Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Infos

Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Dennert Massivhaus |

Reihenhäuser in Münchner Top-Lage wie im Zeitraffer gebaut

Bewerten Sie hier diesen Artikel:
1 Bewertung (Durchschnitt: 3)


Großer Gestaltungsspielraum durch massives Fertigbau-Konzept


Beschleunigte Bauverfahren können entscheidend dazu beitragen, Baulücken in Großstädten schnell zu schließen und neuen Wohnraum zu schaffen. Im Münchener Norden, unweit des Olympiazentrums, entstand in vier Bauabschnitten eine Reihenhausanlage in massiver Fertigbauweise.



Dank des hohen Vorfertigungsgrades dauerte die komplette Rohbau-Montage pro Dreiergespann ab fertiggestellter Bodenplatte nur zwei Wochen. Weitere zwei Wochen nahmen Dacheindeckung und Außenputz in Anspruch. Dunkel eingedeckte Satteldächer mit großen Gaupen setzten die schlichten rechteckigen Baukörper in Szene.

Jedes Haus hat drei Etagen und einen Keller. Insgesamt stehen 125 Quadratmeter Wohnfläche zur Verfügung. Alle drei Haus-Ebenen wurden mit bodentiefen Fenstern ausgestattet. Jede Wohneinheit hat einen eigenen Eingang mit Trogplatte als Vordach und bietet zudem einen sonnigen Freisitz. Aufgrund der guten Wärmespeicherfähigkeit des Baustoffs Beton erreichen die Gebäude den KfW-Effizienzhausstandard 55.

Das ALFA-Bausystem des fränkischen Massivhausspezialisten Dennert lässt sowohl beim Grundriss als auch bei der Ausstattung freie Hand. Weitere Vorteile sind Schnelligkeit und Witterungsunabhängigkeit. Zudem garantiert die präzise industrielle Vorfertigung einen hohen Qualitätsstandard.

Herzstück des ALFA-Systems von Dennert Massivhaus sind die vorgefertigten Wandelemente aus Leichtbeton. Türen, Fenster und Leerrohre für das Elektrosystem sind bereits werksseitig integriert, ebenso die Aussparungen für Heizung und Sanitär. Die Bauelemente müssen nur noch auf der Baustelle zusammengesetzt werden. Dank der Trocknung im Werk besitzen sie so gut wie keine Restfeuchte. Die Verbindung der Wände erfolgt über ein innovatives Schraubsystem, was den Anteil von Vergussbeton und damit die Baufeuchte zusätzlich reduziert. Da die Oberfläche der Wände schalungsglatt ist, erspart man sich das Verputzen. So geht auch der Innenausbau schnell vonstatten. Schon kurze Zeit später können die Gebäude bezogen werden.

Weitere Informationen zum ALFA-Bausystem unter www.dennert.de.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Jäger Management (Tel.: 09365 8819640), verantwortlich.


Keywords: Dennert Massivhaus, Fertighaus, Massivbauweise, Reihenhäuser

Pressemitteilungstext: 242 Wörter, 1987 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Unternehmensprofil: Dennert Massivhaus


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema





Weitere Pressemitteilungen von Dennert Massivhaus lesen:

Dennert Massivhaus | 24.06.2019

Hausplanung mit Einbruchschutz


  Alle vier Minuten kommt es in Deutschland zu einem Einbruch, meist über schlecht gesicherte Fenster und Türen. Ohne zusätzlichen Schutz können sich geübte Langfinger in wenigen Sekunden Zutritt verschaffen. Deshalb sollte das Thema Sicherheit schon von Anfang an beim Hausbau bedacht werden.„Bauherren sollten sich nur für zertifizierte Sicherheitslösungen entscheiden“, empfiehlt Holge...
Dennert Massivhaus | 09.04.2019

20.000 Euro Preisvorteil zum Jubiläum: Das massive „Alles-schon-drin-Haus“


Das Angebot ermöglicht es gerade jungen Familien, ihren Traum vom Eigenheim besonders  schnell, unkompliziert und preisgünstig zu realisieren. Denn bei diesem Haus ist schon jede Menge an hochwertiger Ausstattung inklusive. Dazu gehören eine moderne Einbauküche, energieeffiziente Haustechnik mit Wärmepumpe und Fußbodenheizung, bodentiefe Fenster mit Dreifachverglasung, elektrische Rollläde...