Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de


<
Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

Bundesgerichtshof urteilt über Volkswagen – VW-Kunden steht Schadensersatz zu


V
iele Bürger fühlen sich von Autohersteller VW betrogen. Das BGH bestätigte nun ein Urteil, in dem einem Kunden des Herstellers Schadensersatz zugesprochen wurde.

Dieses Urteil könnte für viele weitere Kläger ein Lichtblick sein. Laut offiziellen Angaben sind derzeit bundesweit noch rund 60.000 Dieselkagen bei Gerichten anhängig und noch nicht rechtskräftig entschieden.

In dem zugrunde liegenden Fall handelt es sich um einen VW Sharan mit einem Kaufpreis von 31.500€. Dieser Kaufpreis soll nun nach Abzug von Nutzungsentschädigung für die bereits gefahrenen Kilometer dem Käufer erstattet werden.

Bis heute fallen die Verfahren von Instanz zu Instanz unterschiedlich aus. Es lässt sich keine klare Richtlinie erkennen. Das Urteil des BGH kann diese Richtlinie nun ausmachen. Der Bundesgerichtshof hat entschieden, dass eine klare Täuschungsstrategie angewandt wurde und damit die Kaufentscheidung des Kunden manipuliert wurde. Gleichzeitig wurde in vielen Städten eine Dieselfreie Zone eingerichtet, welche den Nutzen des Kaufgegenstands einschränkt.

Volkswagen vertritt vor Gericht die Meinung, dass durch Ihre Manipulation für den Verbraucher kein Schaden entstanden sei. Diese Aussage wurde nun vom Bundesgerichtshof widerlegt.

Nach dem Urteil will der Autokonzern die noch offenen Fälle so einfach wie möglich über eine individuelle Einmalzahlung klären.

Neben VW haben auch andere Autohersteller wie der Daimler-Konzern Abgasreinigung seiner Dieselmotoren manipuliert und sehen sich mit Gerichtsverfahren konfrontiert.


Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, (Tel.: 02635 9224 10), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 201 Wörter, 1604 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Dieselskandal, Volkswagen, Gericht, Verfahren, Schadensersatz

Unternehmensprofil: PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt)
PortalDerWirtschaft.de ist ein Content-Management-Anbieter, dessen Ziel es ist, Ihre Sichtbarkeit im Internet zu steigern. Dank seines Alters, seiner Größe und Aktualität ist PortalDerWirtschaft.de sehr relevant für Suchmaschinen wie Google, Bing & Co.

Unser Ziel:
• Wir steigern Ihre Sichtbarkeit im Web
• Wir bringen Sie bei Google, Bing und Co weiter nach vorne
• Sie werden von potenziellen Kunden wahrgenommen

Das Wichtigste – Unique Content
Der wohl wichtigste Punkt um Sie bei den Ergebnissen der Suchmaschinen weiter nach vorne zu bringen ist Unique Content. Durch Unique Content heben Sie sich durch die Einzigartigkeit der Inhalte hervor und Suchmaschinen verzeichnen Ihr Unternehmen als relevantes Ergebnis.

Das zentrale Element – Ihr Unternehmen
Das zentrale Element auf PortalDerWirtschaft.de ist ihr Unternehmen, Sie stehen im Mittelpunkt. Veröffentlichen Sie auf PortalderWirtschaft.de möglichst viele Inhalte, die Ihr Unternehmen beschreiben wie zum Beispiel Unternehmensbeschreibung, Kontaktdaten, offene Stellen (Jobbörse), Events, Fotos von Produkten, Presseverantwortliche etc.

Soziale Netzwerke – Twitter und Instagram
Soziale Netzwerke sind essenziel für ein erfolgreiches Marketing. Über soziale Netzwerke lässt sich Content schnell und einfach an eine große Nutzerzahl verbreiten. So können Sie Ihre Kunden stets auf dem Laufenden halten und gleichzeitig potenzielle neue Kunden anwerben.

Deshalb ist PortalDerWirtschaft.de relevant für Suchmaschinen
• Es gibt uns seit 2000, also seit 19 Jahren
• Immer aktuell, täglich werden hunderte Pressemitteilungen veröffentlicht
• Insgesamt über 200.000 Pressemitteilungen
• Monatlich 15.000 Nutzer (Stand 4/2019)
• Seit dem 01.Januar 2020 hat PortalDerWirtschaft.de einen Domain Authority Wert von 51!


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von PortalDerWirtschaft.de UG (haftungsbeschränkt)


 
Seit April erleidet die globale Wirtschaft schwere Einbrüche. Aufgrund der vielen Einschränkungen und Sicherheitsvorlagen geht das Konsumverhalten der Menschen zurück. Nach voranschreitenden Lockerungen erholt sich die Wirtschaft branchenspezifisch. Seit Mitte Mai sind spürbare Erholungen festzustellen. Experten zufolge könnte ab Juli die Wirtschaft langsam aber stetig wieder steigen - schon ... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Der Coronavirus ist weiterhin Teil des öffentlichen Lebens und schränkt das Leben der Bevölkerung und Wirtschaft ein. Seit vielen Lockerungen scheint die Rückkehr zur Normalität nicht mehr weit entfernt. Es finden vereinzelte Großveranstaltungen wie Open Air Konzerte statt und auch das Nachtleben kehrt zurück.   In der gestrigen Pressekonferenz des Robert- Koch Institut wurde die Lage in... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
In der Nacht von Sonntag auf Montag legten Arbeitnehmer des Versandhauses Amazon Ihre Arbeit nieder. Offiziellen Angaben zufolge hat die Gewerkschaft Verdi einen landesweiten Streik für mehrere Filialen ausgerufen. So sollen die Standorte Bad Hersfeld, Koblenz, Rheinberg, Werne, sowie Leipzig zu Arbeitsniederlegung aufgerufen worden sein. Der Streik ist für zwei Werktage angesetzt. Ziel ist der... | Vollständige Pressemeldung lesen