Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Akquisitionsmaßnahmen im Baugewerbe: Wer stehen bleibt, wird ausgebremst

Von BHR BAUHERRENreport GmbH

Verbraucherverhalten führt zu Strategie-Anpassung

Kunden verändern Märkte. Märkte wiederum verändern Strategien. Strategien verändern Einstellungen und diese wiederum können erst eine Verhaltensänderung bewirken. Das gilt uneingeschränkt für das Baugewerbe und die hier anzutreffenden Akquisitionsstrategien.

Wenn Wachstum blendet

Die Jahre 2014 – 2019 waren in der Bauwirtschaft von deutlichem Wachstum gekennzeichnet. Scheinbar konnte Nichts die unaufhörlich wachsenden Absatzzahlen und Umsätze beirren. 2020 bekommen viele Bauunternehmen die Quittung dafür, dass sie in dieser Zeit wichtige Entwicklungen im Akquisitionsmarketing nicht mitbekommen bzw. aktiv verpasst haben. 

Akquisition findet zu wenig Beachtung

Viele Bauunternehmen leben, was die Akquisition neuer Bauinteressenten anbelangt, von der Hand in den Mund. Sind genügend Adressen da, kümmern sich die Verantwortlichen wenig um das Geschehen im Akquisitions-Marketing. Sie bewerten den guten Adresseingang als besonderen Erfolg, obwohl dieser das in den letzten Jahren oftmals gar nicht war.

Viele Bauinteressenten waren bis Anfang 2020 sozusagen nicht zu bremsen und neue Aufträge dadurch einfach nicht zu verhindern.

Verbraucherverhalten führt zu Strategieanpassung

Bis vor kurzem konnten Bauunternehmer ihre Bauinteressenten noch mit bunten Bildern und anschaulichen Katalogen beeindrucken. Spezifische Akquisitionserfolge haben sie damit allerdings nicht erzielen können. Oftmals reichte es eben schon aus, irgendetwas zu tun, um im Markt gegenüber Wettbewerbern präsent zu bleiben. Das ist Geschichte!

2020 lebt noch von Aufträgen aus 2019

Erst jetzt wird nach und nach klar, dass ein Großteil der 2020 zu bearbeitenden Aufträge nicht im laufenden Jahr geschrieben wurde. Er resultiert aus Überhängen des letzten Jahres. Das mag zunächst keine Überraschung sein. Allerdings: Was zunehmend Sorge bereiten sollte, ist das Denkverhalten über neue und Festhalten an antiquierten Akquisitionshilfen.

Neue Wege gehen: Content-Marketing

Der Schlüsselbegriff innovativen Marketings der 2020-er Jahre in der Bauwirtschaft heißt Content-Marketing. Dieser sagt aus, dass Informationen rund um das Bauunternehmen bereitgestellt werden.

Am wirksamsten funktionieren Qualitätsbewertungen, die von Bauherren stammen. Referenzen und Testimonials also. Am effektivsten, schnellsten und kostengünstigsten funktioniert Content-Marketing über das Internet.

Seriöses Content-Marketing lebt von belegbaren Fakten

Nun nutzt es nichts, wenn eigene Qualitäts-Darstellungen, wie wir sie von Homepages & Co. kennen, im Netz publiziert und damit nur wiederholt werden. Das kann jeder andere Anbieter bzw. Wettbewerber und tut es auch.

Im professionellen Content geht es um nachvollziehbare, möglichst in schriftlicher Form vorliegende, individuelle Qualitätsbewertungen von übergebenen Bauherren und deren Erfahrungen. Nur schriftliche Referenzen sind wirklich authentisch und damit auch ausreichend belastbar.

Probieren Sie es aus: Lassen Sie eine Bauherrenbefragung durchführen

Was sich möglicherweise kompliziert anhört, ist ganz einfach zu lösen. Authentische Qualitätsbewertungen bekommt ein Bauunternehmen dadurch, dass entweder selbst oder über Dritte eine schriftliche Bauherrenbefragung durchführt.

Aufmerksamkeitsstark veröffentlichen

Liegen die Ergebnisse auf dem Tisch, können diese ausgewertet und veröffentlicht werden. Dazu stehen mehrere, kostengünstige Medienformate zur Verfügung: PR-Portale, Qualitäts-Blogs, Bauherrenforen und die sozialen Medien.

