Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Bauunternehmen: Das Primärinteresse von Bauinteressenten ist deren Sicherheitsbedürfnis

Von BHR BAUHERRENreport GmbH

Qualität über Außendarstellung besser kommunizieren

Fachberater bzw. Verkäufer im Neubaugeschäft tun Vieles, um Bauinteressenten für sich und für das von ihnen vertretene Bauunternehmen zu begeistern. Schließlich wollen sie diese als Bauherren gewinnen. Stellt sich die Frage, warum das im Grunde so selten gelingt und was anders bzw. besser gemacht werden kann?

Zu wenig strukturiertes Vorgehen

Der Verkauf z.B. im Neubaugeschäft ist immer noch sehr hemdsärmelig. Von der Akquisition über das Erstgespräch bis zum Abschluss: Verkäufer haben ein Problem mit Strukturen bzw. einer geordneten Vorgehensweise. Dass sie, verkaufsmäßig gesehen, nicht selten ungelernte Quereinsteiger sind, macht es nicht leichter.

Zu viel Selbstdarstellung

Ein guter Verkäufer sollte gut und flüssig reden können. Allerdings: Deutlich weniger über sich und die selbstdarstellerisch wirkende, eigene Kompetenz und seine Erfolge. Auch nicht über die Professionalität des Bauunternehmens.

Wenn schon, sollte über Erfahrungen im Umgang mit Bauinteressenten und Bauherren gesprochen werden. Diese sind kurzweilig, unterhaltsam und lehrreich.

Gesprächsanteile falsch verteilt

Die grenzenlose Selbstdarstellung vieler Verkäufer führt, wie sollte es anders sein, nicht zum Schulterschluss mit Bauinteressenten. Wer die 20% ich und 80% Bauinteressenten-Regel strikt anpeilt, geht den einzig richtigen Weg. Fragen stellen ist angesagt.

Die Antworten sind zu notieren. Bauinteressenten, die sehr viel über ihre Situation sprechen dürfen, haben meist keine Lust, das an anderer Stelle zu wiederholen.

Primärbedürfnisse zu wenig berücksichtigt

Fahrlässig wird es dann, wenn die eigentlichen Bedürfnisse der Bauinteressenten nicht hinterfragt und deshalb in den Hintergrund gedrängt werden. Allen voran das Sicherheitsbedürfnis.

Dieses Primärbedürfnis ist allerdings vielseitig und geht über alle Kriterien hinweg, die auf Bauinteressenten als angehende Bauherren bezüglich der Zusammenarbeit mit ihrem Baupartner zukommen.

Wie ist das Sicherheitsbedürfnis am besten zu bedienen?

Alle relevanten Parameter, die eine gute Zusammenarbeit zwischen Baupartner und Bauherren kennzeichnen, lassen sich über eine Befragung erfahrener Bauherren mit entsprechender Qualitätsbewertung erfassen und abbilden.

Verkaufsberatung, Entwurfsplanung, Architektur, Bauleitung, Bauorganisation, Bauausführung etc.: Das sind alles absolut relevante Informationen, die für jeden Bauinteressenten wichtig sind und ihn zum Zuhören bewegen. Was erfahrene Bauherren zur Qualität- und Serviceleistung schriftlich dokumentiert haben ist immer authentisch, glaubwürdig und belastbar.

Bauherrenbewertungen in den Vordergrund stellen

Nicht die Meinung des Mitarbeiters eines Bauunternehmens ist also wichtig. Es zählt, was dessen Bauherren erfahren haben und berichten. Verkäufer sollten deswegen die Ergebnisse von Bauherrenbefragungen in Wort und Bild bereithalten und zitieren, um damit ihre Verkaufspräsentation kundenorientiert aufzuwerten. Das sitzt garantiert!

Dazu kommt, dass es vielen Wettbewerbern schwerfallen dürfte, sich ähnlich gut zu positionieren, was für eine scharfe Qualitäts-Abgrenzung des Bauunternehmens sorgt.

Ergebnisse im Internet veröffentlichen

Jede Veröffentlichung von Ergebnissen aus Bauherrenbefragungen generiert über das Internet mehr Reichweite und stärkt dadurch den Bekanntheitsgrad. Somit macht jeder Artikel neue Bauinteressenten auf das Bauunternehmen aufmerksam. Das gewinnt dadurch qualifizierte Adressen für zusätzlichen Absatz und Umsatz.

