Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News
English

Weltweit erstes Bear Grylls Explorers Camp eröffnet im Oktober in Ras Al Khaimah

Von Special Adventure

Die Bear Grylls Survival Academy des prominenten Überlebensexperten Bear Grylls eröffnet das erste Explorers Camp auf dem Jebel Jais, dem höchsten Berg der Vereinigten Arabischen Emirate.

Reisen mit Erlebnisfaktor – dafür steht der Reiseveranstalter Special Adventure. Die Reiseagentur ist natürlich, mit dabei, wenn es um das besondere Abenteuer mit dem prominenten Überlebensexperten Bear Grylls geht. Der deutsche Veranstalter von speziellen Adventurereisen im gehobenen Niveau, hat bereits Erfahrungen mit außergewöhnlichen Locations, Veranstaltungen, Adventuretravel sowie VIP Kunden. Die von der Bear Grylls Survival Academy angebotenen Veranstaltungen, sind schon ein Teil des Programms, von Special Adventure. Natürlich wird dieses besondere Camp in Ras Al Khaimah mit in das Programm des Spezialreiseveranstalters aufgenommen.

RAK Leisure, (RAKL), die Lifestyle-Tochtergesellschaft der RAK Hospitality Holding (RAKHH), gibt die Eröffnung des weltweit ersten Bear Grylls Explorers Camp (BGEC) in der Nähe des Klettersteigs auf dem Jebel Jais in Ras Al Khaimah diesen Oktober bekannt. 

Während Reisende auf der ganzen Welt durch die „neue Normalität“ navigieren, fügt sich die Eröffnung des BGEC nahtlos in die Reihe von Reiseerfahrungen ein, die in weitläufigen, offenen und natürlichen Umgebungen stattfinden und die für kleinere Gruppen kuratiert werden, sodass Sicherheitsprotokolle und Maßnahmen zur physischen Distanzierung vollständig umgesetzt werden können. 

Nach dem großen Erfolg der Bear Grylls Survival Academy in Großbritannien, werden die weltweit bekannten Überlebenskurse, erstmals im Nahen Osten angeboten. Zusätzlich zu den weltweit ersten Camps unter der Marke Bear Grylls, die 2021 eröffnet werden und 20 recycelte und neu gestaltete Container-„Pods“ umfassen, die das Gesamterlebnis in den Bergen vervollständigen.  

Bear Grylls ist weltweit bekannt als das Gesicht des Überlebenstrainings und des Outdoor-Abenteuers. Berühmt für erfolgreiche Fernsehshows wie Running Wild, Mission Survive und The Island, hat der von der SAS ausgebildete Bear Grylls US-Präsident Barack Obama und viele der größten Hollywood-Stars auf Überlebensreisen durch die Wildnis mitgenommen. 

Tour-Optionen und Unterbringung im Bear Grylls Explorers Camp

Die Überlebenskurse, die von den an der Bear Grylls Survival Academy ausgebildeten britischen Experten durchgeführt werden und im Oktober beginnen, umfassen Halbtagestouren von einer Dauer von drei bis vier Stunden sowie 24- und 48-Stunden-Touren für Erwachsene und Familien. Des Weiteren stehen Teambuilding-Aktivitäten für Unternehmen und Ausbilderkurse für Outdoor-Enthusiasten zur Verfügung. Die Teilnehmer werden mit praktischen und extremen Überlebenstechniken vertraut gemacht, die notwendig sind, um unter schwierigsten Voraussetzungen in der Wildnis zu überleben.  

Der Überraschungseffekt wird ein Schlüsselelement aller Kurse sein, aber die Aktivitäten umfassen auch das Feuermachen in der Wildnis, den Bau von Notunterkünften, das Erlernen der besten Überlebenstechniken mit dem Messer, sowie die praktische Unterweisung in medizinischer Fernbehandlung von Traumata, Navigationstechniken und Überleben unter extremen Wetterverhältnissen.

