Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
09
Nov
2019
Bewerten Sie diesen Artikel
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)
Teilen Sie diesen Artikel

Pressemeldung: Hohes Risikopotential für KMUs durch fehlende Zugangsdaten

Vielen Firmen droht die Handlungsunfähigkeit durch fehlende Zugangsdaten zur Infrastruktur im eigenen Unternehmen. In vielen Fällen werden die Passwörter verteilt und unstrukturiert vom Firmeninhaber in Notizbüchern, Excel Dateien und auf Post-Its verwaltet. 

Noch schlimmer ist die Situation bei Firmen, welche sich zu 100% auf ihren Dienstleister verlassen. Gerade im gewerblichen Bereich ist es aus Kostengründen verbreitet, das die Verwaltung der Infrastruktur an eine Einzelperson aus dem privaten Bekanntenkreis übertragen wird. Der Firmeninhaber ist froh mit der Sache nichts zu tun zu haben, bis das erste Mal ein Daten Crash passiert und die Person nicht mehr greifbar ist. Niemand weiß wo die Backups gespeichert wurden, welche Passwörter vergeben wurden etc. Es muss nicht immer so dramatisch sein, dass der Unternehmer durch schwere Krankheit, Unfall oder sogar Tod das Ende seiner Firma durch Handlungsunfähigkeit besiegelt, es reicht ein Streit mit einem Dienstleister um in nicht kompensierbare finanzielle und rechtliche Schwierigkeiten zu geraten.

 

Einfache Lösung

Auf dem Markt gibt es jede Menge freie Software zur Verwaltung der Zugänge und Passwörter die eine zentrale und sichere Speicherung der Daten ermöglichen. In vielen Unternehmen ist KeePass die Software der Wahl (https://keepass.info). Ein einfach zu bedienender elektronischer Safe für alle gängigen Betriebssysteme der kostenfrei aus dem Internet geladen werden kann und auch vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfohlen wird. Das Programm ist einfach zu installieren und kann mehrere Datenbanken mit verschlüsselt gespeicherten Zugangsdaten verwalten. In vielen Unternehmen gibt es eine persönliche Keepass Datei und  eine oder mehrere Dateien für alle Mitarbeiter aus den Fachbereichen. Die persönliche Datei kann bedenkenlos auch an einem zentralen Ort innerhalb des Unternehmens gespeichert werden, da der Zugriff nur mit dem persönlichen Kennwort möglich ist. Dieses Kennwort wird auf einen Zettel in Klartext geschrieben und in einer kleinen Geldkassette versperrt an eine Person des Vertrauens übergeben. Der Schlüssel zur Geldkassette wird einfach mitgeführt und sollte etwas passieren, so kann die Vertrauensperson an das zentrale Passwort und das Geschäft weiterführen.

 

Handlungsempfehlung

Ihre Dienstleister sollten Sie verpflichten, alle Zugänge in einer zentralen KeePass Datei zu pflegen und die Gültigkeit der Kennwörter sporadisch überprüfen. Damit bleiben Sie Herr über ihre Daten, die Abhängigkeit von einem Dienstleister ist aufgelöst. Wenn Sie nicht mehr zufrieden sind, können Sie sich viel Geld bei der Übergabe an einen neuen Dienstleister sparen.

 

- Unser Herz schlägt für Menschen und neue Wege in der B2B Kommunikation -


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Nina Zimmert (Tel.: +498921546094), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 362 Wörter, 2712 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Digitalisierung, B2B, IT-Solutions, Digitale Transformation, DSGVO, Security

Die inSyca IT Solutions ist ein agiler IT Dienstleister in München und bietet Softwarelösungen auf Basis von Office 365, Microsoft 365, Microsoft Azure und BizTalk Server. Im Fokus steht dabei die Vision der Digitalisierung und Vernetzung von Geschäftsprozessen auch für kleine und mittelständische Firmen. Vom Bio-Hofladen bis zum Automobilzulieferer sorgen die Prozess-Automatisierungslösungen der inSyca für eine effektive, optimierte und agile Form des Wirtschaftens. inSyca bietet einen kompetenten, flexiblen Service auf Augenhöhe, von der Beratung über die Realisierung eines Projekts bis hin zum Support.

Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von inSyca IT Solutions GmbH


   

Great@Work – Digitalisierung, Zukunft und Arbeit

12.02.2020: Am 01. April 2020 lädt Sie das Team der inSyca IT Solutions ein, die faszinierende Arbeitswelt von Morgen kennenzulernen. Im Rahmen einer Breakout Konferenz zum Employer Excellence Day erfahren interessierte Besucher, wie sie Ihre Mitarbeiter mit neuen Technologien wie digitale Assistenten oder Virtual Reality unterstützen können und so ein produktiveres Arbeiten ermöglichen. Los geht’s um 19:00 Uhr mit einem ganz besonderen Highlight: Thomas Bönig, CDO der Stadt München wird die Konferenz mit einer Keynote eröffnen und darlegen, wie sich die Digitalisierung einer Stadt wie München...

   

Better Together - Digitale Transformation braucht Teamplayer!

13.08.2019: Das Münchner IT Dienstleistungs-Unternehmen inSyca IT Solution hat zusammen mit seinen Partnern einen Workshop organisiert, um Wege und Möglichkeiten aufzuzeigen, wie man die digitale Transformation in einem Unternehmen realisieren kann. Stattfinden wird die Veranstaltung am 16. Oktober 2019 um 18:00 Uhr im Microsoft-Hauptquartier München.   Ein Schwerpunkt werden technische Anforderungen sein, mit denen wie können z.B. Prozess-Automatisierung oder die Cloud den Alltag im Betrieb erleichtern? Welche Vorteile bieten Kommunikations-Tools wie z.B. Sharepoint oder MS Teams? Zum anderen geht e...

   

Data Passion und inSyca IT Solutions stechen gemeinsam in See

10.04.2019: Es gibt Neuigkeiten von den Digital Companies United! Das IT-Unternehmen Data Passion aus Hamburg konnte einen der renommiertesten Anbieter auf dem Gebiet der   Erwachsenenbildung für ein Integrationsprojekt gewinnen. "Für uns beginnt eine Integration bei der richtigen Teamzusammensetzung - denn genau so, wie bei der Integration von IT-Systemen, wo unterschiedliche Systeme durch eine Middleware zu einer digitalen Einheit zusammengefügt werden, können sich auch Unternehmen mit den verschiedenen Spezialgebieten zusammenschließen und als ein Powerteam agieren", Milen Koychev, Kap...