Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Aroundtown – 2 Milliarden Euro Umsatz während Covid-19

Von PRESSFEED

Das 2004 vom Immobilienmagnaten Yakir Gabay gegründete Immobilienkonglomerat Aroundtown war ursprünglich an der Euronext-Börse in Paris und an der Frankfurter Wertpapierbörse zu einem Preis von 3,2 € pro Aktie mit einer Marktkapitalisierung von 1,5 Milliarden € notiert.  Noch immer unter der Leitung von Yakir Gabay wird die Aktie des Unternehmens derzeit zu einem Preis von 5,20 € gehandelt und hat über 28 Milliarden € an Barmitteln und Vermögenswerten akkumuliert.

Trotz der weitgehend negativen Auswirkungen von COVID-19 im vergangenen Jahr für die Mehrheit der globalen und lokalen Industrien war das Jahr 2020 positiv für den deutschen Immobilienkonzern.

Aroundtown wird derzeit im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt und ist sowohl das am höchsten bewertete als auch das größte börsennotierte Gewerbeimmobilienunternehmen in Deutschland.

Das Unternehmen erzielt seine Gewine mit Investitionen in ertragsstarke und qualitativ hochwertige Immobilien auf dem europäischen Markt, mit besonderem Fokus auf Deutschland, das im Jahr 2020 die relativ beste Wirtschaftsleistung erbrachte.

Als Zeugnis und Anerkennung des Unternehmenserfolgs wurde Aroundtown im brandneuen DAX 50 ESG-Index, der im März 2020 eingeführt wurde, in die Top 10 der führenden Unternehmen aufgenommen.

Im Laufe des Jahres 2020 erzielte Aroundtown Verkäufe von Vermögenswerten in Höhe von über 2 Milliarden Euro, die über den Buchwerten des Unternehmens lagen. Dies ist eine gewaltige Leistung, zumal diese Verkäufe inmitten der schlimmsten internationalen Wirtschaftskrise seit dem Zweiten Weltkrieg stattfanden.

Eine weitere wichtige Errungenschaft von Aroundtown ist die Tatsache, dass diese Verkäufe hauptsächlich mit nicht zum Kerngeschäft gehörenden Anlageklassen von Einzel- und Großhandelsimmobilien durchgeführt wurden.  Parallel zu den massiven Asset-Verkäufen erhöhte das Unternehmen sein gesamtes Aktienrückkaufvolumen auf 1 Milliarde Euro.

Um das Vertrauen in das Vermögens- und Managementpotenzial zu demonstrieren, gab der Verwaltungsrat von Aroundtown im September die Entscheidung bekannt, ein öffentliches Kaufangebot von bis zu 125 Millionen Aktien durchzuführen. Der Preis für jede Aktie würde 5,00 € betragen.

Der Grund für diese Entscheidung liegt darin, dass Aroundtown parallel zu den über dem Buchwert liegenden Veräußerungen Aktien zu stark ermäßigten Preisen erwerben will, um die Diskrepanz zwischen den Marktniveaus seiner Vermögenswerte und den Aktienkursen auszunutzen.

Kurzfristig leidet Aroundtown unter seinem Engagement in Hotelanlagen (23% seiner Vermögenswerte), langfristig scheint die Unternehmensleitung weniger besorgt zu sein, da sie die Hotels problemlos in Wohnanlagen wie Kleinstwohnungen, Studentenwohnheime oder betreutes Wohnen umwandeln und enorme Gewinne für das Unternehmen und die Investoren erzielen kann.

Quelle: https://www.theamericanreporter.com/aroundtown-2-billion-euros-in-sales-during-covid-19/

23. Nov 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 5)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Alex Meier, verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 388 Wörter, 3291 Zeichen. Artikel reklamieren

Über PRESSFEED

Content-Produktion
Content-Seeding
Content-Management

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von PRESSFEED


22.01.2021: Sogenannte „Community Masken“ aus Baumwolle, ein Schal oder eine sonstige Mund-Nasen-Bedeckung sind nicht mehr ausreichend. Die Tragepflicht eines medizinischen Mundschutzes im ÖPNV als auch in Supermärkten und sonstiges wurde beschlossen. Nun stellen sich einerseits Verbraucher die Frage welche Maske die beste ist, welche Unterschiede es gibt und wo man sie vor allem am günstigsten bekommen kann. Denn je nach Ausführung ist die Tragezeit auf wenige Stunden begrenzt und die Masken sind allesamt Einwegprodukte - sie sollten nicht wiederholt getragen werden. Dieser Umstand bringt selbstr... | Weiterlesen

21.01.2021: Bei den Hotelmarken handelt es sich hauptsächlich um die Marken Crowne Plaza, Hilton und Holiday-Inn. Vivion, dessen Beiratsvorsitzender der israelische Milliardär und Investor Amir Dayan ist, investiert in Immobilien in den Niederlanden, Deutschland und Großbritannien.Dayans Firma ist auch der kontrollierende Anteilseigner von Golden Capital, dem Eigentümer vieler staatlicher Bürogebäude in den Niederlanden und Deutschland, mit einem Wert von über 2 Milliarden Euro. Zu den anderen Eigentümern von Golden Capital gehören Ivanhoe Cambridge (ein kanadischer Pensionsfonds) sowie Harel Ins... | Weiterlesen

21.01.2021: Die Baugenehmigung wurde Mitte 2019 an die TLG erteilt und das Team konnte die Bauarbeiten gemäß Projektplan ohne Verzögerungen durchführen. Etwa 70% der 15.000 m² großen Büroimmobilie wurden an eine Behörde und ein internationales Blue-Chip-Unternehmen für durchschnittlich 10 Jahre vorvermietet. Die verbleibenden 30% der Bürofläche befinden sich noch in Verhandlungen.ÜBER DAS "NEO"-PROJEKTNEO ist ein Akronym für Neustadt Efficiency Office. Das Objekt besteht aus ca. 15.000 m² Mietfläche, die nach dem ökologischen Baustandard LEED Gold zertifiziert ist. Darüber hinaus verfügt... | Weiterlesen