Die 20 Container-„Pods“, die ab 2021 Besucher empfangen werden, sind für die Unterbringung von bis zu drei Gästen mit einfacher Selbstverpflegung ausgelegt, einschließlich eines privaten BBQ-Grills auf einer privaten Außenterrasse zur Zubereitung von Mahlzeiten. Die Unterkünfte sind für all jene gedacht, die Entspannung im Rahmen eines echten Outdoor-Erlebnisses suchen und mit der Wildnis in Kontakt kommen möchten.

Ras Al Khaimahs Reputation als exklusives Outdoor-Reiseziel wächst

„Nach der Ankündigung des Bear Grylls Explorers Camps im vergangenen Jahr auf dem Arabian Travel Market (ATM) freuen wir uns sehr, dieses einmalige Erlebnis im Oktober zu präsentieren. In einem größeren globalen Kontext steht die Einführung des BGEC sowohl für Innovation als auch für Widerstandsfähigkeit in einem für die Reise- und Tourismusbranche sehr herausfordernden Jahr“, sagte Alison Grinnell, CEO der RAK Hospitality Holding. „Unter der fachkundigen Leitung unserer RAK-Freizeitabteilung wird BGEC das wachsende Abenteuerangebot auf Jebel Jais weiter verbessern und das Profil von Ras Al Khaimah auf der Weltbühne schärfen.“

Raki Philips, CEO von Ras Al Khaimah Tourism Development (RAKTDA): „Als touristische Destination hat Ras Al Khaimah immer wieder bewiesen, dass es eine robuste Identität hat, die zu den aktuellen Reisetrends im Hinblick auf exklusive und individuelle Erlebnisse passt. Und genau das wird das BGEC Reisenden in dieser neuen Ära des Reisens bieten. Bereits 2018 haben wir die längste Zipline der Welt auf dem Jebel Jais in Betrieb genommen und freuen uns, mit dem Bear Grylls Explorers Camp auf dem höchsten Berg der VAE eine weitere Premiere ankündigen zu können. Ras Al Khaimah wächst als Abenteuerziel im Nahen Osten weiter, und diese neue Survival-Erfahrung eines der bekanntesten Experten der Welt wird uns auf unserem Weg, Outdoor-Enthusiasten aus der ganzen Welt anzuziehen, weiter unterstützen.“

Paul Gardiner, Geschäftsführer der Bear Grylls Survival Academy: „Das Bear Grylls Explorers Camp und der Jebel Jais, der höchste Berg der VAE, werden eine Mischung aus adrenalingeladenen Aktivitäten in einer idealen Umgebung bieten. Wir freuen uns, gemeinsam mit RAK Leisure das Explorers Camp zu einem Muss für Abenteuer- und Naturliebhaber gleichermaßen zu machen, und wir freuen uns darauf, die ersten Entdecker willkommen zu heißen!“

Das Bear Grylls Explorers Camp in Ras Al Khaimah wird nach den weltweit höchsten Sicherheitsstandards betrieben und seine professionell ausgebildeten Trainer stellen jederzeit die Gesundheit und das Wohlbefinden der Teilnehmer sicher.  Auch in der Weite des Jebel Jais werden physische Distanzierungsmaßnahmen eingehalten.  

Die Kurse der Survival Academy sollen im Oktober beginnen, die Unterkünfte werden ab 2021 zur Verfügung stehen.
„Alle Kurse/Pakete sind dann über Special Adventure zu buchen“, berichtet der CEO Konrad Fobbe von Special Adventure. Wir freuen uns schon auf eine enge und abenteuerliche Zusammenarbeit mit dem Team von Bear Grylls.

