PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Teamviewer geht an die Börse!

Von PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt)

Thumb

Das schwäbische Unternehmen TeamViewer Germany GmbH geht an die Börse. Dies wurde am 25.09.2019 bestätigt. Das Softwareunternehmen, das eine Methode zur einfach gehaltenen Fernsteuerung von Desktop Oberflächen entworfen hat, wagt sich an die Frankfurter Börse und startet das Börsenprojekt des Monats!

Insgesamt werden 84 Millionen TeamViewer-Aktien zum Höchstpreis von 27,50 angeboten. Der Börsengang ist demzufolge 2,3 Milliarden Euro schwer. Bei einem Ausverkauf der Aktien, hätte der Finanzinvestor Permira, welcher das Unternehmen im Jahr 2014 gekauft hatte, bereits seine Investition ums knapp 2,5-fache wieder reingeholt. Ursprünglich hatte Permira eine Summe von 870 Millionen Euro für das florierende Softwareunternehmen gezahlt. Der September 2019 ist für die TEAMVIEWER AG der Startschuss. 

Das Technologieunternehmen TeamViewer hat den größten Börsengang seiner Branche seit dem Dotcom-Boom hingelegt und versucht nun darauf aufzubauen. Zum Börsenstart war Teamviewer CEO Oliver Steil zusammen mit 300 Mitarbeitern des Unternehmens angereist, um die Glocke der Frankfurter Börse zu läuten und damit den Start an der Frankfurter Börse zu feiern. 

Dem Unternehmen, welches in den letzten Jahren ein stetiges Wirtschaftswachstum zu verzeichnen hat, konnte auch dieses Jahr bereits ein anständiges Wachstum verzeichnen. Allein 2018 stiegen die in Rechnung gestellten Umsätze von Teamviewer um ein Viertel. Auch dieses Jahr wird für das Jahr ein noch größeres Wachstum erwartet.

Das Programm Teamviewer wird zum einen von Privatpersonen aber auch von Unternehmen verwendet. Für den privaten Gebrauch ist der Einsatz der Software sogar kostenlos. Für Unternehmen gibt es ein Abo-Modell. welches monatlich bezahlt wird.

Permira erhofft sich laut Finanzkreisen einen starken IPO und behält nach Verkauf der Aktien zukünftig noch 58 Prozent der Anteile. 

 

Am zweiten Börsetag schlägt sich die Teamviewer- Aktie eher bescheiden. Nach wenigen guten Stunden zum Start, scheint sich der Aktienkurs langsam zu verschlechtern. 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 5)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, (Tel.: 02635 9224 10), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 275 Wörter, 2124 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!