PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Neues Fachportal für Fenster im Baudenkmal gestartet

Von PaX AG

Bei der Sanierung von Baudenkmälern ist der Erhalt, die Ergänzung aber auch der Nachbau historischer Fenster ein zentrales Thema, denn der Einfluß auf die optische Wirkung der Fassade ist groß. Zudem sind Fenster auch immer ein Zeugnis regionaler Handwerkskunst und somit von großem kulturhistorischen Interesse. Im Sinne der Denkmalpflege ist deshalb zunächst zu prüfen, ob die vorhandenen Fenster von Bedeutung sind und welche Maßnahmen zum Erhalt ergriffen werden können.

Thumb

Vielen Eigentümern und Architekten von Baudenkmälern ist das nicht bewusst. Sie gehen davon aus, dass die Fenster aufgrund der eher unbefriedigenden energetischen Eigenschaften ausgetauscht werden dürfen. Auch über die umfangreichen Förder- und Abschreibemöglichkeiten sind sie nicht ausreichend informiert.

Die Website www.fenster-im-baudenkmal.de versteht sich als Fachportal für Fenster im Altbau, Fachwerk und Baudenkmal. Hier finden Besucher wertvolles Wissen über das komplexe Themengebiet historischer und historisierender Fenster.
Welche Möglichkeiten gibt es, um ein altes Fenster energetisch zu verbessern?
Genehmigt die Denkmalschutzbehörde den Einbau von Kunststofffenstern?
Wie wurde Fensterglas vor über 100 Jahren hergestellt und welche Holzarten im Fensterbau sind nachhaltig und welche nicht?

Diese und noch viele weitere Fragen werden auf dem neuen Fachportal für Fenster im Baudenkmal beantwortet.
In der Rubrik "Geschichten" werden nach und nach beeindruckende Baudenkmäler aus ganz Deutschland vorgestellt. Es lohnt sich also die Seite in regelmäßigen Abständen zu besuchen.

Das Portal ist auch in den sozialen Medien aktiv. Auf Instagram (www.instagram.com/fenster.im.baudenkmal) und auf Facebook (www.facebook.com/fenster.im.baudenkmal) werden spannende Inhalte mit interessierten Nutzern geteilt.

Bewerten Sie diesen Artikel
Bewertung dieser Pressemitteilung 5 Bewertung dieser Pressemitteilung 1 Bewertung bisher (Durchschnitt: 4)
Hinweis Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Oliver Koch-Kinne (Tel.: 06132-7911171), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 210 Wörter, 1973 Zeichen. Artikel reklamieren
Stellenanzeigen
Wussten Sie schon, dass Sie bei uns kostenlos Stellenanzeigen veröffentlichen können?
Tragen Sie jetzt Ihre kostenlose Stellenanzeige ein!