Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
Weitere Informationen finden Sie hier:
Datenschutzerklärung, Impressum
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung
mit Content-Marketing - Ihre News
04
Jun
2020
Bewerten Sie diesen Artikel
Noch nicht bewertet
Teilen Sie diesen Artikel

"Ein Herz für Helfer": Spendenaktion erfolgreich abgeschlossen

Die Sparda-Bank München eG hatte im April kurzfristig eine Hilfsaktion für Vereine aus Oberbayern gestartet, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind.

Die Sparda-Bank München eG hatte im April kurzfristig eine Hilfsaktion für Vereine aus Oberbayern gestartet, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind. ...

Die Sparda-Bank München eG hatte im April kurzfristig eine Hilfsaktion für Vereine aus Oberbayern gestartet, die von der Corona-Krise besonders betroffen sind. Insgesamt standen 100.000 Euro Fördergelder aus dem Gewinn-Sparverein der Sparda-Bank München zur Verfügung.

Was in der aktuellen Corona-Krise gerade immer offensichtlicher wird: Die Pandemie hat auch eine umfassende soziale Komponente. So brachten die massiven Ausgangsbeschränkungen der vergangenen Wochen verstärkt psychische Belastungen mit sich, besonders ältere Menschen wurden mit Alleinsein und Einsamkeit konfrontiert und Experten gehen davon aus, dass auch die häusliche Gewalt in Familien angestiegen ist. Gleichzeitig mussten viele Hilfsangebote zum Schutz der Gesundheit eingeschränkt oder temporär sogar eingestellt werden, zum Beispiel die lokalen Lebensmittelausgaben für Bedürftige oder Projekte für Obdachlose.

100.000 Euro für Corona-Helden
Die Sparda-Bank München eG wollte in Oberbayern gerade jene Vereine, die sich um besonders betroffene Zielgruppen kümmern, kurzfristig unterstützen und hat deswegen bereits im April die große Spendenaktion "Ein Herz für Helfer" gestartet. Dafür stellte die Genossenschaftsbank über ihren Gewinn-Sparverein ein Sonderbudget in Höhe von 100.000 Euro bereit. Christine Miedl, Direktorin Unternehmenskommunikation der Sparda-Bank München, erklärt: "So viele Vereine leisten für die Schwächsten unserer Gesellschaft Tag für Tag großartige Arbeit und haben sich auch durch die Einschränkungen nicht entmutigen lassen. Diesen Corona-Helden wollten wir "Danke" sagen und mit "Ein Herz für Helfer" ein Zeichen der Solidarität setzen."

Vom Maskennähen bis zu Online-Trauerbegleitung
Interessierte Einrichtungen konnten über eine Aktions-Website eine finanzielle Unterstützung beantragen. Die Nachfrage war groß, so dass die Spendengelder bereits jetzt - nach rund 1,5 Monaten - komplett verteilt sind. Insgesamt 45 Vereine aus ganz Oberbayern dürfen sich nun über Spenden freuen. Dazu zählt unter anderem der Verein "Mammalade für Karla" aus München, der soziale Einrichtungen mit selbstgenähten Masken unterstützt. Weitere Spendenempfänger sind beispielsweise die Straßenambulanz St. Franziskus e. V. aus Ingolstadt, die Obdachlose mit Mahlzeiten versorgt, und der Ambulante Hospizdienst Gauting, der neuerdings eine Online-Trauerbegleitung anbietet. Christine Miedl: "Wenn diese Krise überhaupt eine positive Seite hat, dann die, dass sich die Menschen in diesen schwierigen Zeiten gegenseitig mit sehr viel Engagement und Ideenreichtum unterstützen. Das macht Hoffnung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt." Firmenkontakt
Sparda-Bank München eG
Christine Miedl
Arnulfstraße 15
80335 München
089/55142- 3100
presse@sparda-m.de
http://www.sparda-m.de


Pressekontakt
KONTEXT public relations GmbH
Janine Wölfel
Melli-Beese-Straße 19
90768 Fürth
0911/97478-0
info@kontext.com
http://www.kontext.com

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Christine Miedl (Tel.: 089/55142- 3100), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 399 Wörter, 3330 Zeichen. Pressemitteilung reklamieren

Keywords: Corona, Solidarität, Sparda-Bank München, Helfer, Helfen, Spenden, Fördern, Unterstützen

Unternehmensprofil: Sparda-Bank München eG


Kommentare:

Es wurde noch kein Kommentar zu diesem Thema abgegeben.



Ihr Kommentar zum Thema




Weitere Pressemeldungen von Sparda-Bank München eG


 
Die Sparda-Bank München eG ist mit dem Verlauf des Geschäftsjahres 2019 zufrieden. Sowohl im Kredit- als auch im Einlagengeschäft gab es kräftige Zuwächse. Seit 7. Mai 2020 sind die Filialen wieder im Normalbetrieb geöffnet. Insgesamt 13.732 neue Mitglieder wurden hinzugewonnen. Somit stieg die Gesamtzahl der Mitglieder zum Jahresende auf 314.221 (+ 2,2 Prozent). Im letzten Jahr wurden 15.8... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
Zum Auftakt des Petersberger Klimadialogs hat sich die Sparda-Bank München eG mit fast 70 weiteren Unternehmen in einem Appell an die deutsche Bundesregierung gewandt. Mit dem Aufruf setzen sich die Unternehmen gemeinsam für eine ambitionierte Klimapolitik als zentralen Bestandteil einer auf Krisenresilienz zielenden Wirtschafts- und Industriepolitik ein. Damit senden die Unternehmen auch ein wi... | Vollständige Pressemeldung lesen

 
München - In diesen Tagen hat die Sparda-Bank München eG ihre mittlerweile vierte Gemeinwohl-Bilanz für die Jahre 2015 bis 2017 veröffentlicht. Als erste und bislang einzige Bank in Deutschland ist sie seit vielen Jahren Pionierunternehmen der Gemeinwohl-Ökonomie (GWÖ). Die Gemeinwohl-Bilanz misst das Engagement eines Unternehmens für zentrale Werte wie Menschenwürde, Solidarität, ökolog... | Vollständige Pressemeldung lesen