Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Bauunternehmen sollten digitale Webpräsenz nicht dem Wettbewerb überlassen

Gehen Sie mit für Bauinteressenten relevanten Informationen online

Das Internet dominiert immer mehr das Geschehen zwischen Anbietern und potenziellen Käufern. Das ist im Baugewerbe, und hier insbesondere im privaten Haus- und Wohnungsbau, keinesfalls anders. Wer als Top-Anbieter wahrgenommen werden will, muss im Internet im Ringen um Bauinteressenten und Bauaufträge mitspielen. Und wer dort mit zielführenden Informationen für Bauinteressenten gefunden wird, bekommt bei diesen leichter einen Termin und damit die große Chance für das nächste Bauprojekt.

Praxis in Bauunternehmen sieht anders aus

 

In der Praxis vieler Bauunternehmen scheint diese Erkenntnis noch nicht wirklich angekommen zu sein. Deren werblicher Auftritt reduziert sich - wenige gute Webseiten und ein paar Annoncen in Immobilienportalen sind ausgenommen - auf das, was immer schon gemacht wurde: Homepage, Anzeigen, Prospekte, Messen, Kundenzeitschriften, Hausbesichtigungen, Kataloge etc.

 

Online-Präsentation wirkungsvoller als überholter Marketing-Mix

 

Abgesehen davon, dass der Aufwand für klassische Marketing-Maßnahmen immer höher und die Kosten-/Nutzen-Relation immer schlechter werden, verschlafen Bauunternehmen viele Chancen, sich zeitgemäß im Netz zu präsentieren. Dabei ist eine verbesserte Online-Präsentation preisgünstig und in Zeiten zunehmender Internet-Nutzung deutlich effektiver als Maßnahmen aus dem altbackenen Marketing-Mix.

 

Wertvolle Informationen in Blogs und PR-Portalen generieren mehr Bauinteressenten 

 

Es geht immerhin darum, im Internet klar und deutlich als zuverlässiger, kompetenter Qualitäts- und Service-Anbieter wahrgenommen zu werden. Nicht nur von denen, die das Unternehmen bereits kennen: Sei es durch Nachbarn, Freunde, Arbeitskollegen oder Bekannte.

 

Zu einer möglichen, besseren Wahrnehmung gehört zunächst einmal, die damit verbundenen Chancen erkennen zu wollen und diesen Willen in Form einer verbesserten Webpräsenz umzusetzen.

 

Webpräsenz mit nutzbringenden Informationen aufwerten

 

Jedes gut geführte Bauunternehmen verfügt über ausreichend vorhandene Bordmittel, um seine Kompetenz ganz ohne Eigenlob und Selbstverherrlichung Bauinteressenten nahe zu bringen. Deren Veröffentlichung wird Content-Marketing genannt. Das versorgt die Zielgruppe mit informierenden, beratenden und unterhaltenden Informationen, um neue Kunden zu gewinnen.

 

Content-Marketing mit hoch-relevanten Informationen

 

Zu den Inhalten eines erfolgreichen Content-Marketing in Bauunternehmen gehören in erster Linie persönliche Erfahrungen und authentische Qualitäts-Bewertungen zufriedener, übergebener Bauherren. Deren authentisches Qualitätsurteil als Gleichgesinnte genießt eine hohe Reputation bei Bauinteressenten. Es ist serös und vor allem: glaubwürdig!

 

Aktuelle Themen immer für Bauinteressenten relevant

 

Dazu kommen realisierte Projekte aus dem Haus- und Wohnungsbau, Baubeginne, (saubere) Baustellen, erkennbare Baufortschritte, Handwerkspartner und Freiberufler, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens usw. Auch relevante Brancheninformationen sind zur Veröffentlichung geeignet.

 

Bauherren verbindlich befragen und Ergebnisse veröffentlichen

 

Der aussichtsreichste Weg, um an neue Bauinteressenten, die zu Kunden werden, zu kommen, ist die verbindliche Qualitätsbefragung übergebener Bauherren und deren Veröffentlichung. Bundesweit unterstützt wird die dazu erforderliche Vorgehensweise von der BAUHERRENreport GmbH mit Sitz in Kaarst.

 

Exklusive Präsenz im Internet gewährleistet

 

Das Unternehmen lässt übergebene Bauherren zunächst vom Kooperationspartner ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH schriftlich befragen und die Ergebnisse zertifizieren. Danach werden diese im BAUHERREN-PORTAL sowie in Blogs, Foren und auf PR-Portalen zur Berichterstattung veröffentlicht.

 

Da ein Gebietsschutz vergeben wird, ist die Internet-Präsenz für jeden Kunden exklusiv und bleibt damit dem Wettbewerb in der Region versagt.