Die Bear Grylls Survival Academy (BGSA), die 2012 ins Leben gerufen wurde, gilt als der anspruchsvollste und leistungsstärkste Überlebenskurs der Welt und soll Enthusiasten aus aller Welt die Möglichkeit bieten, die extremen Überlebenstechniken des Namensgebers Bear zu erlernen. Das aktuelle Kursangebot ist sowohl auf Erwachsene als auch auf junge Entdecker zugeschnitten und findet an verschiedenen Orten statt, darunter in den Bergen und Wäldern Großbritanniens und an zehn einzigartigen Orten in ganz China. Die 2014 eingeführten BGSA-Team-Building-Veranstaltungen sind vollgepackt mit aufregenden, lustigen, schnellen und dynamischen Herausforderungen, die an jedem Ort und für jede Art von Team oder Gruppe durchgeführt werden können.

Mit den Experten von global communication experts in Frankfurt arbeitet Special Adventure eng zusammen und kann hier ggf. schnell agieren und die Programme ganz speziell für die Kunden maßgeschneidert ausarbeiten.

28. Sep 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

198 Bewertungen bisher (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Keywords

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Konrad Fobbe (Tel.: 065958169708), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 881 Wörter, 6841 Zeichen. Artikel reklamieren

Spezialisiert ist Special Adventure auf Offroad Reisen, Incentive Reisen, Abenteuerreisen, Expeditionen, Taylormade Adventure, Survivialtraining und Expeditionen, Schiffsreisen, Erlebnisreisen, Safaris, Fotoreisen und Incentives. Explore the World with Special Adventure.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 9 + 9

Weitere Pressemeldungen von Special Adventure


Expedition Südamerika 2023

Unvergessliches Abenteuer auf der Panamericana und in der Antarktis

07.04.2021
07.04.2021: Eine der faszinierendsten Landschaften der Erde, alte Kulturen, majestätische Berge mit über 6000m, Wüsten und Salare liegen auf der Route der Panamericana Richtung Feuerland. Von Lima aus nach Ushuaia dem Tor zur Antarktis machen sich die Abenteurer auf, um dann mit der MS Fridtjof Nansen in die fast noch unberührte Antarktis aufzubrechen. Im Südamerika geht es direkt ab ins unvergessliche Abenteuer. 2023 startet der renommierte Reiseveranstalter Special Adventure eine Expeditionsreise durch Südamerika, mit Start in Lima. In einer kleinen Gruppe geht es mit Geländewagen, durch einige ... | Weiterlesen

Expedition Namibia 2022

Unvergessliche Erlebnisse in Namibias Weiten

14.02.2021
14.02.2021: Im Süden Afrikas liegt Namibia. In einer faszinierenden Landschaft geht es direkt ab ins unvergessliche Abenteuer. 2022 startet der renommierte Reiseveranstalter Special Adventure eine Expeditionsreise durch Namibia, mit Start in Windhoek. In einer kleinen Gruppe geht es mit Geländewagen, durch einige der faszinierendsten Landschaften der Erde und durch verschiedene Nationalparks sowie entlang der Atlantikküste Namibias.                                   So führt die Reise, unter anderem, von Windhoek aus nach Soussusvlei, Meob Bay, weiter entlang der Skelleton Coast, bi... | Weiterlesen

Offroad-Expedition entlang der Seidenstraße 2022

Reisen mit Erlebnisfaktor – dafür steht der Reiseveranstalter Special Adventure. Hier setzt man Urlaubsträume in spannende Realität um. Die Reiseagentur mit Herzblut veranstaltet in 2022 eine Expedition entlang der Seidenstraße.

15.09.2020
15.09.2020: Immer Richtung Osten, entlang der Seidenstraße, direkt ins unvergessliche Abenteuer. In 2022 startet der renommierte Reiseveranstalter Special Adventure eine Expeditionsreise entlang der historischen Seidenstraße bis nach Ulaanbaator. In einer kleinen Gruppe geht es in eigenen Geländewagen fast 20.000 Kilometer durch einige der faszinierenden Landschaften der Erde. So führt die Reise unter anderem über Baku, Chiwa, Buchara, Samarkand und Tashkent in Richtung Pamirhighway. Die Abenteuereisenden befahren später den Wachankorridor, der sich zwischen der Grenze zu Tadschikistan im Norden ... | Weiterlesen