Solche Veröffentlichungen sind relevant und generieren eine starke Aufmerksamkeit. Die publizierten Qualitätsinformationen schaffen mehr Sicherheit für Bauinteressenten und beflügeln deren Entscheidungsfindung.

Vielseitiger Nutzen für Beteiligte

Bauunternehmen profitieren von der scharfen Wettbewerbsabgrenzung stark steigenden Bekanntheit, ausgelöst durch die virale Verbreitung und Reichweitensteigerung über das Internet. Außerdem gewinnen sie zusätzliche Bauinteressenten und dadurch mehr Bauaufträge.

Fazit:

Bauinteressenten wollen grundsätzlich dort abgeholt werden, wo sie stehen. Sie kommen deswegen zu Ihnen, weil sie noch keinen Anbieter gefunden haben, der ihnen ausreichend persönliche Sicherheit bieten konnte. Ihre Verkäufer können dieser Erwartung professionell entsprechen, indem sie mit Bewertungen, Referenzen und Empfehlungen übergebener, erfahrener Bauherren überzeugen.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

PS: Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, zu attraktiven Konditionen ein weithin sichtbares Qualitäts-Profil mit scharfer Abgrenzung von Wettbewerbern Ihrer Region zu generieren!

In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit deren Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des so geprüften Anbieters werden Bauinteressenten dann direkt zu den Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

Wenn Sie Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorheben und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgrenzen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens könnte das eines der wichtigsten Gespräche werden.

Sie erreichen uns unter 021 31 - 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail: welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Mehr Informationen in unseren Qualitäts-Blogs:

WordPress               Jimdo               Blogspot

und hier im PR-Portal der Wirtschaft

… sowie im BAUHERREN-PORTAL bei unseren Kunden wie z.B. bei der EKB Massivhaus GmbH, Mönchengladbach, der Euro Massiv Bau GmbH, Duisburg, der Verfuß GmbH, Hemer und Köln, der Roth Baumeisterhaus GmbH, Germersheim, der Idea Dein Haus GmbH, Gera und Leipzig, der MHB Stumm GmbH, Münsingen, der Mutter Systembau AG, Waldshut-Tiengen, der Wirtz & Lück Wohnbau GmbH, Langenfeld und Solingen, der Wegener Massivhaus GmbH, Paderborn, der Meisterbau GmbH Teltow, Potsdam, der OSTRAUER Baugesellschaft mbH, Ostrau und Dresden, der cedehaus GmbH, Biedenkopf, der Grund Invest GmbH & Co. KG, Paderborn, der Ökowert PlanProjekt GmbH & Co. KG, Dresden, der Klee Haus Baupartner GmbH, Dessau-Roßlau, der Kreativ Massivhaus GmbH, Landau, der MHEL Massivhaus GmbH, Merseburg und Leipzig, der Plan-Concept-Massivhaus GmbH, Bonn, der PICK PROJEKT GmbH, Neuss, Grevenbroich und Düsseldorf, der reinsch:massivhaus GmbH, Bad Nauheim oder der VARWICK Architektur GmbH, Steinfurt und Münster.

21. Jul 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

14 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 01722132602), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 882 Wörter, 8734 Zeichen. Artikel reklamieren

Unser KERNGESCHÄFT besteht aus QUALITÄTS-EMPFEHLUNGSMARKETING für BAUUNTERNEHMEN. Dazu bedienen wir uns authentischer, repräsentativer QUALITÄTSBEWERTUNGEN aus schriftlich durchgeführten BAUHERRENBEFRAGUNGEN.


Die BAUHERRENreport GmbH ist das EINZIGE UNERNEHMEN in Deutschland, das sich ausschließlich auf die Ermittlung und Veröffentlichung der zertifizierten QUALITÄTS-PERFORMANCE für BAUUNTERNHEMEN spezialisiert hat.


Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb IINSTITUT FÜR QUALITÄTSSICHERUNG IM BAUWESEN GMBH zusammen. Beide Unternehmen betreiben die QUALITÄTS-PLATTFORM BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bauqualitäts-BLOGS, FOREN und andere Seiten in den SOZIALEN MEDIEN.


