Wir nutzen Cookies, um Ihren Besuch auf unserer Website und unseren Service zu optimieren.
Wir betrachten die weitere Nutzung unserer Website als Zustimmung zu der Verwendung von Cookies.
PortalDerWirtschaft.de



Suchmaschinenoptimierung mit PdW
mit Content-Marketing - Ihre News

Retro-Fit für das Lager

Von OHRA Regalanlagen GmbH

DWF Baustoff-Fachhandel setzt auf Kragarm- und Palettenregale von OHRA

Dank der Erweiterung seines Lagers am Standort Berlin-Pankow mit Paletten- und Kragarmregalen von OHRA konnte DWF Baustoff-Fachhandel die vorhandenen Lagerkapazitäten erheblich ausbauen

In einer neuen Lagerhalle wurden Paletten- und Kragarmregale so miteinander kombiniert, dass optimale Lagerplätze für das Sortiment an unterschiedlichsten Dach- und Fassadenbaustoffen geschaffen werden konnten. Dabei profitierte DWF auch von der Langlebigkeit der Regale von OHRA und der Kontinuität in der Produktpalette des Kerpener Regal-Spezialisten: Denn so ließen sich im Sinne der Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit im neuen Lager Regalelemente wiederverwenden, die bereits 2010 im „alten“ Lager installiert wurden.

Die neu errichtete, 12 Meter hohe Lagerhalle entstand auf einer Fläche von 1.000 Quadratmetern und bietet zusätzlichen Platz für neue Artikel wie Fassadenpaneele, Dämmplatten oder Konstruktionsvollholz. Viele der jetzt komfortabel und geschützt in Regalen untergebrachten Artikel wurden früher im Außenbereich und auf dem Boden gelagert. So konnte mit den bis zu 6,58 Meter hohen Palettenregalen und rund 7 Meter hohen Kragarmregalen sowohl die Lagerkapazität erweitert, als auch der Zugriff auf die Waren deutlich verbessert werden. Insgesamt installierte OHRA vier rund 18 Meter lange Regalzeilen, bestehend aus Paletten- und Kragarmregalen, sowie entlang der Innenwände der Halle zwei 25,5 Meter lange Kragarmregale mit sechs Lagerebenen. Weitere Kragarmregale bieten im Außenbereich Platz für unempfindlichere Baustoffe.

Der Neubau ergänzt eine bereits vorhandene Lagerhalle, die auch schon mit Regalen von OHRA ausgestattet war. Teile dieser Regalanlage konnten beim Neubau wiederverwendet werden. Denn OHRA pflegt eine hohe Kontinuität in der Produktpalette – die bei DWF verwendeten Kragarmregale des Typs K60 sind bereits seit rund 40 Jahren auf dem Markt, die Palettenregale vom Typ P3 immerhin bereits seit 30 Jahren. So sind für alte Regale nach wie vor Ersatzteile verfügbar, zudem lassen sich vorhandene Regale problemlos in neue Regalanlagen integrieren – zum Beispiel bei Lagererweiterungen wie bei DWF oder auch beim Umzug eines Unternehmens. Anker, Schrauben und ähnliches Befestigungsmaterial wird dabei durch neue Bauteile ersetzt. Stiele, Rahmen, Arme und Auflagen lassen sich aber mühelos wiederverwenden, wobei OHRA seine Kunden die Möglichkeiten eines „zweiten Lebens“ für OHRA-Regale ausführlich berät.

 

 

29. Mrz 2021

Bewerten Sie diesen Artikel

Noch nicht bewertet

Teilen Sie diesen Artikel

Hinweis

Für den Inhalt der Pressemitteilung ist der Einsteller, G. Cataldi (Tel.: +49 2237/64-0), verantwortlich.

Pressemitteilungstext: 318 Wörter, 2445 Zeichen. Artikel reklamieren

Hersteller von Regalsystemen und Lagertechnik für Industrie- und Handelsbetriebe. Planung, Produktion und Montage aus einer Hand. Europaweiter Verkauf mit eigenen Verkaufsbüros in 14 Ländern. Kragarmregale, Regale mit Dach, Schwerlastregale, Regalhallen. Kostenlose Fachberatung vor Ort.


Einseitige und doppelseitige Kragarmregale, entweder pulverbeschichtet für den Inneneinsatz oder feuerverzinkt für den Außenbereich. Besonders die hohen Tragfähigkeiten der Kragarmregale sind für eine Vielzahl an Branchen der ausschlaggebende Faktor, sich für einen Hersteller zu entscheiden, der seit mehr als 40 Jahren auf dem Markt der Regal- und Lagertechnik als führender Anbieter für Kragarmregale aktiv ist.


Kommentar hinzufügen

Name*
E-Mail*
Institution
Website
Ihr Kommentar*
Bitte lösen Sie 4 + 6

Weitere Pressemeldungen von OHRA Regalanlagen GmbH


Stocker Fenster: Optimale Platzausnutzung

Verfahrbare Kragarm-Regalanlage für die Holzlagerung

11.02.2021
11.02.2021:   Die Steuerung der Anlage erfolgt per Funk zum Beispiel vom Stapler aus oder alternativ per Hand an den Verfahrwagen. Die Funkfernsteuerung ermöglicht auch Sonderfunktionen wie eine Positionierung der Regale für die manuelle Kommissionierung oder das automatische Freigeben der Durchfahrt zu einem Hallentor nach einer gewissen Zeit ohne Bewegung. Zudem wurde die Fernsteuerung der Anlage so erweitert, dass mit ihr auch vier Hallentore bedient werden können.   Stocker fertigt individuelle Holz- und Holz-Metallfenster für alle Arten von Gebäuden. Dank einer hochmodernen Fertigung kann der... | Weiterlesen

28.01.2021
28.01.2021:   Die Blockstapelung erforderte ein aufwendiges Handling, um an die benötigten Waren zu gelangen. Das Umlagern der Waren stellte ein Risiko für die Waren dar, immer wieder wurde das Baumaterial dabei beschädigt. Beschädigte Ware und das umständliche Handling bedeuteten aber auch für die Lagermitarbeiter ein Sicherheits-Risiko. Zudem ermöglichte die Blocklagerung die Unterbringung von Waren nur auf einer Ebene.   Daher entschloss 4PLUS sich, das Lagerkonzept zu optimieren und die Blockstapelung durch zwei 23,4 Meter lange Kragarm-Regalzeilen von OHRA zu ersetzen. Die beidseitig mit 1,2... | Weiterlesen

Schreinerei Schmidt: 40 % mehr Lagerkapazität plus Strom vom Dach

Kragarm-Lager für Platten- und Massivholz

26.10.2020
26.10.2020:   Die in Pößneck, bei Jena, ansässige Schreinerei entwirft und fertigt schwerpunktmäßig Einzelstücke in Massivholz oder aus hochwertigen Plattenmaterialien. Dazu bezieht der Betrieb die benötigten Hölzer in der Regel von Holzhändlern der Umgebung, so dass eine nachhaltige Bewirtschaftung und kurze Transportwege gut nachvollziehbar sind.   Nachhaltigkeit spielte auch bei der neuen Regalanlage eine Rolle, mit der die Schreinerei zusätzlichen Platz für Platten- und Massivholz schaffen wollte: Das von OHRA gelieferte, 30 Meter lange Kragarmregal trägt eine Fotovoltaikanlage, die reg... | Weiterlesen