Fazit:

Bauinteressenten wollen dort abgeholt werden, wo sie stehen. Sie wollen mehr persönliche Sicherheit vermittelt bekommen. Auf abgesicherter Basis versteht sich. Verkäufer können dieser Erwartung entsprechen, indem sie schriftliche Bewertungen, Referenzen und Empfehlungen bereits erfahrener Bauherren zitieren.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

PS: Nutzen Sie jetzt die Gelegenheit, zu attraktiven Konditionen ein weithin sichtbares Qualitäts-Profil mit scharfer Abgrenzung von Wettbewerbern Ihrer Region zu generieren!

In Zusammenarbeit mit dem ifb Institut für Qualitätssicherung im Bauwesen GmbH ermittelt, zertifiziert und veröffentlicht die BAUHERRENreport GmbH die Zufriedenheit übergebener Bauherren mit deren Baupartner. Über das Qualitätssiegel „GEPRÜFTE BAUHERREN-ZUFRIEDENHEIT“ auf der Homepage des so geprüften Anbieters werden Bauinteressenten dann direkt zu den Ergebnissen im BAUHERREN-PORTAL geführt.

Wenn Sie Ihr Bauunternehmen mit repräsentativen Qualitäts- und Serviceleistungen unverwechselbar aus der Masse hervorheben und über eine Alleinstellung scharf vom Wettbewerb abgrenzen wollen, melden Sie sich einfach bei uns. Für die Zukunft Ihres Unternehmens könnte das eines der wichtigsten Gespräche werden.

Sie erreichen uns unter 021 31 - 742 789-0. Oder schreiben Sie uns eine Mail: welcome@bauherrenreport.de. Wir melden uns dann gerne bei Ihnen.

Mehr Informationen in unseren Qualitäts-Blogs:

WordPress               Jimdo               Blogspot

und hier im PR-Portal der Wirtschaft.

… sowie im BAUHERREN-PORTAL bei unseren Kunden wie z.B. bei der EKB Massivhaus GmbH, Mönchengladbach, der Euro Massiv Bau GmbH, Duisburg, der Verfuß GmbH, Hemer und Köln, der Roth Baumeisterhaus GmbH, Germersheim, der Idea Dein Haus GmbH, Gera und Leipzig, der MHB Stumm GmbH, Münsingen, der Mutter Systembau AG, Waldshut-Tiengen, der Wirtz & Lück Wohnbau GmbH, Langenfeld und Solingen, der Wegener Massivhaus GmbH, Paderborn, der Meisterbau GmbH Teltow, Potsdam, der OSTRAUER Baugesellschaft mbH, Ostrau und Dresden, der cedehaus GmbH, Biedenkopf, der Grund Invest GmbH & Co. KG, Paderborn, der Ökowert PlanProjekt GmbH & Co. KG, Dresden, der Klee Haus Baupartner GmbH, Dessau-Roßlau, der Kreativ Massivhaus GmbH, Landau, der MHEL Massivhaus GmbH, Merseburg und Leipzig, der Plan-Concept-Massivhaus GmbH, Bonn, der PICK PROJEKT GmbH, Neuss, Grevenbroich und Düsseldorf, der reinsch:massivhaus GmbH, Bad Nauheim oder der VARWICK Architektur GmbH, Steinfurt und Münster.

23. Jul 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

14 Bewertungen (Durchschnitt: 4.7)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Theo van der Burgt (Tel.: 01722132602), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 796 Wörter, 7914 Zeichen. Artikel reklamieren

Unser KERNGESCHÄFT besteht aus QUALITÄTS-EMPFEHLUNGSMARKETING für BAUUNTERNEHMEN. Dazu bedienen wir uns authentischer, repräsentativer QUALITÄTSBEWERTUNGEN aus schriftlich durchgeführten BAUHERRENBEFRAGUNGEN.


Die BAUHERRENreport GmbH ist das EINZIGE UNERNEHMEN in Deutschland, das sich ausschließlich auf die Ermittlung und Veröffentlichung der zertifizierten QUALITÄTS-PERFORMANCE für BAUUNTERNHEMEN spezialisiert hat.


Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb IINSTITUT FÜR QUALITÄTSSICHERUNG IM BAUWESEN GMBH zusammen. Beide Unternehmen betreiben die QUALITÄTS-PLATTFORM BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bauqualitäts-BLOGS, FOREN und andere Seiten in den SOZIALEN MEDIEN.