In der BAUHERRENreport GmbH geht es um REFERENZMARKETING: TESTIMONIALS in Form von Erfahrungen, Bewertungen, REZENSIONEN, REFERENZEN und Kundenstimmen. Wir sichern die VERBINDLICHKEIT unserer EMPFEHLUNGEN durch REPRÄSENTATIVE, SCHRIFTLICH VERBINDLICHE Bauherren-Befragungen ab und zitieren deshalb AUSSCHLIESSLICH Ergebnisse aus DEREN INHALTEN.


ZIELGRUPPE sind Inhaber-geführte, regionale Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen: BAUTRÄGER und BAUBETREUER, FERTIG- und MASSIVHAUS-HERSTELLER, die in ihrem Einzugsgebiet eine führende QUALITÄTSPOSITION ausfüllen.


Jedes Bauunternehmen bekommt einen GEBIETSSCHUTZ mit vertraglich abgesicherter ALLEINSTELLUNG für das relevante Einzugsgebiet bzw. den Landkreis des Firmensitzes.


Themen: QUALITÄTS-EMPFEHLUNGSMARKETING, Bewertungsmarketing, PERFORMANCE-MARKETING, Rezensionsmarketing, INFLUENCER-MARKETING, Wettbewerbsabgrenzung, ABGRENZUGS-MARKETING.


Sichern Sie Ihrem Bauunternehmen einen einzigartigen WETTBEWERBSVORSPRUNG durch eine scharfe und einzigartige QUALITÄTSABGRENZUNG: QUALITÄT. EINZIGARTIG. DARSTELLEN.


Für die QUALITÄTSGEMEINSCHAFT: Theo van der Burgt (Geschäftsführer)


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von BHR BAUHERRENreport GmbH


12.04.2021
12.04.2021: Mehr bieten als Informationen und Botschaften Was Bauinteressenten von einem Bauunternehmen durch ihre Recherchen im und außerhalb des Internet wahrnehmen, sind Informationen und Botschaften. Die wiederum kommen meistens aus Broschüren oder alternativ von der Homepage. Wenn in qualitätsorientierten Bauunternehmen mehr als die Hälfte aller Aufträge aus Empfehlungen geschrieben werden, dann stimmt die Kundenzufriedenheit und alle Voraussetzungen für ein professionelles Referenzmarketing sind gegeben. "Die Wahrnehmung des Kunden ist Ihre Realität" (Kate Zabriskie) Bauinteressenten suchen e... | Weiterlesen

Im BAUHERREN-PORTAL geben Bauunternehmen Bauinteressenten handfeste Kaufmotive

Abgrenzung über Qualitätsmerkmale wichtiger als alles Andere

11.04.2021
11.04.2021: Homepages sind häufig technikzentriert und sagen über die Kundenzufriedenheit meistens nicht viel aus. Und wenn, dann mit spärlichen Inhalten, die eher nach Eigenlob, Fakes und Selbstverherrlichung klingen. Bei konventionellen Werbemitteln wie Imagebroschüren, Hauskatalogen oder Kundenzeitschriften verhält es sich ähnlich. Deshalb gelingt der so wichtige Vertrauensaufbau zu Bauinteressenten mit diesen Instrumenten nur sehr bedingt bis gar nicht. "Vertrauen beginnt mit Wahrheit und endet mit Wahrheit" (Santosh Kalwar) Anders gestaltet sich dieser Zusammenhang im BAUHERREN-PORTAL. Das ist ... | Weiterlesen

BAUHERRENreport GmbH: Neukundenakquise und Markenstärkung für Bauunternehmen

Qualitätsberichterstattung aus Sicht übergebener Bauherren

10.04.2021
10.04.2021: Die beste Option zur nachhaltigen Stärkung der Marke ist zweifelsfrei die professionelle Qualitätsberichterstattung im Internet. Allerdings nicht aus Sicht des Bauunternehmens, denn diese kennen Bauinteressenten schon von der Homepage oder aus den sozialen Medien. Die Sichtweise erfahrener Bauherren in Form verbindlicher Qualitätsbewertungen ist für Bauinteressenten viel interessanter als Selbstdarstellungen. Deshalb ist diese in ihrer Wirkung nicht zu übertreffen. "Träume funtionieren nicht, bis du anfängst, sie umzusetzen" (John C. Maxwell)   Wie dies professionell und wirkungsvoll i... | Weiterlesen