 

Verantwortlich: Theo van der Burgt (GF BAUHERRENreport GmbH)

13. Apr 2020

Von BHR BAUHERRENreport GmbH

Bewerten Sie diesen Artikel

23 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)

Teilen Sie diesen Artikel




Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 01722132602), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 472 Wörter, 4198 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Mehr Informationen über BHR BAUHERRENreport GmbH

Unser Kerngeschäft besteht aus QUALITÄTSSICHERUNG mit angeschlossenem EMPFEHLUNGSMARKETING für Bauunternehmen. Dazu bedienen wir uns schriftlich eingeholter, authentischer Bauherrenbewertungen.

Die BAUHERRENreport GmbH ist das einzige Unternehmen in Deutschland, das sich ausschließlich auf die Ermittlung und Veröffentlichung der konkreten Qualitäts-Performance für Bauunternehmen spezialisiert hat.

Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH zusammen. Beide Unternehmen betreiben die Qualitätsplattform BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bauqualitäts-Blogs, Foren und Seiten in den Sozialen Medien.

In der BAUHERRENreport GmbH geht es um Referenzmarketing: Testimonials in Form von Erfahrungen, Bewertungen, Rezensionen, Referenzen und Kundenstimmen. Wir sichern die Verbindlichkeit unserer Empfehlungen durch repräsentative, schriftlich-verbindliche Bauherren-Befragungen ab und zitieren ausschließlich Ergebnisse aus deren Inhalten.

Zielgruppe sind Verantwortliche aus dem Haus- und Wohnungsbau, also Bauträger und Baubetreuer, Fertig- und Massivhaus-Hersteller, Bauunternehmen aus dem Industrie- und Gewerbebau sowie Bauunternehmen für öffentliche Auftraggeber.

Jedes Bauunternehmen bekommt einen Gebietsschutz mit vertraglich abgesicherter Alleinstellung für das relevante Einzugsgebiet bzw. den Landkreis des Firmensitzes.

Themen: Qualitäts-Empfehlungsmarketing, Bewertungsmarketing, Performancemarketing, Rezensionsmarketing, Influencer-Marketing, Wettbewerbsabgrenzung, Abgrenzungsmarketing.

Sichern Sie Ihrem Bauunternehmen einen einzigartigen Wettbewerbsvorsprung durch eine scharfe und einzigartige Qualitätsabgrenzung!

Für die Qualitätsgemeinschaft

Theo van der Burgt
(Geschäftsführer)

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*

Weitere Pressemeldungen von BHR BAUHERRENreport GmbH


Qualität der Akquisition entscheidet über Verkaufserfolg im Bauunternehmen und dessen Empfehlungsgeschäft

31.07.2020: Gute Bewertungen zur besseren Abgrenzung nutzen   Deshalb sollten Bauunternehmen, die zufriedenstellende Qualitäts- und Servicebewertungen aus Sicht ihrer Bauherren erzielen, diese als Speerspitze in die Akquisitions- und Vertriebsstrategie einbauen. Das verschafft ihnen Vorteile und grenzt sie als besondere, überdurchschnittlich gute Qualitätsanbieter der Region scharf ab.   Bauherren einbeziehen   Um an solche Bewertungen zu kommen, ist eine Bauherrenbefragung, möglichst in schriftlicher Form, zu empfehlen. Dazu werden alle Bauherren eines ausgewählten Zeitraumes, der mindesten...

Positive Bewertungen von Bauherren sind beste Verkaufs-Referenzen für Bauunternehmen

30.07.2020: Im Baugewerbe sind Kundenorientierung und Kundenzufriedenheit nicht selbstverständlich und deswegen bei weitem nicht in jedem Bauunternehmen anzutreffen: Nicht einmal eines von zehn Bauunternehmen aus dem privaten Haus- und Wohnungsbau ist in der Lage, eine Zufriedenheit unter seinen Bauherren von 80% zu erreichen und nachhaltig aufrecht zu erhalten.   Das stellt das ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH bei regelmäßigen, schriftlichen Bauherrenbefragungen fest.   Chancen für Top-Anbieter   Dieser Sachverhalt bietet eine Menge an Chancen im Verkauf bei leistungsst...

Akquisition und Vertrieb im Bauunternehmen: Qualität und Service online präsentieren

29.07.2020: Bauinteressenten werden wieder stark umgarnt   Die Zeiten, in denen es keinen Mangel an Bauinteressenten gab, sind vorbei. Seit Beginn 2020 ist bezüglich des Akquisitionserfolges in manchen Bauunternehmen eher Ernüchterung eingetreten. Zeitversetzt wird sich das im Verkauf niedeschlagen und in den Abschlusszahlen bemerkbar machen.   Zwar werfen viele Bauunternehmen ihre Angeln ständig in den Akquise-Teich in der Hoffnung, ein qualifizierter Interessent beißt an. Dabei stellt sich allerdings die Frage, wer innerhalb des Wettbewerbes den besseren Köder zur Verfügung hat.   Qualit...