In der BAUHERRENreport GmbH geht es um REFERENZMARKETING: TESTIMONIALS in Form von Erfahrungen, Bewertungen, REZENSIONEN, REFERENZEN und Kundenstimmen. Wir sichern die VERBINDLICHKEIT unserer EMPFEHLUNGEN durch REPRÄSENTATIVE, SCHRIFTLICH VERBINDLICHE Bauherren-Befragungen ab und zitieren deshalb AUSSCHLIESSLICH Ergebnisse aus DEREN INHALTEN.


ZIELGRUPPE sind Inhaber-geführte, regionale Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen: BAUTRÄGER und BAUBETREUER, FERTIG- und MASSIVHAUS-HERSTELLER, die in ihrem Einzugsgebiet eine führende QUALITÄTSPOSITION ausfüllen.


Jedes Bauunternehmen bekommt einen GEBIETSSCHUTZ mit vertraglich abgesicherter ALLEINSTELLUNG für das relevante Einzugsgebiet bzw. den Landkreis des Firmensitzes.


Themen: QUALITÄTS-EMPFEHLUNGSMARKETING, Bewertungsmarketing, PERFORMANCE-MARKETING, Rezensionsmarketing, INFLUENCER-MARKETING, Wettbewerbsabgrenzung, ABGRENZUGS-MARKETING.


Sichern Sie Ihrem Bauunternehmen einen einzigartigen WETTBEWERBSVORSPRUNG durch eine scharfe und einzigartige QUALITÄTSABGRENZUNG: QUALITÄT. EINZIGARTIG. DARSTELLEN.


Für die QUALITÄTSGEMEINSCHAFT: Theo van der Burgt (Geschäftsführer)


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von BHR BAUHERRENreport GmbH


12.04.2021
12.04.2021: Mehr bieten als Informationen und Botschaften Was Bauinteressenten von einem Bauunternehmen durch ihre Recherchen im und außerhalb des Internet wahrnehmen, sind Informationen und Botschaften. Die wiederum kommen meistens aus Broschüren oder alternativ von der Homepage. Wenn in qualitätsorientierten Bauunternehmen mehr als die Hälfte aller Aufträge aus Empfehlungen geschrieben werden, dann stimmt die Kundenzufriedenheit und alle Voraussetzungen für ein professionelles Referenzmarketing sind gegeben. "Die Wahrnehmung des Kunden ist Ihre Realität" (Kate Zabriskie) Bauinteressenten suchen e... | Weiterlesen

Im BAUHERREN-PORTAL geben Bauunternehmen Bauinteressenten handfeste Kaufmotive

Abgrenzung über Qualitätsmerkmale wichtiger als alles Andere

11.04.2021
11.04.2021: Homepages sind häufig technikzentriert und sagen über die Kundenzufriedenheit meistens nicht viel aus. Und wenn, dann mit spärlichen Inhalten, die eher nach Eigenlob, Fakes und Selbstverherrlichung klingen. Bei konventionellen Werbemitteln wie Imagebroschüren, Hauskatalogen oder Kundenzeitschriften verhält es sich ähnlich. Deshalb gelingt der so wichtige Vertrauensaufbau zu Bauinteressenten mit diesen Instrumenten nur sehr bedingt bis gar nicht. "Vertrauen beginnt mit Wahrheit und endet mit Wahrheit" (Santosh Kalwar) Anders gestaltet sich dieser Zusammenhang im BAUHERREN-PORTAL. Das ist ... | Weiterlesen

BAUHERRENreport GmbH: Neukundenakquise und Markenstärkung für Bauunternehmen

Qualitätsberichterstattung aus Sicht übergebener Bauherren

10.04.2021
10.04.2021: Die beste Option zur nachhaltigen Stärkung der Marke ist zweifelsfrei die professionelle Qualitätsberichterstattung im Internet. Allerdings nicht aus Sicht des Bauunternehmens, denn diese kennen Bauinteressenten schon von der Homepage oder aus den sozialen Medien. Die Sichtweise erfahrener Bauherren in Form verbindlicher Qualitätsbewertungen ist für Bauinteressenten viel interessanter als Selbstdarstellungen. Deshalb ist diese in ihrer Wirkung nicht zu übertreffen. "Träume funtionieren nicht, bis du anfängst, sie umzusetzen" (John C. Maxwell)   Wie dies professionell und wirkungsvoll i... | Weiterlesen