Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

ITK Rheinland entscheidet sich für neues Kassensystem

Von EDV Ermtraud GmbH

Über 400 Arbeitsplätze zukunftssicher ausgestattet

Das Kassenrecht ist von dynamischen Veränderungen geprägt, die nun auch die Kommunen erreichen. Kassensicherungsverordnung und Technische Sicherheitseinrichtung (TSE), zeitgemäße bargeld- und kontaktlose Zahlarten sind gefordert. Der Kommunale Zweckverband ITK Rheinland hat sich mit der Entscheidung für TopCash 2 zukunftssicher aufgestellt.

 

Das Kassenrecht ist von dynamischen Veränderungen geprägt, die nun auch die Kommunen erreichen. Kassensicherungsverordnung und Technische Sicherheitseinrichtung (TSE), zeitgemäße bargeld- und kontaktlose Zahlarten sind gefordert. Der Kommunale Zweckverband ITK Rheinland hat sich mit der Entscheidung für TopCash 2 zukunftssicher aufgestellt.

 

 

Das Rechenzentrum mit Sitz in Neuss hat die Kassenlösung für über 400 Arbeitsplätze in den zugehörigen Stadtverwaltungen beauftragt. Die Stadtverwaltungen der Landeshauptstadt Düsseldorf, Neuss, Kaarst und Meerbusch werden TopCash 2 flächendeckend nutzen. Beispielsweise Einwohnermelde- und Standesämter, Zulassungsbehörde und Wohnungsamt werden einen modernen Bürgerservice mit sicherem Payment umsetzen.

 

 

Dem Projektstartschuss ist ein intensiver Austausch zwischen den Beteiligten - ITK, Vertreter der Städte und dem Softwareentwickler EDV Ermtraud GmbH - vorausgegangen. In ersten Consulting-Terminen wurde mit den Systembetreuern der ITK die Infrastruktur, sowie technische und fachliche Administration abgestimmt.

 

 

Die weitere organisatorische Beratung mit den beteiligten Städten musste auf Grund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie online in Angriff genommen werden. In mehreren Video-Konferenzen nahmen die Berater der EDV Ermtraud GmbH und Verfahrensverantwortlichen der ITK mit den Vertretern der Verwaltungen die derzeitige Kassenorganisation detailliert unter die Lupe und analysierten die jeweilige Ausgangssituation.

 

 

In diesem Rahmen haben die Beteiligten Optimierungsvorschläge zu den Kassenstrukturen eingebracht, die gemeinsam mit der ITK vertiefend erarbeitet wurden. Dazu zählt u.a. die Verbesserung des Workflows. Konkrete Erfahrungen aus der Praxis konnten erfolgreich zugrunde gelegt werden: Welche Abteilung, welcher Mitarbeiter nimmt Zahlungen entgegen? Welche Zahlarten (EC / Kreditkarten / Smartphone, Bar…) werden wo im Rathaus angeboten? Wie kann schnell und sicher Geld vereinnahmt werden? Wer führt Kassenabschlüsse durch?

 

 

In einer Testphase wird das organisatorische Pflichtenheft nun intensiv durch Schlüsselanwender auf Praxistauglichkeit getestet. Nach verfeinerter Konfiguration werden die Anwender sukzessive in den Produktivbetrieb überführt.

 

 

 

 

 

26. Nov 2020

Bewerten Sie diesen Artikel

1 Bewertung (Durchschnitt: 4)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Tobias Krumnow (Tel.: 02635/922412), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 266 Wörter, 2481 Zeichen. Artikel reklamieren

Software für Kommunalverwaltungen:

TopCash - Gebührenkasse
TopCash 2 - die neueste Generation der Gebührenkasse
EC-Modul OPI und OPI-Terminalmanager:
einfach, sicher bargeldlos kassieren

Gewerbedaten versenden und empfangen gemäß xGewerbeanzeige:
GEVE 4 - Gewerberegister- & Erlaubniswesen
GEVE 4 regional - Gewerbedatenverwaltung für Landkreise

Effektives eGovernment mit Webmodulen:
Gewerbemeldungen, Auskünfte und Branchenbuch online

EDV Ermtraud GmbH - Partner der Kommunen seit über 20 Jahren
Fordern Sie Infos an.

Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von EDV Ermtraud GmbH


30.12.2020:  Der Gesetzgeber hat Regelungen zur Sicherung von Kassendaten gegen Manipulationen erlassen. Es ist grundsätzlich sicherzustellen, dass Kassentransaktionen, wie in der neuesten Generation TopCash 2 der EDV Ermtraud GmbH im digitalen Kassenbuch, in unveränderbarer Weise aufgezeichnet werden. Weiterhin hat das Bundesfinanzministerium einen Anwendererlass herausgegeben, demzufolge elektronische Kassensysteme über eine weiterreichende Absicherung verfügen müssen, die sich nach den Anforderungen des § 146a der Abgabenordnung richtet, präzisiert in der Kassensicherungsverordnung (KassenSichV... | Weiterlesen

04.12.2020:   Zum Dezember hat das Statistische Bundesamt über die neueste Anpassung der „Erhebungsunterlagen Statistik nach dem Prostituiertenschutzgesetz für das Berichtsjahr 2020“ informiert. Mit dem Inkrafttreten der Prostitutions-Statistikverordnung und des Prostituiertenschutzgesetzes (§ 36 Abs. 3 in Verbindung mit § 35 ProstSchG) müssen zum Jahresende Bundesstatistiken nach dem Prostituiertenschutzgesetz durchgeführt werden. Mit dem ersten abgeschlossenen Kalenderjahr wurden die zuständigen Behörden verpflichtet, Meldungen zur Prostitutionstätigkeit an das statistische Bundesamt abzu... | Weiterlesen

07.09.2020:   Automatischer Versand und Verteilung von Gewerbemeldungen    Die Listen derer, die Gewerbemeldungen erhalten, einlesen und auswerten variieren.  In einzelnen Bundesländern bestehen sogenannte Verteilplattformen, die ihrerseits die Weiterleitung an die finalen Empfänger übernehmen.    Nachdem in Rheinland-Pfalz, Hessen und Bayern bereits seit mehreren Jahren solche Plattformen erfolgreich laufen ist zum 1.7.2020 Nordrhein-Westfalen gestartet. Es handelt sich um einen weiteren durch das Wirtschaftsportalgesetz NRW initiierten Baustein zum „Wirtschafts-Service-Portal.NRW“ (https://... | Weiterlesen