PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Smart Living und KI 2020 zentrale Themen bei Keßler Solutions

Von Keßler Real Estate Solutions GmbH

Projekte Future Living® Berlin und ForeSight

Keßler Solutions bemüht sich 2020 erneut verstärkt um Aufklärung zum Thema Digitalisierung im Allgemeinen und um Beförderung Digitaler Technologien wie Smart Services oder KI (Künstliche Intelligenz) im Besonderen. Mit Partnern wie bspw. der GSW Sigmaringen und der Friedrich-Alexander Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg nahmen so die Projekte Future Living® Berlin und ForeSight in den Bereichen Smart Living und KI Fahrt auf.

Thumb

„Das moderne, Wohnen umfasst zukünftig neben der normalen Miete die Integration angenehmer, praktischer oder lebenswichtiger Dienstleistungen. So ermöglichen Smarte Wohnungen und Quartiere vielen Menschen ein selbstbestimmtes Leben in den eigenen vier Wänden.“, so André Keßler, Geschäftsführer von Keßler Solutions. „Die Projekte Future Living® Berlin und ForeSight geben uns die Chance, aktiv am digitalen Wandel der Lebenswelt teilzuhaben. Gemeinsam mit zahlreichen starken Partnern stellen wir eine ressourcenoptimierte wie nachhaltige Umsetzung der Projekte sicher.

 

Im Mai 2019 konnte mit dem Wohnprojekt der GSW-Sigmaringen Future Living® Berlin der Gewinn eines SmartHome Deutschland Award verzeichnet werden. Die Jury wählte das Projekt und „sein tolles Partnernetzwerk“ in der Kategorie „Beste realisierte Projekte“ auf den dritten Platz. Im Oktober erhielt die GSW zudem für die Präventions- und Sicherheitskonzepte für „ein nachhaltiges und digitalisiertes Zuhause“ den DEKRA Award „Sicherheit zu Hause“.

 

Das Partnernetzwerk bewarb sich im Frühjahr 2019 erfolgreich mit „ForeSight: Plattform für kontextsensitive, intelligente und vorausschauende Smart Living-Services“ beim Innovationswettbewerb „Künstliche Intelligenz als Treiber für volkswirtschaftlich relevante Ökosysteme“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie. Ein Poster und ein Short Paper zu „ForeSight – Platform Approach for Enabling AI-based Services for Smart Living“ von Jochen Bauer, Hilko Hoffmann et.al. wurde für die internationale ICost-Konferenz im Oktober 2019 in New York City ausgewählt. Die Internationale Konferenz zu Smart Living und Öf-fentlicher Gesundheit (International Conference On Smart Living and Public Health) ICOST ist eine wichtige Plattform zur Diskussion rund um das Thema KI im Gesundheitswesen (z.B. E-Health), u.a. in Bezug zu Smart Citys (z.B. AAL).

 

GSW Sigmaringen, FAU Erlangen-Nürnberg, Keßler Solutions und alle weiteren Partner freuen sich auf die Weiterentwicklung der Projekte in 2020: Im Februar sind die ersten Bewohner in das Quartier Future Living® Berlin eingezogen, das mit der CAFM-Software FAMOS aus dem Haus Keßler Solutions bewirtschaftet wird. Im Frühjahr startet ForeSight als eines von 16 Konsortien in die dreijährige Umsetzungsphase des Innovationswettbewerbes.

 

„Wir sind natürlich sehr froh, dass unsere Partner und wir mit dem ForeSight-Konzept überzeugen konnten und nun die Chance haben, beim vermutlich größten Smart-Living-Projekt der nächsten zehn Jahre in Deutschland mitwirken zu dürfen.“, so Jochen Bauer vom Lehrstuhl für Fertigungsautomatisierung und Produktionssystematik an der FAU. „Am Ende der Projektlaufzeit rechnen wir mit einer Methodenplattform, die über zahlreiche robuste Module verfügt und in den Bereichen Interoperabilität, Security, Datenschutz und natürlich KI neue Maßstäbe setzen wird.“

NACHWEISE:

 

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 3)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Katharina Bretschneider (Tel.: 0341 235 9000), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 440 Wörter, 4580 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!