Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Erfolgsformel für mehr Traffic und Webseiten-Besuche des Bauunternehmens

Von BHR Bauherrenreport GmbH

Informationen abseits der Homepage kommt große Bedeutung zu

Viele Bauunternehmer tun sich auf der Suche nach der Stecknadel im Heuhaufen des Marketing-Mix schwer. Dabei steht folgendes fest: Wenn es eine Erfolgsformel für mehr Traffic auf Seiten des Bauunternehmens gibt, dann beinhaltet diese Qualitätsmarketing in Form eines gut verschlagworteten Qualitäts-Contents.

Homepages zunächst nur Präsenzlösungen

Als vor etwas mehr als 20 Jahren die ersten Bauunternehmen damit begannen, ihre Homepages ins Netz stellen zu lassen, waren das eher Notlösungen. Sie verfolgten das Ziel, im Netz präsent zu sein. Allerdings war der Glaube daran, damit schon wieder Ruhe zu haben, ein Irrglaube. Homepages wollen ständig erneuert und mit Leben gefüllt werden.

Homepage-Verbesserungen finden kein Ende

Zwischenzeitlich erfolgten deshalb Verbesserungen, Erneuerungen sowie anspruchsvollere Lösungen, Strukturen und Gestaltungen. Für viele Bauunternehmer notwendige Übel, die nicht ihr Metier sind. Allerdings werden diese sich in Zukunft mehr damit auseinandersetzen müssen, denn die Entwicklung steht nicht still. "Marketing kann man in einem Tag lernen. Man braucht allerdings ein Leben lang, um es zu beherrschen" (Peter Drucker).

Internet in Kundenakquisition auf Platz zwei

Tatsache ist, dass digitale Wege zur Akquisition neuer Bauinteressenten nahezu ein Viertel aller neuen Bauinteressenten generieren. Anbieter-Homepage und elektronische Immobilienanzeigen inklusive.

Nach dem Empfehlungsgeschäft nehmen diese mittlerweile den zweiten Platz ein. Da lohnt es sich darüber nachzudenken, wie das Empfehlungsgeschäft zielführend mit dem Internet kombiniert werden kann. Die Antwort lautet: Mittels Veröffentlichung von Qualitäts-Content auf verschiedenen Plätzen im Internet.

Vorgehensweise

An glaubwürdigen und belastbaren Qualitäts-Content gelangt ein Bauunternehmen am schnellsten über eine schriftlich durchgeführte Bauherrenbefragung. Dazu werden alle übergebenen Bauherren zum Beispiel der letzten 12 Monate befragt. Die Fragen umfassen alle Parameter der Leistungspalette vom ersten Kontakt bis zur Abnahme.

Qualitäts-Berichterstattung generiert Qualitäts-Erlebniswelt

Liegen die Ergebnisse in Form von Rückläufern auf dem Tisch, werden diese ausgewertet und mit Texten und Grafiken im Internet veröffentlicht. Dort werden sie von Bauinteressenten bereits sehr früh in den ersten Recherchen auf der Anbieter-Homepage, in PR-Portalen, Qualitäts-Blogs, Kundenforen oder in den sozialen Medien wahrgenommen. Das verstärkt deren Motivation zur persönlichen Kontaktaufnahme.

Vertrauensbildung von Anfang an

Ergebnisse aus Bauherrenbefragungen tragen erheblich zu einer ersten und wichtigen Vertrauensbildung bei. Sie geben Bauinteressenten mehr Orientierung und persönliche Sicherheit. Dadurch unterstützen sie nachhaltig die Vertriebsarbeit im Bauunternehmen.

Bedürfnisse und Erwartungen von Bauinteressenten besser bedienen

Bauinteressenten erwarten ein Plus an persönlicher, fachlicher und materieller Sicherheit von ihrem zukünftigen Baupartner. Mehr jedenfalls als Wettbewerber anbieten. Über veröffentlichte Ergebnisse aus Bauherrenbefragungen bekommen sie es. Sie als Bauunternehmer können diese Erwartung ebenso erfüllen, indem sie verbindliche Beurteilungen übergebener Bauherren zu Ihrer Qualitäts- und Serviceleistung im Netz veröffentlichen.

Qualitätsinformationen kommunizieren

Gemeint sind damit konkrete, nachvollziehbare Ergebnisse aus Qualitäts-Bewertungen, Referenzbefragungen sowie Rezensionen und Empfehlungen übergebener, erfahrener Bauherren. Wenn diese auf der Homepage und an anderen Stellen im Netz von Bauinteressenten gefunden werden, werden diese schon in einer sehr frühen Phase der Recherche zielführend bedient.

Fazit:

Mit einem veröffentlichten und gut verschlagworteten Qualitätsprofil in der Außendarstellung generieren Bauunternehmer sichtbare Inhalte bei Google & Co. Diese sind für die Entscheidung ihrer Zielgruppe zur Kontaktaufnahme relevant. Mit digitalem Qualitäts-Marketing verbessern Sie als Bauunternehmer ihr Homepage-Ranking, erzeugen mehr Aufmerksamkeit und steigern die Attraktivität Ihres Bauunternehmens.

Die Sichtbarkeit im Internet führt zur Wahrnehmung konkreter, aussagefähiger Qualitätsmerkmale. Diese erzeugen eine scharfe Qualitätsabgrenzung und generieren Potenzial für neue Bauinteressenten sowie zusätzlichen Absatz und Umsatz. Budgets für konventionelle Werbemittel können ohne Folgewirkung teilweise oder ganz gestrichen werden.

