oktober wird knapp!


Nach Premierminister Johnsons Gesprächen mit der EU, welche einen neuen Brexitdeal hervorbrachten, war die nächste Hürde bereits abzusehen. Der Premierminister musste am Samstag, den 19. Oktober den neuen Gesetzentwurf dem britischen Unterhaus vorstellen und auf eine erfolgreiche Abstimmung hoffen. Laut offiziellen Angaben sei ein geregelter Brexit ausgehandelt worden, der keine harte Grenze zw...
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 21.10.2019

Punkten Sie mit dem richtigen Messeauftritt


Gehen Sie bei der Planung Ihres Standes systematisch vor Machen Sie sich bei der Planung Ihres Messestandes Gedanken darüber, welches Ziel Sie mit der Ausstellung auf der jeweiligen Messe verfolgen. Möchten Sie ausführliche Gespräche mit zukünftigen Kunden führen, sollten Sie den Standort Ihres Standortes sorgfältig überdenken, um den Umfang des Besucherstroms einschätzen zu können. Au...
PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt) | 18.10.2019

Neuer Brexit Deal in trockenen Tüchern?


In letzter Minute scheint der britische Premierminister Brian Johnson in Brüssel Erfolg zu haben und erhält die Zustimmung der EU über seinen neusten Deal in Sachen Brexit. Fürs erste kann sich Johnson freuen doch schon bald erwartet ihn die eigentliche Hürde und das Kryptonit der Brexit- Verhandlung: Das Unterhaus Großbritanniens! Wie zuvor damalige Premierministerin Theresa May muss amti...