Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Thomas-Cook-Insolvenz: Entschädigungen für Urlauber ab Dezember

Der britische Thomas-Cook-Konzern war ein Riese im Reisegeschäft. Die Pleite hat nicht nur die deutschen Sub-Gesellschaften wie Neckermann Reisen, Öger Tours, Bucherreisen oder die Airline Condor mit in den Strudel gerissen. Tausende Urlauber wurden durch Reiseausfälle geschädigt. Für letztere gibt es laut „Bild am Sonntag“ nun eine zumindest teilweise positive Nachricht: Wer einen Reisesicherungsschein hatte darf ab Dezember auf Entschädigung hoffen.


 


Da laut Aussage des Versicherers Zurich Deutschland die Gesamtschadenssumme noch nicht fest steht, ist jedoch offen wie viel Geld fließen wird. Thomas Cook war bis 110 Millionen Euro versichert, die bis dato gemeldete Schadenssumme beträgt mit 250 Millionen Euro aber bereits das Doppelte. Rechnerisch können Geschädigte Stand 3.11. also nur mit weniger als der Hälfte des gezahlten Reisepreises rechnen.


 


Die Zurich-Versicherung registrierte einen Eingang von 1000 Meldungen täglich, die sich bis zum 1.11.2019 auf 150.000 aufsummieren. 140.000 Reisende waren zum Zeitpunkt der Insolvenz unterwegs. Zu den Geschädigten zählen darüber hinaus weitere, deren Reisen bezahlt wurden, aber ausfielen.


 


Wie geht es weiter mit dem ältesten britischen Reisekonzern? Thomas Cook hat nur alle Reisen für das laufende Jahr abgesagt. Möglicherweise geht der Geschäftsbetrieb für einzelne Konzerntöchter im Rahmen einer Sanierung weiter.

04. Nov 2019

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel



Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, , verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 193 Wörter, 1503 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Thomas Cook, Insolvenz, Uralub, Reise, Flüge, Entschädigung

PortalDerWirtschaft.de ist ein Content-Management-Anbieter, dessen Ziel es ist, Ihre Sichtbarkeit im Internet zu steigern. Dank seines Alters, seiner Größe und Aktualität ist PortalDerWirtschaft.de sehr relevant für Suchmaschinen wie Google, Bing & Co.

Unser Ziel:
• Wir steigern Ihre Sichtbarkeit im Web
• Wir bringen Sie bei Google, Bing und Co weiter nach vorne
• Sie werden von potenziellen Kunden wahrgenommen

Das Wichtigste – Unique Content
Der wohl wichtigste Punkt um Sie bei den Ergebnissen der Suchmaschinen weiter nach vorne zu bringen ist Unique Content. Durch Unique Content heben Sie sich durch die Einzigartigkeit der Inhalte hervor und Suchmaschinen verzeichnen Ihr Unternehmen als relevantes Ergebnis.

Das zentrale Element – Ihr Unternehmen
Das zentrale Element auf PortalDerWirtschaft.de ist ihr Unternehmen, Sie stehen im Mittelpunkt. Veröffentlichen Sie auf PortalderWirtschaft.de möglichst viele Inhalte, die Ihr Unternehmen beschreiben wie zum Beispiel Unternehmensbeschreibung, Kontaktdaten, offene Stellen (Jobbörse), Events, Fotos von Produkten, Presseverantwortliche etc.

Soziale Netzwerke – Twitter und Instagram
Soziale Netzwerke sind essenziel für ein erfolgreiches Marketing. Über soziale Netzwerke lässt sich Content schnell und einfach an eine große Nutzerzahl verbreiten. So können Sie Ihre Kunden stets auf dem Laufenden halten und gleichzeitig potenzielle neue Kunden anwerben.

Deshalb ist PortalDerWirtschaft.de relevant für Suchmaschinen
• Es gibt uns seit 2000, also seit 19 Jahren
• Immer aktuell, täglich werden hunderte Pressemitteilungen veröffentlicht
• Insgesamt über 200.000 Pressemitteilungen
• Monatlich 15.000 Nutzer (Stand 4/2019)
• Seit dem 01.Januar 2020 hat PortalDerWirtschaft.de einen Domain Authority Wert von 51!

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*