Verantwortlich: Theo van der Burgt (Geschäftsführer BAUHERRENreport GmbH)

15. Feb 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

12 Bewertungen (Durchschnitt: 4.8)

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, Herr Theo van der Burgt (Tel.: +49 (0) 2131-742 789-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 516 Wörter, 5091 Zeichen. Artikel reklamieren

Unser KERNGESCHÄFT besteht aus QUALITÄTS-EMPFEHLUNGSMARKETING für BAUUNTERNEHMEN. Dazu bedienen wir uns authentischer, repräsentativer QUALITÄTSBEWERTUNGEN aus schriftlich durchgeführten BAUHERRENBEFRAGUNGEN.


Die BAUHERRENreport GmbH ist das EINZIGE UNERNEHMEN in Deutschland, das sich ausschließlich auf die Ermittlung und Veröffentlichung der zertifizierten QUALITÄTS-PERFORMANCE für BAUUNTERNHEMEN spezialisiert hat.


Um Bauqualität professionell zu ermitteln und zu kommunizieren, arbeitet das Unternehmen mit dem ifb IINSTITUT FÜR QUALITÄTSSICHERUNG IM BAUWESEN GMBH zusammen. Beide Unternehmen betreiben die QUALITÄTS-PLATTFORM BAUHERREN-PORTAL sowie diverse Bauqualitäts-BLOGS, FOREN und andere Seiten in den SOZIALEN MEDIEN.


In der BAUHERRENreport GmbH geht es um REFERENZMARKETING: TESTIMONIALS in Form von Erfahrungen, Bewertungen, REZENSIONEN, REFERENZEN und Kundenstimmen. Wir sichern die VERBINDLICHKEIT unserer EMPFEHLUNGEN durch REPRÄSENTATIVE, SCHRIFTLICH VERBINDLICHE Bauherren-Befragungen ab und zitieren deshalb AUSSCHLIESSLICH Ergebnisse aus DEREN INHALTEN.


ZIELGRUPPE sind Inhaber-geführte, regionale Haus- und Wohnungsbau-Unternehmen: BAUTRÄGER und BAUBETREUER, FERTIG- und MASSIVHAUS-HERSTELLER, die in ihrem Einzugsgebiet eine führende QUALITÄTSPOSITION ausfüllen.


Jedes Bauunternehmen bekommt einen GEBIETSSCHUTZ mit vertraglich abgesicherter ALLEINSTELLUNG für das relevante Einzugsgebiet bzw. den Landkreis des Firmensitzes.


Themen: QUALITÄTS-EMPFEHLUNGSMARKETING, Bewertungsmarketing, PERFORMANCE-MARKETING, Rezensionsmarketing, INFLUENCER-MARKETING, Wettbewerbsabgrenzung, ABGRENZUGS-MARKETING.


Sichern Sie Ihrem Bauunternehmen einen einzigartigen WETTBEWERBSVORSPRUNG durch eine scharfe und einzigartige QUALITÄTSABGRENZUNG: QUALITÄT. EINZIGARTIG. DARSTELLEN.


Für die QUALITÄTSGEMEINSCHAFT: Theo van der Burgt (Geschäftsführer)


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von BHR Bauherrenreport GmbH


BAUHERRENreport GmbH: Qualitäts-Empfehlungsmarketing für Bauunternehmen

Abgrenzung über Qualitätsmerkmale wichtiger als alles Andere

08.03.2021
08.03.2021: "Die Ansprüche wachsen mit den Bedürfnissen" (Robert Aubell) Qualitätsmarketing oder das Marketing mit Qualitätsmerkmalen ist gefragter denn je. In nahezu jeder Handelsplattform ist es ein wichtiger Bestandteil in den Kaufprozessen. Dabei geht es nicht um Slogans und lockere Werbesprüche auf der Homepage oder in den gebräuchlichen Werbemitteln. Bauinteressenten brauchen Orientierung, Qualitätsmarketing gibt ihnen Orientierung. Orientierung ist wichtig für eine zielführende Entscheidungsfindung. Diese bekommen Bauinteressenten über werbliche Aussagen, die mehrheitlich nahezu alle Bauu... | Weiterlesen

Bauunternehmen grenzen sich über Listung im BAUHERREN-PORTAL vom Marktumfeld ab

Abgrenzung über Qualitätsmerkmale wichtiger als alles Andere

07.03.2021
07.03.2021: Abgrenzungen haben kurze Halbwertzeit Es lohnt sich also, über eine nachhaltige Abgrenzungsstrategie nachzudenken. Möglichkeiten, sich von Wettbewerbern abzugrenzen, vorausgesetzt, diese sind bezahlbar, gibt es. Ein großer Nachteil, den nahezu alle gemein haben, ist die kurze Halbwertzeit. Sie sind nämlich alle kopierbar und werden gerne mit der Zeit von Wettbewerbern nachgemacht. Wirksame Abgrenzung über individuelles Qualitätsprofil Bei der wirkungsvollsten Abgrenzung eines Bauunternehmens, die aus individuell erbrachten, nachgewiesenen Qualitäts- und Serviceleistungen besteht, ist da... | Weiterlesen

BAUHERRENreport GmbH unterstützt Akquisition im Haus- und Wohnungsbau

Empfehlungsmanagement mit Internet verknüpfen

06.03.2021
06.03.2021: Erfolgreiche Akquisition bedeutet auch, sichtbar besser zu sein In der Akquisition geht es längst nicht mehr um Broschüren, Kataloge und Zeitschriften. Diese konventionellen Instrumente sind im Zeitalter des Internet dabei, sich zu verabschieden. Es geht primär um die Kunden- bzw. Bauherrenzufriedenheit, die bereits in der Außendarstellung des Bauunternehmens wahrgenommen werden soll. Mit Kennzahlen, warum sich diese wie zusammensetzt, können Bauinteressenten von Beginn der Akquise an begeistert und nachhaltig gebunden werden. Der Weg führt über Bauherrenbefragungen Eine professione... | Weiterlesen